Shops

Bundesliga-Fanshops im Vergleich

Im Test: Die Online-Shops der Fußball-Bundesligisten

bundesliga-fanshops
bundesliga-fanshops-testsiegel

Das Merchandising von Bundesliga-Mannschaften umfasst weit mehr als den Verkauf von Schals und Fahnen vor dem Stadion. Es ist ein Millionengeschäft, schließlich ist Fußball laut dem russischen Komponisten Dmitri Shostakovich das „Ballett der Massen”. Getestet.de hat die Fanshops der Clubs verglichen. Dabei zeigte sich, dass die sportlich erfolgreicheren Vereine in vielen Fällen für das Geschäft mit dem Fanbedarf besonders gut gerüstet sind. Doch es gibt auch andere Beispiele.

 
  1. Platz 2. Platz 3. Platz 4. Platz  
           
  bayern-muenchen-logo1 vfl-wolfsburg-logo1 vfb-stuttgart-logo1 bvb-logo2  
  zum Anbieter zum Anbieter zum Anbieter zum Anbieter  

 

Getestet von CHH

An den wichtigsten Spielstätten des Landes gibt es mehr zu kaufen als die traditionelle Stadionwurst. Die Vereine vermarkten die Leistungen ihrer Lizenzspieler und das Image der Teams als Markenprodukte in Shops am Spielfeldrand und im Internet. Getestet.de hat die Online Fanshops der folgenden 18 Bundesliga-Mannschaften verglichen: 1. FC Kaiserslautern, 1. FC Köln, 1. FC Nürnberg, 1. FSV Mainz 05, Bayer 04 Leverkusen, Borussia Dortmund, Eintracht Frankfurt, FC Bayern München, FC Schalke 04, FC St Pauli, Hamburger SV, Hannover 96, SC Freiburg, SV Werder Bremen, TSG 1899 Hoffenheim, VfB Stuttgart, VfL Borussia Mönchengladbach, VfL Wolfsburg.

Deutscher Fanshop Meister 2010/11 ist in unserem Test der Online-Shop des FC Bayern München mit der Gesamtnote 1,1 (sehr gut) geworden. Denn hier stimmen sowohl der Internetauftritt, das Produktangebot, als auch der Service. „Abgestiegen” ist dagegen der Letztplatzierte, der Online-Shop des SC Freiburg mit der Gesamtnote 3,5 (ausreichend).

Getestet wurden die Qualität des Internetauftritts, der Shop mit seinen Leistungen und Preisen sowie der Service. Diese Teilnote Internetauftritt ging mit einer Gewichtung von 20 % und die Teilnote Kundenservice mit 15 % in die Gesamtnote ein. Die Kategorie Preis-Leistung beeinflusste mit einer Gewichtung von 65 % das Testergebnis am stärksten. Dazu zählen Kriterien wie Warenangebot, Bestellabwicklung oder Produktsuche. Bei den Online-Fanshops wurde jeweils nach Handtüchern mit dem Emblem des Vereins recherchiert, um die Suchfunktionen und Sortimente der Online-Händler miteinander zu vergleichen. Im direkten Preisvergleich ermittelte die Redaktion die Preise für ein kurzärmeliges Heimtrikot des jeweiligen Vereins in Größe L sowie für dessen individuelle Beflockung. Außerdem wurden die Preise für eine Baseballkappe in Kindergröße verglichen.

Platz 18: SC Freiburg Fanshop mit unprofessionellstem Shop der ersten Bundesliga

Positive Aspekte des Angebotes von scf-shop.de gibt es nur in Verbindung mit der Tatsache, dass das Merchandising beim SC Freiburg nicht so kommerziell betrieben wird wie bei manch anderem Bundesliga-Verein. Der Shopbetreiber ist über einen Festnetzanschluss zu erreichen und Retouren sind versandkostenfrei möglich. Bei Bestellungen entfallen die 5 € Versandkosten aber erst ab einem Warenwert von 150 €. Neben mangelndem Service und vergleichsweise unattraktiven Geschäftsbedingungen fällt der vergleichsweise schlechte Internetauftritt ins Auge. So sind die Waren auf der Internetseite nicht in Produktkategorien einsortiert. Einen Überblick über das vollständige Sortiment bietet erst ein Katalog, der als PDF-Datei heruntergeladen werden kann.

Platz 17: Teuerste Trikot-Beflockung bei Bayer 04 Leverkusen

Computernutzer kennen das Phänomen, dass manche Hersteller versuchen, mit teurem Zubehör Geld wiederzubekommen, das sie im Preiskampf mit ihren Endgeräten verloren haben. Ein Beispiel dafür sind teure Patronen für günstig erworbene Tintenstrahldrucker. Ähnlich läuft es auch beim sogenannten Beflocken von Fußball-Trikots. Ein Unikat wird das Spielerhemd erst durch den eigenen Namen auf dem Rücken. Zusammen mit einer Nummer kostet das bei shop.bayer04.de 19,90 €. So teuer ist es bei keinem anderen Fanshop einer Bundesliga-Mannschaft. Unter anderem deswegen erhält der Anbieter mit der Teilnote 4,5 eine recht schlechte Bewertung in der Kategorie Leistung. Gut ist der Teilnehmer dagegen mit den Teilnoten 1,4 beziehungsweise 1,9 in den Kategorien Internetauftritt und Service. Die Gesamtnote für shop.bayer04.de beträgt 3,4 (befriedigend).

Platz 16: Eintracht Frankfurt mit wenig Produkten und der einzigen Einkaufs-App der Liga

Trotz mäßigen Abschneidens von Eintracht Frankfurt ein Pluspunkte vorweg: Die Eintracht kann als einziger Bundesligaverein mit einer App zum mobilen Einkauf punkten. Auch ein eigener Youtube-Kanal und die Neuigkeiten per Newsletter UND Twitter fallen positiv auf. Der Internetauftritt des Shops bekommt jedoch nur die Teilnote 2,4. Mit 3,7 wird die Kategorie Leistung von uns bewertet. Denn das Sortiment bietet deutlich weniger Auswahl als die meisten anderen Shops. Das gilt nicht nur für kaum vorhandene Damenmode. Unsere Testsuche nach Handtüchern in den Vereinsfarben ergaben lediglich zwei Treffer. Der beste Teilnehmer hatte in diesem Beispiel acht Artikel zur Auswahl. Weil die Kategorie Leistung in unserem Test sehr hoch gewichtet ist, kann der perfekte Service (Teilnote 1,0) die Gesamtbewertung kaum noch positiv beeinflussen. Die Gesamtnote ist 3,0 (befriedigend).

Platz 15: 1. FC Köln Fanshop: Teures Sortiment und hohe Versandkosten

Zunächst wirkt die Startseite des Teilnehmers sehr professionell. Der Internetauftritt des Anbieters wurde von uns mit der Teilnote 2,1 als gut bewertet. Doch insgesamt betrachtet erreicht der Fanshop des 1. FC Köln nur die Note 2,6 (befriedigend). Denn der gute Eindruck trügt, die Preise des Shops sind vergleichsweise teuer und die ebenfalls relativ hohen Versandkosten von 5,90 € entfallen erst ab einem Warenwert von 150 €. In den Kategorien Service und Leistung liegen die Kölner mit den Teilnoten 2,8 bzw. 2,7 deutlich unter dem Durchschnitt der insgesamt 18 offiziellen Online-Shops für Fanartikel von Bundesliga-Teams.

Platz 14: FC St Pauli: Shop nicht in Fanfarben

Die Startseite des Online-Fanshops des FC St. Pauli macht auf den ersten Blick einen ordentlichen Eindruck. Das Design des Online-Shops ist nicht in den Clubfarben Braun-Weiß gehalten, sondern in Schwarz-Weiß. Für Fans kann das auf den ersten Blick verwirrend sein. Das Produktangebot des Anbieters kann im Großen und Ganzen überzeugen. Mit der Gesamtnote 2,6 (befriedigend) schneidet der Hamburger Kultverein trotzdem nur mittelmäßig ab. Denn insbesondere beim Service gibt es für den Online-Händler aus Hamburg Raum für Verbesserungen. Es gibt zum Beispiel keine Hilfe durch eine Liste häufig gestellter Fragen und auch kein Kontaktformular für Fanfragen. Das mit der Teilnote 2,5 bewertete Produktangebot des Online-Händlers kann die Gesamtnote stabilisieren.

Platz 13: 1. FSV Mainz 05 patzt beim Service

Wer beim offiziellen Online-Fanshop des FSV Mainz 05 per E-Mail eine Anfrage stellt, muss auf eine Antwort unter Umständen lange warten – wie unsere Tester. Unsere Anfrage per Mail blieb unbeantwortet. Auch ein Kontaktformular suchten wir vergebens. Fazit: nur Teilnote 4,4 in Sachen Service. Das Produktangebot der Mainzer ist jedoch alles in allem als gut zu bezeichnen, was unter anderem zu der guten Note (2,0) in der Rubrik Leistung führte. Es fragt sich nur, ob der Nutzer bis zum Einkauf kommt. Denn an der Konzeption der Shop-Startseite wurde offenbar denn sie macht im Vergleich mit anderen Anbietern nicht gerade Lust aufs Shopping. Dabei hat die Seite es in sich. Für Kinder gibt es hier zum Beispiel besonders günstige Schnäppchen zu schlagen. Bei Nichtgefallen können Bestellungen aber leider erst ab einem Warenwert von 100 € kostenfrei zurückgeschickt werden. Die Gesamtnote lautet 2,4 (gut).

Platz 12: FC Schalke 04 Fanshop mit skurrilen Artikeln

Beim Besuch der Startseite des Online-Fanshops des FC Schalke 04 hat der Kunde das Gefühl, bei einem gut organisierten Händler gelandet zu sein. Das Sortiment ist breit und mit Artikeln wie zum Beispiel dem S04-Gartenzwerg auf die Anhänger des Traditionsvereins aus dem Ruhrgebiet abgestimmt. Insgesamt werden die Erwartungen des Nutzers allerdings nicht umfassend erfüllt. So gibt es beim Service Mängel, welche die Bewertung des Online-Fanshops von Schalke 04 herunterziehen. Die Gesamtnote des Vereins daher: 2,5 (befriedigend).

Platz 11: Hannover 96 kann fast nur beim Service punkten

In der Kategorie Service erhält der Fanshop von Hannover 96 von uns die passable Teilnote 1,9. Doch das kann das Gesamtbild nicht wesentlich aufhellen. Auf dem elften Platz landet 96 vor allem wegen größerer Mängel im Produktangebot. So kostet das Trikot der amerikanischen Sportmarke „Under Armour” immerhin 64,95 € und das Kinder-Cap für die jungen 96-Fans vergleichsweise teure 14,96 €. Mädchen und Frauen finden bei dem Online-Händler nur wenige Kleidungsstücke. Für die Kategorie Leistung gibt es von uns daher nur die Teilnote 2,5. Mit der Teilnote 2,4 bewerten wir den Internetauftritt des Online-Händlers aus Hannover. 2,4 (gut) beträgt ebenfalls die Gesamtnote in unserem Test.

Platz 10: Fanshop der 1. FC Nürnberg stellt sein Licht unter den Scheffel

Der Fanshop des 1. FC Nürnberg kann mehr als sein Platz in der zweiten Hälfte der Tabelle vermuten lässt. Als Gesamtnote erhält er eine 2,2 (gut). Hier wird dem Kunden guter Service geboten. Doch das wird erst bei genauerem Hinsehen deutlich. Denn die Gestaltung der Internetseite wird dem Oberhaus des deutschen Fußballs leider noch nicht ganz gerecht. In der Kategorie Internetauftritt erhält Shop daher nur eine 2,6. Da sich der Teilnehmer bei modernen Kommunikationsformen wie zum Beispiel einer App für den mobilen Einkauf oder Buttons zur Kontaktaufnahme via Facebook oder Twitter schwer tut, gibt es für die Kategorie Service die Note 2,4. Richtig gut ist der Anbieter nämlich nur bei den traditionellen Übertragungswegen wie zum Beispiel Post, Telefon und Telefax. Doch Solidität bei den Merkmalen der Kategorie Leistung führen zu einer Teilnote von 2,1 und verbessern den Schnitt deutlich.

Platz 9: HSV Hamburg Fanshop überzeugt ohne Glanz

Letztlich hat das als solide aber glanzlos zu bezeichnende Sortiment des Online-Fanshops für die Gesamtnote 2,2 (gut) gereicht. Denn für das in der Kategorie Leistung zusammengefasste Produktangebot inklusive der angebotenen Nebenleistungen haben wir die Teilnote 2,3 vergeben. Die Bewertungen der beiden anderen Kategorien Internetauftritt und Service fallen sehr unterschiedlich aus. Auf den ersten Blick finden Besucher des Anbieters eine aufgeräumte und ansprechend gestaltete Internetseite vor. Dafür haben wir die Teilnote 1,3 vergeben. Es zeigt sich allerdings, dass der Service des Händlers einige Wünsche offen lässt. Der gepflegte Internetauftritt lässt mehr erwarten. Etwas Außergewöhnliches wird dem Kunden des Online-Fanshops leider nicht geboten – guter Durchschnitt.

Platz 8: TSG 1899 Hoffenheim-Shop macht Onlinefreunden Spaß

Mäzen der Turn- und Sportgemeinschaft aus dem Sinsheimer Stadtteil Hoffenheim ist ein Mitgründer des internationalen Software-Riesen SAP. Es ist also wenig verwunderlich, dass beim Internetauftritt des Fanshops von 1899 Hoffenheim auf technische Perfektion Wert gelegt wird. In der Kategorie Internetauftritt gibt es von uns die Teilnote 1,6. Insgesamt erreicht der Teilnehmer aber nur die Gesamtnote 2,2 (gut). Denn für die beiden weiteren Kategorien Leistung und Service gibt es jeweils die Teilnote 2,4. Ins Gewicht fällt dabei unter anderem, dass einige Detailinformationen zum Beispiel zum Thema Rückversand von Waren nicht ohne weiteres auf der Internetseite des Online-Fanshops zu finden sind. Wer also noch vor offenen Fragen steht, muss die Hotline anrufen oder ein Kontaktformular im Internet ausfüllen. Eine Antwort auf diese blitzschnelle Form der Anfrage erreichte uns bei unserem Test aber erst nach knapp anderthalb Tagen.

Platz 7: Werder Bremen Fanshop hat Defizite beim Service

Wer Fragen zu dem Angebot des Online-Fanshops von Werder Bremen hat, sollte nicht schüchtern sein. Denn es gibt dort zwar viele Kontaktmöglichkeiten, es fehlen auf der Internetseite jedoch Angebote zur Recherche auf eigene Faust. So gibt es keine Liste mit häufig gestellten Fragen oder Unterseiten, auf denen Details der Online-Bestellungen erklärt werden. Es gibt lediglich die Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die auch als PDF-Dokument verfügbar sind. Der Online-Fanshop der Bremer Fußball-Profis wirkt insgesamt betrachtet jedoch sehr gut organisiert. Er bekommt von uns die Gesamtnote 2,0 (gut) vor allem dank der guten Präsentation seiner Waren. Erhebliches Verbesserungspotenzial gibt es nur bei der Servicequalität. Sie wird von uns mit der vergleichsweisen schlechten Teilnote 3,8 bewertet. Hier hat der Anbieter noch Nachholbedarf.

Platz 6: 1. FC Kaiserslautern mit durchwachsener Leistung

Das obere Drittel unserer Tabelle eröffnet der Shop für die Freunde der „Roten Teufel” vom Betzenberg. Der Teilnehmer erhält von uns die Gesamtnote 1,8 (gut). Punkten kann der Fanshop des 1. FC Kaiserslautern vor allem in der am stärksten gewichteten Kategorie Leistung. Hier erhält er die Teilnote 1,2. Ein Wermutstropfen ist aber eine Lücke im Sortiment für Kinderkleidung mit FCK-Emblem. Mit mageren 4,2 wird dagegen der Service des Betreibers bewertet. Diese vergleichsweise schlechte Note lässt sich vor allem damit erklären, dass wir auf unsere Testfrage nach den Trikots der Saison 2009/2010 auch nach drei Tagen noch keine Antwort erhalten hatten. Mittelmäßig ist mit der Teilnote 2,0 letztlich unser Urteil in der Kategorie Internetauftritt. Positiv sind die vielen Kontaktmöglichkeiten, negativ zum Beispiel das Fehlen einer Online-Hilfe.

Platz 5: VfL Borussia Mönchengladbach verschenkt wichtige Punkte beim Service

Die Borussen vom Niederrhein könnten ganz weit oben in der Tabelle mitspielen. Der Verein verschenkt aber seine Chance durch eine schlechte Teilnote in der Kategorie Service. In die Teilnote 3,8 geht unter anderem die Wartezeit von mehr als zwei Tagen ein, die auf unsere Test-E-Mail folgte. Denn in der Kategorie Internetauftritt erhält der Teilnehmer trotz Schönheitsfehlern die Kategorienote 1,3. In der wichtigen Rubrik Leistung ist das Ergebnis sogar eine sehr gute 1,1. Denn das Produktangebot stimmt, ebenso die Leistungen. Ein Beispiel dafür sind die Versandkosten von nur 3,49 € bei geringem Warenwert. Auch die hohen Rabatte für Vereins- und Fanclubmitglieder wirken sich positiv aus.

Platz 4: Fanshop von Borussia Dortmund mit perfektem Internetauftritt

Den undankbaren vierten Platz belegt der BVB. Der Online-Fanshop von Borussia Dortmund erreicht mit 1,0 in der Kategorie Internetauftritt die Spitze der Bewertungsskala. Die wichtigsten Punkte sammelt der Anbieter allerdings in der Kategorie Leistung, die deutlich höher gewichtet ist. Abzüge gab es unter anderem für die vergleichsweise hohen Preise. Doch die Teilnote ist hier immer noch eine sehr gute 1,4. Deutlich schlechter schnitt der BVB-Fanshop mit 2,4 in der Kategorie Service ab. Denn hier besteht Nachholbedarf. Auf der Internetseite des Anbieters gibt es zum Beispiel kein Kontaktformular für Anfragen von Kunden.

Platz 3: VfB Stuttgart überzeugt mit gutem Design und 1A-Service

Die Menschen aus Baden-Württemberg können laut einer Eigenwerbung ihrer Landesregierung alles außer Hochdeutsch. Die Internetseite ihres VfB ist trotzdem auch für Nordlichter sehr gut verständlich. Die Internetpräsenz überzeugt unter anderem mit vielen Kontaktmöglichkeiten. Der Service ist gut, der Kundendienst besonders hilfsbereit. Lediglich einige Schönheitsfehler im Produktangebot des Online-Fanshops wirken sich negativ auf die Gesamtnote aus. So sind zum Beispiel die Versandkosten bei keinem anderen Teilnehmer im Test so teuer wie in diesem Shop. Mit dem Urteil 1,5 (gut) belegt der Online-Fanshop des VfB Stuttgart aber immerhin den dritten Platz in unserer Tabelle der 18 offiziellen Händler von Fanartikeln der Bundesliga-Mannschaften.

Platz 2: VfL Wolfsburg-Shop mit moderner Internetseite unser Vize-Meister

Beim Wölfeshop stimmen Internetauftritt und Service. Sowohl der erste Eindruck als auch der genauere Blick auf die Website lassen auf eine sehr professionelle Herangehensweise der Betreiber schließen. Auch beim Service werden alle Anforderungen erfüllt. Extrapunkte gab es dafür, dass die Angebote des Online-Fanshops bei Facebook und Twitter im Header der Internetseite verlinkt sind. Nur beim Produktangebot gibt es kleinere Mängel. Die Suchfunktion auf der Internetseite lässt sich zum Beispiel nicht verfeinern und die Registrierung als Neukunde muss nicht bestätigt werden, was zu Anmeldungen durch Dritte führen kann.

Platz 1: Unser Fanshop-Meister 2010/11 heißt FC Bayern München

Der Online-Fanshop des deutschen Rekordmeisters FC Bayern München ist unser Testsieger. Der Teilnehmer überzeugte vor allem mit einem breiten Sortiment an Produkten zu günstigen Preisen. Das gute Bild des Händlers runden ein erstklassiger Internetauftritt und guter Service des Teilnehmers ab. Der Kundendienst der Bayern erhält von uns die Teilnote 1,7. Doch in der Kategorie Leistung schneiden die Bayern mit 1,0 ab – besser geht es nicht. Für den Internetauftritt gilt das Gleiche, eine glatte 1 steht zu Buche. Alles in allem ist der Shop vom FC Bayern München von keinem Mitbewerber zu toppen.

Fazit

Letztlich ist die Leidenschaft für Fußball ein Bauchgefühl und keine Kopfsache. Alle Entscheidungen zu diesem Thema sind also weniger mit rationalen Urteilen über Qualität und Leistung verbunden, als vielmehr mit Emotionen. Einem treuen Anhänger dürften eventuelle Mängel bei dem Fanshop „seiner” Mannschaft daher egal sein. Allen Fußball-Interessierten offenbart unser Test aber wissenswerte Details darüber, wie die 18 wichtigsten Vereine im deutschen Profi-Fußball das lukrative Geschäft mit dem Merchandising ihrer Teams handhaben. Auffällig ist der Gleichlauf von sportlichem Erfolg und Professionalität in der Nutzung der eigenen Marke: Qualitativ meisterlich und bei der Sprachauswahl kosmopolitisch geht es beim Rekordmeister FC Bayern München zu. Der Fanshop des Aufsteigers der Saison 2008/09, dem SC Freiburg, ist in Sachen Fanshop noch nicht beim Bundesliganiveau angekommen.

 

    Internetauftritt (20%) Leistung (65%) Service (15%) Gesamtnote Zum Anbieter  
                     
  1. FC Bayern München 1,0 5-01 1,0 5-01 1,7 4-0 1,1
Testbericht
 
  2. VFL Wolfsburg 1,0 5-01 1,5 4-5 1,0 5-01 1,3
Testbericht
 
  3. VFB Stuttgart 1,0 5-01 1,7 4-0 1,0 5-01 1,5
Testbericht
 
  4. BVB Dortmund 1,0 5-01 1,4 4-5 2,4 3-5 1,5
Testbericht
 
  5. Borussia Mönchengladbach 1,3 4-5 1,1 5-01 3,8 1-5 1,5
Testbericht
 
  6. 1.FC Kaiserslautern 2,0 4-0 1,2 5-01 4,2 1-0 1,8
Testbericht
 
  7. SV Werder Bremen 1,4 4-5 1,8 4-0 3,8 1-5 2,0
Testbericht
 
  8. 1899 Hoffenheim 1,6 4-5 2,4 3-5 2,4 3-5 2,2
Testbericht
 
  9. Hamburger SV 1,3 4-5 2,3 3-5 3,1 2-5 2,2
Testbericht
 
  10. 1. FC Nürnberg 2,6 3-5 2,1 4-0 2,4 3-5 2,2
Testbericht
 
  11. Hannover 96 2,4 3-5 2,5 3-5 1,9 4-0 2,4
Testbericht
 
  12. FC Schalke 04 2,2 4-0 2,3 3-5 3,5 2-0 2,5
Testbericht
 
  13. 1. FSV Mainz05 2,4 3-5 2,0 4-0 4,4 0-5 2,5
Testbericht
 
  14. FC St. Pauli 2,8 3-0 2,5 3-5 2,6 3-5 2,6
Testbericht
 
  15. 1. FC Köln 2,1 4-0 2,7 3-0 2,8 3-0 2,6
Testbericht
 
  16. Eintracht Frankfurt 2,4 3-5 3,7 1-5 1,0 5-01 3,0
Testbericht
 
  17. Bayer Leverkusen 1,4 4-5 4,0 1-0 1,4 4-5 3,1
Testbericht
 
  18. SC Freiburg 4,1 1-0 2,7 3-0 4,7 3,3
Testbericht
 
11. Januar 2011

Schlagworte:

     
     
 
  1. Herrlich sagt:

    Ist ja schon witzig, dass das Trikot von Hannover als zu teuer bewertet wird. Wenn ich mir aber die Erwachsenentrikots in der Liga angucke, dann liegt 96 mit einem Preis von 64,95 auf dem 13.Platz.

    64,95 ist viel zu viel. Aber im Vergleich zu den anderen kann man dafür doch keine Punkte abziehen.

    Insgesamt ein sehr fragwürdiger Vergleich auf SportBild-Niveau.

  2. Ice sagt:

    Sehr interessant dieser Bericht. Obwohl hier an manchen Stellen die Vergleiche anders sind.
    Auszug Mönchengladbach:
    ” In der wichtigen Rubrik Leistung ist das Ergebnis sogar eine sehr gute 1,1. Denn das Produktangebot stimmt, ebenso die Leistungen.”

    Auszug Bayer:
    “Zusammen mit einer Nummer kostet das bei shop.bayer04.de 19,90 €. So teuer ist es bei keinem anderen Fanshop einer Bundesliga-Mannschaft. Unter anderem deswegen erhält der Anbieter mit der Teilnote 4,5 eine recht schlechte Bewertung in der Kategorie Leistung.”

    Auszug Hannover:
    “Auf dem elften Platz landet 96 vor allem wegen größerer Mängel im Produktangebot. So kostet das Trikot der amerikanischen Sportmarke „Under Armour” immerhin 64,95 € und das Kinder-Cap für die jungen 96-Fans vergleichsweise teure 14,96 €. Mädchen und Frauen finden bei dem Online-Händler nur wenige Kleidungsstücke. Für die Kategorie Leistung gibt es von uns daher nur die Teilnote 2,5.”

    Es gibt noch mehr Beispiele, aber es soll kein Roman werden.

    Hannover und Bayer04 sind für mich von der Beschreibung her komplett identisch. Aber gut das da ein Unterschied von 2 Noten ist.

  3. Che sagt:

    Was ist das den für ein Test? DerBVB bekommt eine hohe Note, obwohl die Produkte sehr teuer sind und Clubs wie Köln usw. werden trotz ähnlich guten bzw. sogar besseren Auftritt bestraft. Einzig den FC Bayern bzw. die Plätz 1-3 kann man nachvollziehen. Danach folgt nuf noch eine Bewertung nach eigenem Geschmack oder sagen wir es so, nach eigenem Verein. Amateurhaft

 

     
     
   

Getestet.de Newsletter Anmeldung