SHOPS

Online-Supermärkte im Vergleich

Test: Lebensmittel online kaufen

online-supermaerkte
Das ist der Traum jedes Internetnutzers: Statt sich am Wochenende durch lange Schlangen an der Supermarktkasse zu kämpfen, einfach den Einkauf per Mausklick erledigen. Das geht – wenn man den richtigen Online-Supermarkt erwischt. Doch wer sein Schnitzel online bestellt, merkt erst nach der Lieferung, ob er Topqualität oder Gammelfleisch gekauft hat. Dieser Test hilft bei der Wahl des richtigen Online-Supermarktes.
 
  1. Platz 2. Platz 3. Platz 4. Platz  
           
  food-shop24-logo froodies-logo lebensmittel-logo edeka24-logo  
  zum Anbieter zum Anbieter zum Anbieter zum Anbieter  

 

Getestet von Cma

Anfang Juli 2010 begeisterte eine Meldung die Internetgemeinde: Der Online-Händler Amazon verkündete, jetzt auch bis zu 30.000 Artikel im neuen Online-Supermarkt anzubieten. Der Traum vom stressfreien Einkauf des täglichen Brots im Internet scheint nun endlich Wirklichkeit geworden zu sein – und damit auch der Albtraum aller stationären Lebensmittelhändler.

Amazon ist kein Online-Supermarkt, sondern eine Markthalle

Doch halt: Die Supermärkte müssen nicht zittern und die Online-Supermarkt-Enthusiasten sollten einen Gang zurückschalten. Zahlreiche Medienberichte und Selbstversuche holten die Online-Shopper schnell wieder auf den Boden der Tatsachen zurück: Wer bei Amazon.de Lebensmittel kauft, kauft sie in Wirklichkeit bei vielen angeschlossenen Händlern. Amazon fungiert bei den meisten Produkten nur als Markthalle für viele kleine Shops. Wer bei unterschiedlichen Shops einkauft, bezahlt mehrmals für die Lieferkosten. Und da ist er wieder, der Killer jeder guten Einkaufsidee im Web: Die Ware muss irgendwie von A nach B kommen.

Bei Amazon sieht das beispielsweise so aus: Milch von Händler A, Zahnpasta von Händler B, drei Tomaten von Händler C machen zusammen einen Warenwert von 3,21 Euro. Und Portokosten von rund 14,95 Euro.

 

Da fährt man mit einem Supermarkt, der alles liefern kann doch erheblich günstiger. Das ist auch der Grund, warum Amazon bei unserem aktuellen Test von fünf Online-Supermärkten nicht dabei ist: Schließlich kommt die Ware nicht von Amazon direkt. Beim neuen Service des Internethändlers ist es vielleicht ein wenig wie beim iPhone 4 von Apple: Das Produkt kam zu früh auf die Welt und es hätte noch ein wenig mehr Pflege der Kinderkrankheiten bedurft.

Fünf Online-Supermärkte im Test – inklusive Lieferqualität

Mit dabei in unserem Online-Supermarkt-Test sind fünf Testkandidaten: Lebensmittel.de (24.000 Artikel), Froodies.de (5.000 Artikel), der inzwischen leider eingestellt wurde, Food-Shop24.de (7.000 Artikel), der mittlerweile zu lebensmittel.de gehört, Saftkiste.de (6.000 Artikel) und Edeka24.de (2.500 Artikel). Es gibt natürlich inzwischen viel mehr Online-Supermärkte, die allerdings nur ein regionales Liefergebiet bedienen. Alle Testkandidaten in unserem Test liefern bundesweit. Anders als bei den meisten anderen Tests, nimmt getestet.de diesmal nicht nur den Shop selbst und das Serviceverhalten der Betreiber unter die Lupe, sondern auch die Lieferungen selbst.

Neun alltägliche Produkte im Test-Warenkorb

Die Grundlage hierfür bildete ein „Warenkorb” mit Produkten aus unterschiedlichen Produktbereichen: Toilettenpapier, eine Dosensuppe, ein Joghurt, Milch, ein Erfrischungsgetränk, Süßwaren und ein Weichspüler. Darüber hinaus bestellten wir zwei Frischeprodukte: Frische Weintrauben und Fleisch. Wir wollten testen, ob die frischen Produkte auch wohlbehalten und – angesichts der hohen Außentemperaturen – genießbar bei uns eintrafen.

Offline ist billiger: Preisvergleich beim Online-Supermarkt

Teil des Tests war auch eine Ermittlung und ein Vergleich der Preise. Die Tabelle gibt über die jeweiligen Verkaufspreise bei den getesteten Shops Auskunft. Zusätzlich haben wir auch die Preise beim lokalen Discounter (real,-) ermittelt. Der Vergleich zeigt auf einen Blick, dass man – anders als bei anderen Waren – online mehr bezahlen muss als beim lokalen Händler. Der reine Warenwert ist dabei gar nicht mal der ausschlaggebende Faktor, sondern vielmehr die Zusatzkosten. Durch Porto, Express-, Zahlungsgebühren und etwaige Kühlzuschläge wird der reine Produktpreis noch einmal empfindlich erhöht – und das, obwohl alle Waren nur von einem Lieferanten kommen. Für den Preisvergleich wurden jeweils identische Produkte, die alle Shops im Angebot hatten, gewählt. Lediglich beim Toilettenpapier war das nicht möglich, daher haben wir uns in diesem Fall für das jeweils günstigste verfügbare 4-lagige Toilettenpapier entschieden. Edeka24 musste bei den meisten Produkten passen und wurde bei der Endabrechnung entsprechend nicht berücksichtigt. Um den Shop aber dennoch zu bewerten, zogen wir hierfür nicht den Endpreis, sondern relative Bewertungen pro Produktgruppe heran. Bei jeder Produktkategorie vergaben wir jeweils 100 Punkte für das günstigste Angebot, 90 Punkte für das zweitgünstigste Angebot und so weiter. Die jeweiligen Summen flossen dann in die Testtabelle mit insgesamt 81 Testkriterien im Bereich „Preis” ein.

supermarkte_vergleichstabelle

Der Testtabelle kann man auch die Lieferkosten entnehmen. Lediglich zwei der Anbieter liefern ab einer bestimmten Bestellsumme kostenlos: Lebensmittel.de ab 40,- Euro und Edeka24 ab 75,- Euro.

Die Zicken der Online-Supermärkte

Der Shopping-Komfort könnte bei den getesteten Online-Supermärkten unterschiedlicher nicht sein. Das beste Shopdesign besitzt Edeka24, dicht gefolgt von Froodies und Food-Shop24. Alle drei Shops funktionieren gut, was man beispielsweise von Lebensmittel.de nicht behaupten kann: Hier gab es haufenweise Probleme mit kryptischen Texten, fehlenden Buttons, einem defekten Warenkorb und der Unmöglichkeit, sich nach der Bestellung erneut einzuloggen. Saftkiste.de fehlten fast sämtliche Komfortmerkmale der anderen Shops: Der Online-Supermarkt aus Berlin zeigte sich minimalistisch und ließ auch viele Funktionen vermissen, die für einen Online-Händler eigentlich Pflicht sind: Das fängt beim fehlenden Kontaktbereich an und endet bei den komplizierten Zahlungs- und Lieferbedingungen (Erstbestellung nur per Nachnahme mit Aufpreis). Was uns ebenfalls störte: Die Weintrauben wurden nicht konkret ausgepreist, sondern lediglich auf „Tagespreise” verwiesen. Unglücklicherweise entpuppten sich die Trauben aus der Saftkiste bei Lieferung auch noch als die teuersten Exemplare.

Gut gekühlt oder Gammelfleisch: Die Frische beim Online-Supermarkt

Apropos Lieferung. In dieser Hinsicht hat jeder der Online-Supermärkte eine ganz eigene Philosophie. Das abschreckendste Beispiel war wieder die Saftkiste: Der Karton stank schon von weitem, war mit wenig Sorgfalt verpackt und beherbergte nicht nur verschimmelte Trauben sondern auch sehr unangenehm müffelndes Fleisch. Der Grund: Die winzigen Kühlakkus waren vollkommen unterdimensioniert. Auch bei Froodies waren Fleisch und Kühlakku schon recht warm. Das Fleisch erschien aber immerhin noch genießbar, die Trauben waren top. Lebensmittel.de verwendet für die Kühlung eine Frischebox mit eingelassenen Säckchen voll Trockeneis. Die Produkte waren einzeln in Tütchen verpackt und noch recht kühl – allerdings nicht so kühl, wie man es angesichts des aufwendigen Frischesystems erwarten würde. Konventionell, aber am besten gekühlt kamen die Lebensmittel vom Testsieger Food-Shop24: Eine separate, kleine Isolierbox mit mehreren Kühlakkus, die auch noch durchgefroren waren, hielt Fleisch, Milch und Joghurt auf Kühlschranktemperatur. Das Risiko bei den Frischelieferungen minderwertige Qualität zu bekommen liegt also etwa bei 50 Prozent. Das macht aus der Frischebestellung eine riskante Sache.

Der Trost zum Schluss: Alle haltbaren Lebensmittel und Non-Food-Produkte waren hundertprozentig in Ordnung. Abgesehen von ein paar Dellen in den Konservendosen gab es keinen Grund zu Beanstandungen. Weder gab es aufgerissene Verpackungen noch ausgelaufene Flüssigkeiten. Auch das Verfallsdatum war bei jedem Produkt noch in ausreichend weiter Ferne.

Fazit: Nur einmal „gut” und viel Verbesserungspotenzial

Trotzdem: „Den” perfekten Online-Supermarkt gibt es nicht. Deshalb konnte in diesem Test auch nur einmal die Note „gut” vergeben werden: Food-Shop24 (Note 2,3) bietet das beste Gesamtangebot und auch die beste Warenlieferung. Mit großem Abstand folgen die „befriedigenden” Online-Supermärkte Froodies.de (Note 2,7), Lebensmittel.de (Note 2,8) und Edeka24.de (Note 2,9). Auf dem letzten Platz landete mit einem „Ausreichend” Saftkiste.de (Note 3,8).

    Internetauftritt Service Preise Gesamtnote Zum Anbieter  
                     
  food-shop24-logo 2,1 2,0 2,8 2,3
Testbericht
 
  froodies-logo 2,2 3,1 2,5 2,7
Testbericht
 
  lebensmittel-logo 2,0 3,2 2,7 2,8
Testbericht
 
  edeka24-logo 1,7 3,0 3,4 2,9
Testbericht
 
  saftkiste-logo 3,2 3,8 4,2 3,8
Testbericht
 
4. August 2010

Schlagworte:

     
     
 
  1. Richard W. sagt:

    Ich bestelle ausschließlich Spezialitäten online. Hat den großen Vorteil, dass man oft Dinge bekommt, welche im normalen Supermarkt nicht zu erhalten sind. Warum manche Menschen allerdings Taschentücher online bestellen verstehe ich nicht. Man sollte auch etwas an die Umwelt denken!!!
    Eine gute Übersicht gibt auch eine Seite bei der Lebensmittelanbieter online (onlinelebensmittelkaufen.de) verglichen werden.

  2. Matthias Heider sagt:

    food-shop24. toll wie die sich benehmen mit fremdem,meinem Geld, die erhalten eins von zwei Paketen von DHL als beschädigt zurück, Wert etwa 110.-€
    Die ersetzen das einfach nicht. Dieser Stefan von Glischinski hat das alles versprochen, seit Anfang Februar warte ich.
    Ich habe meine anfangs gute Meinung geändert. Ich kann nur raten Finger weg. Oder liegt Ihr Geld einfach so in der Gegend
    Matthias

  3. Jumbo sagt:

    Bei food-shop24 Meienburg am 12.2.2011 Ingwer 500 g-Beutel bestellt, angeboten für 1,13 €/Beutel. Geldeingang bei food-shop24 am 16.2. Am 24.2. Mitteilung von food-shop, daß Ware nicht lieferbar, meine Kontodaten für Rücküberweisung werden erbeten. Die gehen am 24.2. an food-shop. Rücküberweisung geht erst am 24.3. bei mir ein, nachdem ich am 2.3. gemahnt und am 11.3. ein Zahlungsziel gesetzt hatte, bei dessen Überschreitung ich gerichtliche Schritte einleiten würde.
    Wie kommt ein solcher Laden bei Getestet. de auf Rang 1?
    Meine Einstufung: vom Einkauf abzuraten.
    PS. Auch heute, 24.3.2011 bewirbt food-shop24 den Fidji-Ingwer in 500 g-Beuteln, die er lt eigener Aussage nicht hat.

  4. Vera sagt:

    Anfangs guter Service und super Lieferung von Kühlwaren nach Frankreich. Jetzt steht keine Versandoption mehr für Frankreich zur Verfügung und keine(!) Möglichkeit mit food-shop24 in Kontakt zu treten (3 unbeantwortete Mails, ca. 10 Anrufe – davon 3 auf Band). Was ist da los?

  5. Joscha Trum sagt:

    Meine Bestellung von food-shop24 ist heute eingetroffen (1,5Tage seit Bestellung, also sehr schnell.) Ware in einwandfreiem Zustand und vollständig. Nur bei einem Artikel Ersatzartikel. Ich kann die also nur empfehlen und werde weiterhin bei denen bestellen…

  6. Joscha Trum sagt:

    @Alle Kommentatoren bei getestet.de zu food-shop24:

    Ich habe zwar mein Paket noch nicht (erwarte dies morgen/übermorgen, Bestellung war gestern), aber ich muss sagen, ich habe auf der Hotline angerufen und erhielt sofort einen Rückruf! Die Webseite ist übersichtlich aufgebaut und klar strukturiert und die Preise sind bei foodshop gegenüber anderen, die ich getestet habe, sehr gut. Sicher kann man vielleicht immer wo Menschen arbeiten irgendetwas finden zu meckern, aber dann sollte die Kritik konstruktiv und nicht negativ sein und an die richtige Adresse gehen!

  7. Joe sagt:

    @alle, besonders aber an die Einträge von 2011
    Habt Ihr inzwischen Waren bekommen? Wenn ja, Wie lange war dann Lieferzeit?
    Danke fürdie Antwort!!!

  8. Jasmine B sagt:

    Also ich muss Alfred recht geben.
    [Kommentar von Alfred
    Geschrieben: 16. Dezember 2010 um 09:40
    Beim food-shop24 am 09.12.10 bestellt und per sofortüber-weisung den Rechn.betrag am gleich Tag beglichen. Bis heute ist keine Lieferung erfolgt; auf meine Liefererinnerung habe ich ebenfalls keine Antwort erhalten. Da frage ich mich, wie solch eine Bewertung Ihrerseits zustande gekommen ist???]
    ich habe am 26.2.2011 bei foodshop24 bestellt und auch mit sofortüberweißung bezahlt betrag wurde am 28.2 beglichen von der bank und seit dem warte ich auf meine ware.
    telefonisch versuche ich seit 1woche jemanden zu erreichen und das mehr mals am tag fehlanzeige auf kontakt formular 2 mal und 3 mal hinterlassen meiner rufnummer auf dem ab keine reaktion ebensowenig wie auf meine 2 emails auch keine reaktion.
    da fragt man sich doch dan wie können die platz 1 bekommen haben,den ich finde so etwas fällt schon in die unterste schublade.
    den als kunde ist man aufgeschmissen den das geld ist erst mal weg.
    also ich rate jedem geht lieber den stressigen weg in den nächsten supermarkt und ihr wiest aber das ihr eure ware bekommt für euer geld.
    ich rate jedem ab der sich ärger ersparen will.

  9. KleinerKarli sagt:

    Einer der besten tests überhaupt auf diesem portal. ist ja schon komisch, dass es woanders kaum testberichte zu diesem – wie ich finde – spannenden serviceangebot gibt. bitte mehr davon – und dann am besten mit allen verfügbaren lieferdiensten ;-) aber macht mich nicht für die haufenweise verschimmelten trauben veantwortlich :-)

  10. Alfred sagt:

    Beim food-shop24 am 09.12.10 bestellt und per sofortüber-weisung den Rechn.betrag am gleich Tag beglichen. Bis heute ist keine Lieferung erfolgt; auf meine Liefererinnerung habe ich ebenfalls keine Antwort erhalten. Da frage ich mich, wie solch eine Bewertung Ihrerseits zustande gekommen ist???

  11. Barbara Lange sagt:

    Ich habe auch bei lebensmittel.de Ware bestellt – leider ohne vorher die Bewertungen zu lesen -. Ich fand in diesem Online-Shop die Vielzahl der Artikel sehr gut und das man auf Rechnung, bzw. per Lastschrift zahlen konnte. Das die Lieferzeit länger als angekündigt war und das einige Artikel nicht genießbar waren ärgert mich schon sehr. Auch das man im Winter mit sehr niedrigen Außentemperaturen Kühlzuschlag zahlen muss finde ich unsinnig.
    Mir wurde, nachdem ich mich beschwert hatte, eine Gutschrift angeboten, aber es wird der erste und der letzte Einkauf bei lebensmittel.de gewesen sein. NICHT EMPFEHLENDSWERT!!!

  12. Jan sagt:

    oh, der Link scheint fehlerhaft zu sein, also: Einkaufen oder Essen bestellen?

  13. Jan sagt:

    Wir haben gerade in unserem Blog darüber diskutiert, ob man “lieber bestellen oder selbst einkaufen sollte”.
    Die Autorin war für letzteres. Ich selbst finde einkaufen gehen aber sehr entspannend und höre dann meist Musik und kann mich dabei super entspannen.

  14. Marina sagt:

    Mit online Supermärkten ist es ähnlich wie mit online Pizzalieferdiensten.. An dieser Stelle daher mal eine kleine Empfehlung für den Meinungsaustausch zu diversen Lieferdiensten: wo-essen-bestellen.de Schönes Wochenende noch allen.

  15. Phillip sagt:

    Das Hauptproblem beim Essen bestellen ist, dass man bei jedem Übersichtsprotal, wie z.B. Essen bestellen auf BestellenEssen.de immer nur eine Teilmenge an Lieferdiensten aufgelistet bekommt. Nie aber wirklich aller Lieferdienste in der Nähe. Der Schlüssel wäre ein Portal über den Portalen. Leider beiten allerdings nicht alle Übersichtsportale ein Affiliate-Programm an, sonst könnte man nämlich alle Übersichtsportale auf einer Webseite vereinigen. Vielleicht wird das in Zukunft ja mal angeboten. Ich fände das toll.

  16. Rick sagt:

    Mit den Lieferdiensten ist es wirklich nicht so leicht: Viele sind richtig schlecht von der Qualität her und man muss in der Regel alles selbst ausprobieren, weil man sich auf die Bewertungen im Internet mal so gar nicht verlassen kann. Neulich habe ich mal einen Lieferdienst in meiner Heimatstadt Lüneburg ausprobiert, welches bei dem Restaurant-Tester online-Essen-bestellen.com eine ziemlich gute Kritik bekommen hat – und es war wirklich ein Totalausfall. Probieren geht über studieren …

  17. Ben sagt:

    Hallo!

    Eine große Übersicht über weitere Online-Supermärkte und Meinungen findet man auch unter online-supermarkt-vergleich.de

    Beste Grüße, Ben.

  18. Kira sagt:

    Sorry aber der Tipp mit citti24.de war nicht gut. X-estrakosten wie Kistenzusatzkosten usw. Preise ziemlich teuer.
    Bei Saftkiste.de habe ich schon 3x bestellt. Preise eher teuer. Pünktlichkeit und Schnelligkeit super (ich habe abends 20 Uhr bestellt und 12-16 vereinbart. am nächsten Tag um 12 Uhr wars da). Artikel: chaos: Falsche Artikel, Artikel fehlten wurden aber berechnet, Gemüse war nicht mehr schön, Kühlung war nicht ausreichend.

    Jetzt werde ich mal lebensmittel.de versuchen…..

  19. Matthes K. sagt:

    Sehr übersichtlich und hilfreich. Deckt sich mit meinen eigenen Erfahrungen. Der Test zeigt doch recht klar, dass es mit dem Online-Shopping von Lebensmitteln immer noch nicht 100%-ig klappt. Vielleicht wird sich ja irgendwann mal das System durchsetzen, dass lokale Supermärkte direkt oder nach dem Einkauf nach Hause liefern (analog z.B. zu Apotheken) Amüsiert hat mich der Seitenhieb auf Amazon.de. Wenn die das portomäßig in den Griff bekämen, wäre das aber sicherlich eine feine Adresse.

  20. Marcel R. sagt:

    Naja schade das nicht der lieferdienst von citti in betrachtung gezogen wurde … www citti24 de liefert auch deutschlandweit und in den städten wo sich dein citti befindet sogar bis in die küche im 5 stock =) und das auch noch zu den gleichen preisen mit den gleichen angeboten wie im laden etc. gucken lohnt sich

  21. Winfried sagt:

    Ware bei Lebensmittel.de im 24 Std-Service bestellt.Sollte Portofrei geliefert werden.
    Ware nach 4Tagen erhalten.Auf Rechnung
    7,90€ für den 24 Std-Service und4,90€ für die Kühlbox.Rückbuchung negativ sollt mit der nächsten Bestellung verrechnet werden.
    Es gibt keine nächste Bestellung

 

     
     
   

Getestet.de Newsletter Anmeldung