Shops

Universalversender im Vergleich

Im Test: Versandhäuser im Internet

universalversender
universalversender-testsiegel
Der Versandhandel im Internet boomt. Ob Hundehütte, Wasserbett oder DVD-Player – Branchenriesen wie amazon.de oder otto.de generieren mit ihrem kaum noch überschaubaren Warenangebot Umsätze in Milliardenhöhe. Getestet.de verglich, ob die Universalversandhäuser auch eine gute Adresse für den Last-Minute-Einkauf zu Weihnachten sind. Die wichtigste Erkenntnis: Es gibt große Preisunterschiede bei gleichwertigen Produkten.
 
  1. Platz 2. Platz 3. Platz 4. Platz  
           
  amazon otto neckermann baur  
  zum Anbieter zum Anbieter zum Anbieter zum Anbieter  

 

Getestet von CL

Die stärksten Argumente für einen Online-Einkauf bei einem Universalversandhaus sind das umfassende Warenangebot und schnelle, deutschlandweite Lieferung. Folgende Anbieter hat Getestet.de verglichen: amazon.de, otto.de, tchibo.de, neckermann.de und baur.de.

Testsieger ist amazon.de. Der amerikanische Anbieter, der 1994 als reiner Buch- und Tonträgerversand gegründet wurde, erhielt die Gesamtnote 1,5 (gut), weil er vor allem in der Kategorie Leistung überzeugen konnte. Schlusslicht in unserem Test war tchibo.de mit der Gesamtnote 2,8 (befriedigend).

Bei der Auswahl der Testkandidaten entscheidend waren die größte Reichweite im Testzeitraum (Quelle: alexa.com) und das Warenangebot. Getestet wurden Qualität des Internetauftritts sowie die Servicebereitschaft (jeweils 20 Prozent Gewichtung am Testergebnis). Die Kategorie Leistung beeinflusste mit einer Gewichtung von 60 Prozent das Testergebnis am stärksten. Dazu zählen Kriterien wie Warenangebot, Bestellabwicklung oder Produktsuche. Im direkten Preisvergleich ermittelte die Redaktion den jeweils günstigsten Preis für einen Kaffeevollautomaten der Marke SAECO Talea Giro Plus.

 

Platz 5: Tchibo.de mit der schlechtesten Leistung

 

Tchibo.de erhielt im Test die Note 2,8 (befriedigend). Der Kaffeeröster aus Bremen hat sich inzwischen zwar zum Universalanbieter von Textilien, Reisen, Strom und Haushaltsartikeln entwickelt – das Warenangebot ist allerdings überschaubar. Beim Internetauftritt konnte tchibo.de im Test noch mithalten, lag aber selbst mit der Note 1,6 (gut) bereits hinten. In der Kategorie Leistung konnte tchibo.de gar nicht mehr überzeugen: Eine Produktbewertung durch den Kunden ist nicht möglich, Produktbilder können nicht vergrößert werden. Ratenzahlung oder Zahlpause sind nicht möglich. Der Servicebereich ist ausbaufähig, die telefonische Hotline kostenpflichtig (14 Cent/Minute aus dem deutschen Festnetz). Auf der Webseite stellten wir im Testzeitraum Unstimmigkeiten fest: Beim Aufruf von Reise- und Blumenangeboten wurden nicht nur der Kopfbereich der Seite sondern auch die Kontaktdaten ausgetauscht.  Ein positiver Punkt: Tchibo.de stellt sein breites Filialnetz den Onlinekunden zur Verfügung, um zum Beispiel Mängelware direkt vor Ort zurückgeben zu können – das spart Zeit und Kosten. -> tchibo.de

tchibo_screenshot

Wo bin ich? Wer auf tchibo.de nach Reiseangeboten schaut, wird zu einer anderen tchibo-Tochter weitergeleitet.

Platz 4: Baur.de ohne Konto für Neukunden

 

Baur.de belegte mit der Gesamtnote 2,4 (gut) den vierten Platz im Test. Der weihnachtlich aufgemachte Internetauftritt zeigt schnell eine generelle Schwäche: Neukunden haben keine Möglichkeit, ohne Bestellung ein eigenes Kundenkonto einzurichten. Erst mit einer Bestellung können sie sich ein Kundenprofil anlegen. Unglücklich gelöst: Die Onlinehilfe „Neu bei BAUR” unter dem Menüpunkt „Service & Hilfe”: Statt zu einer Anleitung zum Onlineshopping wird der Neukunde hier zunächst auf eine Seite mit Aktionsangeboten geleitet. In der Kategorie Service erhielt baur.de mit der Note 2,8 (befriedigend) den schlechtesten Wert. -> baur.de

baur_neukunden1

Shop-Angebote statt Online-Hilfe. Neukunden sollen bei baur.de vor allem eines: Einkaufen.

Platz 3: Neckermann.de verlängert Widerrufrecht

 

Neckermann.de belegt mit dem Testergebnis von 2,0 (gut) den dritten Platz und liegt nur um wenige Punkte hinter dem Zweitplatzierten otto.de, der in der Kategorie Service besser abschnitt. Neckermann.de  erhielt  für den Internetauftritt die Note 1,2 (sehr gut). Im Bereich Leistung überzeugt das Universalversandhaus  vor allem mit sehr guten Produktbeschreibungen, Zoomfunktionen bei den Produktbildern, Schnellbestellung über Artikelnummern und speziell zu Weihnachten mit einer Erweiterung des 14tägigen Widerrufrechts bis zum 20. Januar 2011. Neckermann.de erzielte auch im direkten Preisvergleich die höchste Punktzahl: Der Kaffeevollautomat der Marke SAECO Talea Giro Plus war mit 439,- Euro deutlich am günstigsten. Negativ fiel im Test jedoch die lange Ladezeit der Seite auf. Im Service verdarb neckermann.de die bis dahin gute Bewertung durch die zu lange Bearbeitung von Testanfragen per E-Mail, die kostenpflichtige Hotline und den Versandkostenaufschlag unabhängig vom Bestellwert. -> neckermann.de

Platz 2: Otto.de mit umfangreichem Neukundenservice

 

Otto.de belegt mit der Note 2,0 (gut) den zweiten Platz im Test. Der Neukunde wird mit einem umfangreichen Servicepaket sowie einem Startguthaben empfangen. Für Erstbesteller wurde eine komfortable Onlinehilfe eingerichtet. Die Reaktionszeiten bei unseren Testanfragen per E-Mail lagen unter 12 Stunden. Luft nach oben bleibt, denn otto.de bietet keine versandkostenfreie Lieferung. Es gibt keine Möglichkeit, Bestellungen als Geschenk verpacken zu lassen, was eine sinnvolle Ergänzung zu den weihnachtlichen Produktempfehlungen sein könnte. Die Suchfunktion hakelt: Eine Suchanfrage nach Multimediageräten der Marke Philips zeigte unter anderem einen Büstenhalter der Marke Triumph.  Die Hotline ist kostenpflichtig (14 Cent/Minute aus dem deutschen Festnetz).

Die Rückgabe von Artikeln macht otto.de leicht. Neben der üblichen Rücksendung, kann die Ware auch in den OTTO-Shops oder über den Lieferfahrer vom beauftragten Hermes-Versand zurückgegeben werden. -> otto.de

otto_produktempfehlung1

Wer Fernseher kauft, könnte sich nach Ansicht von otto.de auch für einen BH interessieren!

Platz 1: Amazon.de mit Top-Angebot

Amazon.de ist Testsieger mit der Note 1,6 (gut). Das Warenangebot überzeugt, verlangt vom Kunden allerdings auch einiges an Überblick: Eine Suchanfrage nach dem Begriff „Weihnachtsstern” ergab bei amazon.de über 6.000 Treffer (tchibo.de ermittelte bei der gleichen Suchanfrage lediglich 1 Trefferergebnis). Hintergrund: Amazon.de bietet zahlreichen Partnern und Händlern eine gemeinsame Verkaufsplattform – der Kunde profitiert von dieser Vielfalt. Vor allem in der Kategorie Leistung setzte sich amazon.de deutlich ab: Das Warensortiment ist umfassend, Bestellungen können mit einem einzigen Mausklick abgeschlossen werden (1-Click-Bestellfunktion). Die Verfügbarkeit der Produkte ist deutlich angezeigt. Ab 20 Euro erfolgt die Lieferung kostenfrei. Für den 24. Dezember verspricht amazon.de bei rechtzeitiger Bestellung eine Liefergarantie. Die Hotline ist kostenfrei, unsere Testanfrage per E-Mail wurde in weniger als drei Stunden beantwortet.

Schwachpunkte: Keine Druckoption bei den Produktbeschreibungen und versteckte Kontaktdaten. Im Preisvergleich konnte amazon.de ebenfalls nicht bestehen: Mit 505,85 Euro für den Kaffevollautomaten war amazon.de der teuerste Anbieter im Test. -> amazon.de

Fazit

Tchibo.de ist durch das kleine Warensortiment im Test schnell in Schieflage geraten. Otto.de, neckermann.de und baur.de überzeugten vor allem im Bereich Mode und Möbel und bieten hier auch mit speziell eingerichteten Hotlines einen guten Beratungsservice. Schnell und unkompliziert einkaufen, bedeutet einen Besuch bei amazon.de, die den leistungsfähigsten Universalversand betreiben. Beim Last-Minute-Einkauf für Geschenke zum Weihnachtskauf ist bei allen Anbietern im Test Vorsicht geboten. Zwar wird auf den Webseiten pünktliche Lieferung versprochen. Auf Nachfrage von Getestet.de wollte allerdings keiner der Anbieter die Garantie geben, dass eine Lieferung bis zum 24. Dezember noch gewährleistet ist.

 

    Internetauftritt (20%) Leistung (60%) Service (20%) Gesamtnote Zum Anbieter  
                     
  amazon 1,2 5-01 1,9 4-0 1,1 5-01

1,6
Testbericht

 
  otto 1,2 5-01 2,5 3-5 1,2 5-01 2,0
Testbericht
 
  neckermann 1,2 5-01 2,5 3-5 1,3 4-5 2,0
Testbericht
 
  baur 1,3 4-5 2,6 3-5 2,8 3-0 2,4
Testbericht
 
  tchibo 1,6 4-5 3,7 1-5 1,4 4-5 2,8
Testbericht
 

Update (07. Dezember 2010): In einer ersten Fassung des Testberichtes erhielt baur.de in der Kategorie Service die Note 4,6. Das ist falsch. Das korrekte Ergebnis lautet 2,8. Der Fehler wurde korrigiert.

2. Dezember 2010

Schlagworte:

     
     
   

Getestet.de Newsletter Anmeldung