Job + Bildung

Nachhilfe-Portale im Vergleich

Im Test: Schulnoten online verbessern

nachhilfe-portale
 
Ob Mathe, Deutsch oder Latein: Wer Nachhilfe-Lehrer sucht, wird im Internet fündig. Nachhilfe-Suchportale und -Institute bringen Schüler und Lehrer zusammen. Getestet.de hat sich das Angebot angeschaut und geprüft, ob und wie es funktioniert.
  Testsieger Nachhilfe-Suchportale 2. Platz 3. Platz  
           
  erstenachhilfe-testsieger-testsiegelerstenachhilfe-logo_gross nachhilfeportal-logo tutoria-logo  
  zum Anbieter zum Anbieter zum Anbieter  
 
  Testsieger Nachhilfe-Institute      2. Platz 3. Platz  
           
  schuelerhilfe-testsieger-testsiegelschuelerhilfe-logo gross nachhilfe_de-logo1 abacus-logo  
  zum Anbieter zum Anbieter zum Anbieter  
Getestet von KG

Wenn Integrale und Inversionen die Mathezensur kippen lassen und Kafka und Kommata empfindlich an der Deutschnote rütteln, beginnt die Suche nach geeignetem Nachhilfe-Unterricht. Nachhilfe-Institute und Nachhilfe-Suchportale bringen seit einigen Jahren Schüler und Lehrer zusammen. Getestet.de hat die sechs reichweitenstärksten Anbieter unter die Lupe genommen. Mit schuelerhilfe.de, nachhilfe.de und abacus-nachhilfe.de wurde der Online-Auftritt von drei deutschlandweit vertretenen Lernhilfe-Instituten mit einem breit gefächerten Lehrangebot untersucht.
Erstnachhilfe.de, tutoria.de und nachhilfeportal.de hingegen sind reine Portale, in denen sich Nachhilfe-Lehrer eintragen und von Schüler „gefunden” werden können. Hierfür haben wir für zehn Standorte in Deutschland ermittelt, ob ein Nachhilfeinstitut oder Nachhilfelehrer zur Verfügung steht. Weitere Testkriterien waren das Angebot, die Bedienbarkeit und der Service. Beim Test der Portale haben wir zusätzlich Selektions- und Filtermöglichkeiten sowie die Darstellung der Lehrerprofile geprüft. Da keine unmittelbare Vergleichbarkeit zwischen den Instituten und den Portalen möglich ist, gibt es dieses Mal zwei Testsieger: Bei den Instituten belegte schuelerhilfe.de mit der Note 2,0 den ersten Platz, bei den Nachhilfe- Suchportale setzte sich erstenachhilfe.de mit der Note 2,1 an die Spitze.

Nachhilfe-Suchportale

Platz 1: erstenachhilfe.de – Einfache Handhabung, viele Nachhilfekräfte

Das Berliner Portal überzeugt mit einem übersichtlichen Seitenaufbau, umfangreichen Such- und Selektionsmöglichkeiten sowie der größten Anzahl an Nachhilfelehrern, die sowohl Präsenz- als auch oftmals Online-Nachhilfe anbieten. Auch beim Service konnte das Nachhilfe-Portal punkten: Die E-Mail-Anfrage wurde innerhalb von 15 Minuten beantwortet. Zwar sind Anmeldung und das Aufgeben eines Gesuchs kostenfrei, wer jedoch auf die Anzeige eines Nachhilfelehrers antworten möchte, muss eine gebührenpflichtige Mitgliedschaft abschließen. -> erstenachhilfe.de

erstenachhilfe-screenshot

Platz 2: nachhilfeportal.de – Umfangreiches Lehrangebot, guter Service

Die Kooperation der Schweizer Firma Nachhilfe24 und des deutschen Bildungsanbieters Klett ist seit Anfang 2011 online. Die Anzahl an Nachhilfelehrern an den angefragten Orten ist nicht so groß wie bei den beiden anderen Portalen, dafür überzeugten Lehrangebot und Service: Neben Präsenz-Nachhilfe werden Online-Nachhilfe sowie Video-Nachhilfe angeboten. Das heißt, wer sich mit Online-Nachhilfe anfreunden kann, wird auf der Suche nach dem Lehrer seines Vertrauen deutschlandweit fündig. Eine Aufgabenplattform stellt eine Sammlung verschiedener Tests bereit, in denen der Wissensstand sofort online überprüft werden kann. Zudem stehen umfangreiche Lehrmaterialien zum kostpflichtigen Download zur Verfügung. Punktabzüge gab es für die mitunter mühsame Navigation und die zum Teil langen Ladezeiten der Seite. Die Nutzung des Portals ist kostenfrei. -> nachhilfeportal.de

nachhilfeportal-screenshot

Platz 3: tutoria.de – Nachhilfelehrer für zuhause

Die Münchner Plattform konzentriert sich auf die Vermittlung von Präsenz-Nachhilfelehrern, Online-Nachhilfe wird nicht angeboten. Vermutlich deshalb, weil es nicht nötig erscheint, wird die Recherche nach einem Nachhilfelehrer von vornherein beschränkt: Nach einer Registrierung ist die Suche nach Lehrern außerhalb des Postleitzahlengebietes nicht mehr möglich. Punktabzug gab ebenfalls für die Kosten, die entstehen, wenn der Suchende mit einem Lehrer Kontakt aufnehmen möchten. Hierfür ist eine Premium-Mitgliedschaft notwendig und die ist gebührenpflichtig. -> tutoria.de

tutoria-screenshot

Nachhilfe-Institute

Platz 1: schuelerhilfe.de – Nachhilfe mit Geld-zurück-Garantie

Der Testsieger im Bereich Nachhilfe-Institute überzeugt durch einen übersichtlichen Internetauftritt sowie umfangreiches  Download-Material zur Lernunterstützung. Als einziges der Institute bietet schuelerhilfe.de eine Geld-zurück-Garantie an. Hilfreich bei der Suche nach dem passenden Standort sind Entfernungsangaben in den Ergebnislisten. -> schuelerhilfe.de

schulerhilfe-screenshot1

Platz 2: nachhilfe.de Nachhilfe on- und offline

Nachhilfe.de ist lediglich an fünf von 10 abgefragten Standorten in einem Umkreis von fünf Kilometern vertreten. Wett gemacht wird dieses Manko durch ein umfangreiches Nachhilfe-Angebot im Bereich e-learning: 29 Fächer werden online geschult. An den einzelnen Standorten gibt Einzel- als auch Gruppenunterricht. Neben den klassischen Fächern wie Mathematik, Englisch und Deutsch gibt sogenannte Kompetenzkurse wie Stressbewältigung und Zeitmanagement oder Techniken zur Konzentrationsförderung. Gebucht werden können die Kurse nur vor Ort, da der Bedarf nach einem persönlichen Gespräch ermittelt wird. -> nachhilfe.de

nachhilfe_de-screenshot

Platz 3: abacus-nachhilfe.de – Einzelunterricht im Fokus

Anders als die beiden anderen Institute setzt abacus-nachhilfe.de auf Einzelunterricht zuhause, Gruppenunterricht sowie Online-Nachhilfe wird nicht angeboten. Die Seite ist übersichtlich aufgebaut und bietet viel Information. Bilder zur optischen Auflockerung fehlen und das macht das Lesen mitunter anstrengend. Fragen, die offen bleiben, werden unter der gebührenfreien Telefonnummer kompetent, engagiert und ausführlich beantwortet. Abacus-nachhilfe.de ist das einzige der drei Institute, das für alle zehn Postleitzahlenbereiche, in denen gesucht wurde, Ansprechpartner auswies. -> abacus-nachhilfe.de

abacus-screenshot

Fazit:

Schnell einen Nachhilfelehrer zu finden, ist durchaus möglich – wenn man weiß, welche Form der Unterstützung der Nachwuchs braucht. Denn so unterschiedlich die Lernbedürfnisse des Schülers, so unterschiedlich sind die Angebote der einzelnen Institute und Plattformen. Während die einen den Fokus auf Einzel- und Präsenzunterreicht legen, setzen die anderen auf Gruppenunterricht oder vermitteln das Wissen online. Diese Vielfalt kann zwar etwas verwirren, bietet aber durchaus die Chance, die bestmögliche Unterstützung zu finden.

Nachhilfe-Suchportale

  Nachhilfe-Suchportale Internetauftritt (30%) Leistung (50%) Service (20%) Gesamtnote    
                     
  erstenachhilfe-logo 1,5 4-5 2,2 4-0 2,8 3-0 2,1
Testbericht
 
  nachhilfeportal-logo 1,9 4-0 2,9 3-0 1,4 4-5 2,3
Testbericht
 
  tutoria-logo 2,3 3-5 2,7 3-0 1,6 4-5 2,4
Testbericht
 

Nachhilfe-Institute

  Nachhilfe-Institute Internetauftritt (30%) Leistung (50%) Service (20%) Gesamtnote    
                     
  schuelerhilfe logo 2,4 3-5 2,1 4-0 1,2 5-01 2,0
Testbericht
 
  nachhilfe_de-logo1 1,7 4-0 2,4 3-5 1,8 4-0 2,1
Testbericht
 
  abacus-logo 3,0 3-0 2,1 4-0 2,7 3-0 2,5
Testbericht
 
28. Februar 2012

Schlagworte: ,

     
     
   

Getestet.de Newsletter Anmeldung