Fab.de im Test

Weltweit über drei Millionen Mitglieder

 
 

Offenbar im Sog anderer Communitys hat es fab.com innerhalb kürzester zu der am schnellsten wachsenden E-Commerce-Website der Welt gebracht. Auch der deutsche Ableger hat davon profitiert. Als geschlossener Verkaufsclub erhalten nur registrierte Mitglieder den Zugang zu den Designer-Artikeln, was auf viele Interessierte allerdings zunächst abschreckend wirken könnte.
 
Getestet von CL

Die deutsche Seite fab.de entstand aus dem Zusammenschluss von Casacanda und fab.com. Beide Firmen starteten ungefähr zeitgleich in der ersten Jahreshälfte 2011 in Deutschland und den USA und fusionierten im Februar dieses Jahres. Die Idee dahinter ist das Interesse für Design, die Verkaufsaktionen resultieren daraus – so die Idee. Das funktioniert offenbar sehr erfolgreich, denn weltweit strebt fab.com für dieses Jahr einen Umsatz von 100 Millionen US-Dollar an.

Ein Erfolgsrezept dürfte die sehr hochwertige aber auch plakative Art der Produktpräsentation sein. Die Artikel werden nicht namenlos vorgestellt, der Designer dahinter kommt zu Wort, viele Detailinfos und Produktbilder runden den Auftritt ab.

Plus: Design

Sehr geradlinig gestaltete Seite mit übersichtlicher Navigation. Gute Lesbarkeit durch klare Kontraste.

Plus: Produktseiten

Übersichtliche Produktseiten mit allen wichtigen Infos zum Artikel, den Versandkosten und Retouremöglichkeiten.

Plus: Aktionen

Zum Zeitpunkt des Vergleichstests waren 42 Aktionen online, davon acht aktiv. Eine Vorschau informiert über die geplanten Aktionen und Startzeitpunkt der nächsten Tage.

Plus: Versandkosten

Die Versandkosten für Deutschland und Europa sind in Tabellenform übersichtlich aufgelistet. Der Standardversand ist mit 4,95 Euro günstig. Bei Sperrgut wird dies direkt am Produkt angezeigt.

Plus: Hotline

Kostenlose Service-Hotline an 7 Tagen in der Woche. Sehr kompetenter und freundlicher Telefonservice.

Plus: Infos

Großer Blog-Bereich mit vielen Hintergrund-Infos zu den Künstlern. Allerdings ist dieser Bereich in Englisch.

Plus: Online-Hilfe

Sehr umfangreiche und gut strukturierte Online-Hilfe. Allerdings fehlt ein expliziter „Hilfe“-Button auf der Startseite.

Plus: Extras

Bonus-System für Neukunden-Werbung. Bis zu 50 Euro können durch Empfehlungen dazu verdient werden.  

Plus/Minus: Registrierung

Ohne Registrierung sind die Angebote nicht einsehbar. Wer sich angemeldet hat, erhält einen Zugangs-Link und wird ab sofort sehr regelmäßig über Design-Aktionen informiert. 

Minus: Scrollen

Sehr lange Startseite. Dadurch muss viel gescrollt werden, um zum Fuß der Seite zu gelangen, wo die Links zur Hilfe und anderen Informationen platziert sind.

Fazit

Der Testsieger fab.de bietet einen gelungenen Mix aus Design-Community und Shop. Die Seite ist sehr transparent, die Produktseiten exzellent und alle wichtigen Infos im großen Hilfe-Bereich hinterlegt. Wer außergewöhnliche Stücke für Haus und Hof sucht, wird hier garantiert fündig.

Testnote für fab.de: 1,7 (gut)

Zum Vergleichstest

  Fab.de – Testbericht  
       
     
  Gesamtnote 1,7  
  Internetauftritt 1,5   4-5  
  Leistung 1,7   4-0  
  Service 1,8   4-0  
     
7. August 2012

Schlagworte: , ,

     
     
   

Getestet.de Newsletter Anmeldung