Entertainment

Online-Sportwetten im Vergleich

Im Test: Wettanbieter im Internet

online-sportwetten2
online-sportwetten
Seit 2008 war die Vermittlung von Glücksspielen im Internet verboten. Nur oddset durfte hierzulande Wetten auf den Ausgang von Sportereignissen annehmen. Die Begründung, das diene dem Kampf gegen die Spielsucht, ließen die EuGH-Richter nicht gelten. Denn der staatliche Buchmacher rühre ja selbst eifrig die Werbetrommel und verleite so zum Zocken. Und ausländische Konkurrenten haben ein Recht auf “freien Dienstleistungsverkehr”.
 
  1. Platz 2. Platz 3. Platz 4. Platz  
           
  betfair-logo interwetten-logo bet365-logo bwin-logo  
  zum Anbieter zum Anbieter zum Anbieter zum Anbieter  

 

Getestet von ChH

Bessere Quoten als bei Oddset-Sportwetten?

Spielernaturen, die im Internet Sportwetten eingehen, interessiert vor allem ihr möglicher Gewinn. Das sportliche Interesse tritt in den Hintergrund, das finanzielle in den Vordergrund. Manche Fußballfans zum Beispiel wetten bewusst gegen ihren Lieblingsverein. Denn so kann sich der “zwölfte Mann” je nach Ausgang des nächsten Spiels entweder über einen Sieg seiner Mannschaft oder einen Gewinn freuen, der sich aus der Quote der Sportwette berechnet. Sie gibt an, welcher Betrag bei einem Euro Einsatz herausspringt. 1,60 Euro zum Beispiel bekommt, wer bei oddset einen Euro darauf setzt, dass Rekordmeister Bayern München auch in diesem Jahr die 1. Fußball-Bundesliga dominiert. Eine bessere Quote bieten die kommerziellen Anbieter betfair.de und bwin. Keinen Vorteil haben die Kunden von interwetten.com und mybet.com. Eine schlechtere Quote als oddset gibt es bei sportingbet, 888.com, bet365 und bet-at-home.com.

Gesamtsieger betfair.de bietet die beste Quote

Die Höhe der Quote bei unserer Beispielfrage nach dem nächsten Deutschen Meister ist in die Teilnote der Kategorie Leistung eingegangen. In unserem Vergleichstest hatte betfair.de mit 1,70 die höchste Quote. Die schlechteste Wettquote bot bet-at-home.com an. Dort wird bei einem Bundesliga-Gesamtsieger aus der bayrischen Landeshauptstadt genau das Anderthalbfache des Einsatzes ausgezahlt. Die schlesteste Note in der Kategorie Leistung erhielt aber mybet.com. Denn hier stehen neben den klassischen Fußball-Wetten auf den Sieg der Heim- oder Gastmannschaft beziehungsweise ein Unenstschieden nur noch Handicapwetten und Über/Unter-Wetten zur Verfügung. Bei der erstgenannten Wettart bekommt eine der beiden Mannschaften ein Tor gedanklich zugeschrieben. Mit diesem Handicap wird es für den Favoriten schwerer, zu gewinnen. Mit der geringeren Eintrittswahrscheinlichkeit steigt die Quote der Wette. Bei der Über/Unter-Wette geht es nur darum, ob mehr oder weniger als drei Tore fallen.

bet365 bietet die größte Sportwetten-Auswahl

Der zweitbeste Anbieter von online Sportwetten in der Kategorie Leistung hat bei der Vielfalt seiner Wettarten am meisten zu bieten: Möglich sind bei bet365 zum Beispiel Wetten auf den Halbzeitstand, das exakte Endergebnis oder den Torvorsprung des Siegers. Tipps werden für 38 Sportarten vom American Football bis zum Windhundrennen angenommen. Auch bei diesem Kriterium ist der Anbieter die Nummer Eins unter den acht Konkurrenten. Das Schlusslicht bildet auch bei diesem Kriterium dagegen wieder mybet.com mit 16 Sportarten, für die Wetten angenommen werden. Bei allen Anbietern können einzelne Tipps zu einer Kombibatios-Wette zusammengefasst werden. Die einzelnen Quoten werden dabei miteinander multipliziert, was eine sehr viel höhere Gesamtquote ergibt. Der Haken: Die Kombinationswette gilt nur dann als gewonnen, wenn sich jeder einzelne Tipp als richtig herausstellt. Anders ist das bei einer Systemwette aus mehreren Kombinationswetten. Ähnlich wie beim Lottospielen muss nicht jede Wette aufgehen. Doch je weniger Treffer der Wettspieler landet, desto geringer ist der Gewinn.

Anbieter von Sportwetten reduzieren Suchtgefahr

Ein solches Spielen mit System unterscheidet sich von dem gewöhnlichen Tippen von Fußballfans. Damit sich die Kunden nicht allzu sehr ihrer Wettleidenschaft hingeben, gibt es auf allen acht getesteten Internetseiten eine Aufklärung zur Spielsuchtgefahr. Punktabzug gibt es bei diesem Kriterium aber für bet-at-home.com und bwin. Denn sie verlinken einfach auf fremde Inhalte zu diesem Thema. Ähnlich kritisch zu bewerten ist, dass bet-at-home.com sein Bonus-Programm für Vielspieler nicht auf seiner Internetseite kommuniziert und dass bei bet365 und betfair.de Einzahlungen auf das Spielerkonto erst ab 10 Euro möglich sind. Das erschwert Anfängern, mit Mini-Wetten erste Erfahrungen zu sammeln. Auf das Spielerkonto kommt das Geld nicht nur per Banküberweisung. Ganze 28 Zahlungsmöglichkeiten werden vom international tätigen Glücksspiel-Anbieter 888.com akzeptiert. Um sich sein Guthaben auszahlen zu lassen, gibt es dort 21 Möglichkeiten. Zum Vergleich: Bei mybet.com und bet-at-home.com sind es nur die drei gängigsten. Eine Gewinn-Auszahlung innerhalb von 14 Tagen garantieren nur interwetten.com und sportingbet, allerdings nicht ausdrücklich.

Boni für Neukunden erleichtern erste Wetten

Wenigstens liegt bei keinem der getesteten Anbietern der Mindestwettbetrag über 5 Euro. Ansonsten wäre die allererste Partie möglicherweise auch ein sehr teures Vergnügen für Wett-Novizen. Spezielle Angebote mit Bonusguthaben oder Ähnlichem für Neukunden gibt es bei allen acht Anbietern, mit Ausnahme von bwin. Dort fehlt ebenso die Möglichkeit, ohne Risiko zu wetten. Das Gleiche gilt für bet-at-home.com und mybet.com. Und nur bei betfair.de muss in Zweifelsfällen bei der Registrierung das Alter nachgewiesen werden. Ein Limit zur Selbstregulierung der Spieler beim Einsatz fehlt bei mybet.com und sportingbet. In der Regel gibt es bei den Anbietern aber Grenzen für den maximal erzielbaren Gewinn. Dadurch ist vor allem bei hohen Quoten der mögliche Einsatz gedeckelt. Welche Spieler die höchsten Gewinne eingesackt haben, teilen die Anbieter bet-at-home.com, mybet.com und interwetten.com auf ihren Internetseiten auf Tages- oder Wochenbasis beziehungsweise in einer ewigen Bestenliste mit. Eine Community der Nutzer fehlt nur bei 888.com, bet365 und bet-at-home.com. Vorbildlich ist betfair.de mit einem Blog und einem Forum. Dafür gab es Bonuspunkte von uns.

Live-Wetten gehören zum Sportwetten-Standard

Statistiken zu den Sportarten, für die Wetten angeboten werden, gibt es auf allen acht Internetseiten. Ausführliche Sporthintergrundberichte wie beim staatlichen Anbieter oddset sucht man bei den Privaten aber vergeblich. Ein Sportwetten-Lexikon oder Glossar haben bet365, bwin und sportingbet auf ihren Internetseiten. Liveübertragungen gibt es bei bet-at-home.com, betfair.de und bwin zu sehen. Kunden von bet365 bekommen die wenigstens Live-Bilder zu sehen. Bei jedem der acht getesteten Anbieter gibt es für ausgewählte Sportereignisse neben Infos über den aktuellen Spielstand auch so genannte Live-Wetten. Mit ihnen kann man noch nach dem Anpfiff eines Spiels eine Wette platzieren. Tipps werden zum Beispiel auf den Schützen des nächsten Tores angenommen. Der Vorteil für den Wettenden: Anhand des bisherigen Spielablaufs kann die Leistung der beiden Mannschaften besser abgeschätzt werden.

betfair2-screenshot

Live-Wetten gibt es u.a. bei betfair mit Video-Streaming

Aktuelle Infos und Wetten auf den letzten Drücker

Das Endergebnis des Spiels kann bei jedem der acht Anbieter zwar bis zur letzten Minute vorm Anpfiff getippt, aber bei keinem von ihnen nach dem offiziellen Beginn der Partie verändert werden. Das erfuhren wir mithilfe einer Test-E-Mail, die an alle acht Anbieter ging. Darin fragten wir, ob das Ergebnis eines Spiels der Champions League auch erst während der Halbzeitpause getippt beziehungsweise geändert werden könne. Die Antwort wurde zwar auf allen acht Internetseiten bei den jeweils leicht ersichtlichen Wettregeln gut erklärt gegeben. Doch eine prompte E-Mail mit einem klaren Nein gab in nur sechs Fällen Sicherheit. Nur bei betfair.de kam zudem binnen Sekunden eine Eingangsbestätigung per Auto-Responder. Dafür gab es Sonderpunkte.

Kontakt zu den Anbietern von Sportwetten

Von mybet.com und 888.com gab es erst mehr als vier Tage später das erste Lebenszeichen. Das ist einer der Gründe, warum sie bei unserem Vergleichstest den letzten und vorletzten Platz in der Kategorie Service belegen. Ein weiterer Grund ist, dass sie ebensowenig wie interwetten.com und sportingbet keine Anwendungen für Multimedia-Handys anbieten. Einen Info-Service per SMS bietet nur bwin seinen Kunden an. Eine Kontaktaufnahme per Telefon ist bei allen acht Anbietern möglich. Doch nur bei 888.com, bet365 und sportingbet ist das Gespräch kostenlos. Positiv sticht 888.com auch damit aus der Masse hervor, dass der Anbieter sowohl bei Facebook als auch bei Twitter vertreten ist. Problematisch ist dagegen, dass die Kommunikation vonseiten der Kunden mit dem Anbieter 888.com nur per E-Mail-Formular möglich ist.

Sportwetten-Seiten ohne Standardangaben

Einen Newsletter für Interessierte, die sich noch nicht als Kunden registriert haben, gibt es leider bei keinem der Anbieter. Bei diesem Kriterium gibt es ebenso wie bei den Fragen danach, ob Betreiber und Thema der Internetseiten schnell ersichtlich sind, einheitliche Bewertungen für alle acht Anbieter. Dennoch weichen die Noten in der übergeordneten Teilkategorie Inhalt teilweise sehr stark voneinander ab. Während interwetten.com, bwin, bet-at-home.com und mybet.com das Feld der Sieger anführen, schneidet 888.com wieder sehr schlecht ab. Denn es gibt hier kein Impressum, das wie bei den Mitbewerbern über einen Direktlink im Header oder Footer der Seite ständig erreichbar ist. Außerdem fehlen hier eine aussagekräftige “Über Uns”-Seite und ein Hinweis auf die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Und eine für das komplexe Thema Sportwetten sinnvolle Online-Hilfe sucht man hier ebenfalls vergeblich.

Sehr benutzerfreundliche Sportwetten-Portale

Wie bereits erwähnt, legen interwetten.com, bwin, bet-at-home.com und mybet.com einen besonders guten Internetauftritt hin. Doch auch betfair.de kann mit dem Spitzenquartett mithalten – zumindest dann, wenn allein die Benutzerfreundlichkeit der Seiten betrachtet wird. In die Bewertung der Teilkategorie Usability geht unter anderem ein, dass die Startseite klar strukturiert und übersichtlich gestaltet ist. Ebenso spielt es eine Rolle, ob grelle Farben oder Werbung auf der Startseite von den Inhalten ablenken. Diese Kriterien erfüllen alle acht Anbieter ohne Beanstandungen. Auch das Sprachniveau ist jeweils tadellos. Das lässt sich im Großen und Ganzen auch über die Benutzerführung auf den Seiten sagen: Die Verlinkungen auf den Anbieterseiten sind als solche zu erkennen und führen nicht ins Leere. Unterschiede gibt es dann wieder bei den Ladezeiten der jeweiligen Startseiten. Und nicht überall sind die AGB und das Impressum nur einen Klick entfernt. Saftige Strafpunkte gibt es hierbei aber nur für 888.com, wo diese Standardangaben völlig fehlen.

 

    Internetauftritt (20%) Leistung (65%) Service (15%) Gesamtnote Zum Anbieter  
                     
  betfair-logo 1,7 4-0 2,5 3-5 2,0 4-0 2,3
Testbericht
 
  interwetten-logo 1,2 5-01 3,0 3-0 3,6 2-0 2,8
Testbericht
 
  bet365-logo 3,0 3-0 2,7 3-0 3,1 2-5 2,8
Testbericht
 
  bwin-logo 1,2 5-01 3,2 2-5 3,6 2-0 2,8
Testbericht
 
  bet-at-home-logo 1,2 5-01 3,5 2-0 3,5 2-0 3,0
Testbericht
 
  sportingbet-logo 1,6 4-5 3,3 2-5 3,9 1-0 3,0
Testbericht
 
  888-logo 3,9 1-0 3,0 3-0 4,5 0-5 3,5
Testbericht
 
  mybet-logo 1,2 5-01 3,6 2-0 4,7 3,6
Testbericht
 
28. September 2010

Schlagworte:

     
     
 
  1. Moneymaker sagt:

    Hallo zusammen !
    Ich suche schon seit Stunden über eine klarre, deutliche Aussage ob man im Internet Sportwetten in diesen Portalen abschließen darf? Ich lese immer nur juristische halbwahrheiten, ich würde mir ein klares “JA” oder “NEIN” wünschen. Weiß jemand bescheid, hat evtl. einen Link zum offiziellen Statement?

    Greetz
    Moneymaker

  2. Thomas sagt:

    Interessant wären die britischen Wettriesen Ladbrokes und William Hill, da beide deutschsprachige Angebote haben und als Unternehmen größer sind als alle hier getesteten.

  3. Winner sagt:

    Der Test geht schon in Ordnung. Einer fehlt aber: Pinnaclesports
    Die Quoten sind fast immer besser wie die Nettoquoten bei betfair, nur ist der Internetauftritt gegenüber den anderen eher amateurhaft. Aber Auszahlung schnell und keine Limits.

  4. ali sagt:

    Bwin und Mybet sind die selben anbieter ! schaut ma auf den poker tunier plan und logt versucht euch gleichzeigit bei beiden anbieter am pokern spiel teilzunehmen! da kommt prompt die meldung ! selbe IP ist schon eingelogt.. also nur anderer internet auftritt vom selben anbieter !!! egal wohin ihr geht meist stecken die selben 3 großen anbieter dahinter.

    Good luck
    Ali

  5. can sagt:

    sorry aber diese bewertung , ist ein wenig lächerlich.
    für die leute die wetten sind nur paar sachen wichtig.alles andere ist unintressant.

    wichtig ist
    ein und auszahlungen
    quoten
    wettangebot
    kundenservice

    die gestaltung intressiert keinen,mann spiel da wo es immer am meisten zu holen ist,das ist fakt

    ich bin bei mindestens 40 buchmachern angemeldet von asiatischen bis u europäischen. wie könnt ihr interwetten auf platz 2 machen, ich habe noch keinen buchmacher gesehen die so schnell limitieren,man macht 5-6 einsätze mit 100 euro und ruck zuck ist man limitiert ,das wettangebot ist mager,ab und zumal haben die gute quoten aber auf diese wetten kann man kaum viel geld setzten, und gebühren nehmen sie auch fleissig,so und jetzt zu bwin, die waren mal gut, was livewetten angeht. aber das war mal.sogar sportingbet hat die überholt. fast jede 10 wette wird storniert, wie sie laune haben, und da gegen kann man nichts machen, jedes mal sagen die quotenfehler oder sonst was.fast in allen foren beschweren sich die leute.bet 365 ist top, viele spiele haben die auch kleine ligen.auszahlungen gehen ruck zuck über moneybookers paar stunden. support ist auch top.die haben einen livechat die sofort helfe, das selbe gilt auch für sportingbet.

    die richtige platzierung müsste eigentlich so aussehen

    betfair 1 , bet365 2, sportingbet 3, interwetten 4, bwin 5, betathome 6, 888sport 7. mybet 8

  6. WettiDE sagt:

    Hi Timo,
    Oddset hat ja keine online-Wettmöglichkeit. wie soll das hier verglichen werden?
    Alex von Wetti.de

  7. Timo sagt:

    Schade, das der deutsche Monopolist Oddset fehlt, auch wenn ich mir schon vorstellen kann an welcher Stelle der landen würde ;)

  8. Tobias sagt:

    Dass Betfair bei Leistung (sprich Höhe der Quote) deutlich vorne ist, liegt doch in der Natur der Sache, denn als Sportwettbörse ist Betfair ja kein Buchmacher – so wie alle anderen Anbieter. Hier wurden also völlig verschiedene Geschäftsmodelle miteinander verglichen, oder sehe ich das falsch?

  9. @Max:
    Wir haben Wettanbieter mit dem Hauptinhalt Sportwetten getestet, die eine deutschsprachige Oberfläche haben. Dabei haben wir nur die acht reichweitenstärksten Portale unter die Lupe genommen und dein Lieblingsanbieter Digibet war leider nicht dabei.
    Viele Grüße von der Getestet-Redaktion

  10. Max sagt:

    Das ist ein sehr schöner Überblick über eine Auswahl der Anbieter am Markt. Nach welchen Kriterien wurden die Anbieter für Sportwetten denn ausgewählt. Mein Lieblingsanbieter Digibet fehlt nämlich :-(

 

     
     
   

Getestet.de Newsletter Anmeldung