SONDERRUBRIK

Parteien im Test – Wahlkampf 2.0 nicht bei dieser Wahl

Erhebliche Mängel in der Kommunikation

Parteien im Test
Wahlkampf 2.0 in Deutschland nicht bei dieser Wahl
Im Rahmen des Getestet.de-Parteientests hat die Redaktion drei große Bereiche getestet. Zum einen die Profile der Spitzenkandidaten in den Social Networks, in weiteren Schritten die Webseite der Spitzenkandidaten und den Internetauftritt der Parteien im Wahlkampf. Die Ergebnisse der Parteien im Test sind mehr als unbefriedigend.
 
  1. Platz 2. Platz 3. Platz 4. Platz  
           
  FDP im Test SPD im Test DIE LINKE im Test CDU im TestDie GRÜNEN im Test  
  zum Testbericht zum Testbericht zum Testbericht zum Testbericht zum Testbericht  

 

Obama hat es vorgemacht. Und unter anderem dank seines Wahlkampfes 2.0 den Präsidentschaftstitel erfolgreich nach Hause geholt. Was Obama kann, können wir schon lange, scheinen sich die deutschen Politiker zu denken. Denn auch Angela Merkel & Co. haben jetzt Profile bei Facebook oder meinVZ / studiVZ und posten eifrig um die Wette. Doch haben unsere Parteien im Test wirklich das Know-How einen Wahlkampf 2.0 zu führen?

 

FDP ist Testsieger und punktet mit Persönlichkeit

Überzeugen konnte beim aktuellen Test der Redaktion niemand. Die FDP wurde Testsieger mit der Note Ausreichend. Punkten konnte die FDP mit ihrer persönlichen Seite. So konnte Spitzenkandidat Westerwelle mit privaten Reitbildern einige Sympathiepunkte ergattern. Auch in punkto Schnelligkeit konnte die FDP punkten, leider blieb hierbei die Qualität der Antworten auf brisante poltische Fragen auf der Strecke.

Kontaktmöglichkeiten bleiben bei den Parteien im Test auf der Strecke

Während sich der Großteil der Spitzenkandidaten in leeren Antwortphrasen verliert, hat die CDU die Getestet-Redaktion in Staunen versetzt. Auf unsere Anfrage, wie die CDU denn nun Arbeitsplätze schaffen wolle, erhielten wir eine ausführliche Stellungnahme zum Ackermann-Geburtstag im Kanzleramt. Wie sollen Wähler so in ihrer Entscheidungsfindung unerstützt werden?

Fakt ist, dass die Wahlkampfteams mit ihren 2.0 Attitüden eindeutig über das Ziel hinausgeschossen sind und eher zu Verwirrung und Verstimmung bei interessierten Wählern führen: fehlgeleitete Mails und Anrufe von CDU und SPD stehen unbeantorteten Anfragen der GRÜNEN gegenüber.

Unser Fazit zum Wahlkampf 2.0

Die Anfragen von Wählern werden nicht ernst genommen. Politik spielt sich für die Parteien im Test eben doch nicht im Internet ab. Unsere Empfehlung an die Wahlkampf-Teams: Lieber in punkto Wahlkampf 2.0 einen Gang zurückschalten und mehr auf Qualität, als auf Quantität achten.

 

    FDP im Test SPD im Test DIE LINKE im Test Die GRÜNEN im Test CDU im Test  
               
  Gesamtnote Ausreichend (3,7) Ausreichend (3,8) Ausreichend (4,2) Mangelhaft (4,5) Mangelhaft (4,5)  
    Testbericht lesen Testbericht lesen Testbericht lesen Testbericht lesen Testbericht lesen  
    Profile der Spitzenkandidaten bei studiVZ / meinVZ und facebook  
  Persönlichkeits-faktor - Westerwelle: sehr persönliches Interview (VZ), private Fotos und ein reger Austausch auf seiner Pinnwand - Begrüßung von Steinmeier mit einer persönlichen Botschaft, acht Fotoalben - Gysis und Lafontaines Profile sind eher informationsarm
- keine Fotoalben oder Gruppen
- Künast begrüßt mit Videobotschaft
- Trittin beweist Humor und outet sich als Johnny Cash Fan
- Merkel: Lebenslauf & Co. wurden von einem Ghostwriter verfasst  
    4 Sterne 3 von 5 Sternen 2 Sterne 3,5 Sterne 2,5 von 5 Sternen  
  Aktualität der Profile - Westerwelles Profil bei Facebook ist aktuell
- Mehrfach täglich postet Westerwelle Aktuelles aus dem politischen Zeitgeschehen und bezieht Stellung
- Aufschluss über die aktuellen Aktivitäten des Außenministers liefert auf beiden Social Networks sein Blog – leider war der letzte Eintrg schon mehrere Tage alt - Aktuelle Videobotschaften und Mitschnitte von Bundestags-sitzungen sind vom Mai diesen Jahres - Jürgen Trittin postet hingegen fast jeden Tag neue Beiträge - Angela Merkels Beiträge und youtube-Clips sind bei ihrem Facebook-Profil deutlich aktueller  
    3,5 Sterne 2,5 von 5 Sternen 2 Sterne 3,5 Sterne 3,5 Sterne  
  Interaktions- möglichkeiten - Auf Guido Westerwelles VZ-Pinnwand findet ein reger Austausch statt - Wir können Steinmeier Nachrichten zu schicken, ihn gruscheln oder uns sich auf seiner Pinnwand zu verewigen - Besucher auf Lafontaines Seite finden Profil einen Social RSS, der allerdings nicht funktionierte - Beiden GRÜNEN-Politiker können wir schreiben oder auf die Pinnwand posten - Von ihren Angela Merkels Profilen wird immer wieder auf die Seite team2009 verlinkt. Hier können User aktiv werden, nicht jedoch im Social Network  
    4 Sterne 3 von 5 Sternen 2,5 von 5 Sternen 3 von 5 Sternen 3 von 5 Sternen  
  Erreichbarkeit -schnelle Antwort, inhaltlich jedoch ungenügend - nach sechs Tagen lediglich mit Verweis auf den Deutschland-Plan - Wir warten bis heute auf eine Antwort - Freundschafts- einladung wurde angenommen, Anfrage jedoch nicht beantwortet - schnelle Antwort, jedoch inhaltlich auf eine ganz andere Frage geantwortet  
    1 von 5 Sternen 1 von 5 Sternen 0,5 Sterne 1 von 5 Sternen 0,5 Sterne  
    Homepages der Spitzenkandidaten  
  Benutzerführung - Übersichtlichkeit und Gliederung der Homepage ist gut - Die Seite des SPD Kanzlerkandidaten ist übersichtlich angelegt
- Für seinen Wahlkreis gibt es gesonderte Positionen zu den dort anstehenden Themen
- keine optimale Navigation - Terminübersicht gibt Aufschluss über aktuelle Veranstaltungen - Die Seite von Angela Merkel ist übersichtlich aufgebaut. Schnell sieht man, was zu finden ist  
    4 Sterne 4 Sterne 2,5 von 5 Sternen 3,5 Sterne 4 Sterne  
  Persönliches - Fotoserien wie z.B. “Ein Tag mit Guido Westerwelle“ oder „Mein Bonn“ - Steinmeier plaudert aus dem Nähkästchen, gibt Einblick in seine Jugend- und Studentenzeit, alles anschlaulich untermalt mit Bildern aus dem Familienarchiv - Gysis Seite: keine weiteren persönlichen Informationen
- Lafontaines Seite entpuppt sich hingegen als wahre Fundgrube
- im Gegensatz zu Trittin erfahren wir über Künast viel zu ihrem beruflichen und politischen Werdegang - ein tabellarischer Lebenslauf rundet das farblose Bild ab  
    3,5 Sterne 4,5 von 5 Sternen 2,5 von 5 Sternen 2 Sterne 1 von 5 Sternen  
  Kontakt-möglichkeit - telefonisch oder per Mail,  Antwortmail nach 3 Tagen - Mailformular: bis heute keine Antwort - Gysi ist telefonisch und per Mail zu erreichen: Nach 2,5 Tagen kam knappe aber informative Antwortmail - Trittin via Telefon oder Email (antwort nach 2,5 Tagen)
- Emailkontaktformular für Künast
- Leider liegt uns keine Antwort vor  
    2 Sterne 1 von 5 Sternen 3 von 5 Sternen 3,5 Sterne 1 von 5 Sternen  
    Internetauftritte der Parteien  
  Benutzerführung - Die Seite der FDP ist auf den ersten Blick dezent und textlastig - moderne, teils verwirrende Website - Parteiseite ist auf die Wahl abgestimmt und enthält alles, was man von einer Parteiseite in Wahlzeiten erwartet - Die Seite ist unruhig und unübersichtlich gestaltet - Die Seite ist ruhig und übersichtlich, es ist allerdings nicht ersichtlich, wann sich ein neuer Tab öffnet (führt zu Orientierungs- problemen)  
    3 von 5 Sternen 3,5 Sterne 4 Sterne 2 Sterne 3,5 Sterne  
  Informationsgehalt - Nachrichten sind schnell gefunden, aktuelle Termine sind jedoch Mangelware - Neben dem SPD Wahlprogramm findet sich auf der Homepage auch der Deutschland-Plan Frank Walter Steinmeiers - Unter „Positionen“ findet man das Wahlprogramm der LINKEN, ein alphabetisches Stichwortverzeichnis liefert Infos zu Einzelthemen - Infos zu einzelnen Themengebieten und dem Wahlprogramm der GRÜNEN bieten einen Überblick über grüne Positionen – wenn man sie denn findet - Alle Termine sind im Terminkalander einsehbar  
    3,5 Sterne 4,5 von 5 Sternen 2,5 von 5 Sternen 2 Sterne 1 von 5 Sternen  
  Kontaktmöglichkeit - Telefonisch erhalten wir immerhin beim zweiten Versuch eine sachkundige Auskunft; auf eine Mail warten wir allerdings immer noch Antwort. - telefonisch oder per Mail
- Während wir telefonisch recht schnell verbunden wurden, ließ die Antwortmail drei Tage auf sich warten
- telefonisch als auch per Mail
- 1,5 Tage dauerte es, bis uns eine zufriedenstellende Antwortmail erreichte
- Theoretisch kann man die GRÜNEN telefonisch und per Mail erreichen
- Im Praxistest ist eine Kontaktaufnahme gescheitert
- Berliner Telefonnummer und  Emailkontakt
- Per Telefon jedoch falsch verbunden und oberflächlich Antwortmails landen im Spam
 
    2 Sterne 2 Sterne 4 Sterne 1 von 5 Sternen 2 Sterne  
  Freunde/Follower Twitter: 3.628
VZ: 20.022
Facebook: 2.760
Twitter: 3.745
VZ: 19.221
Facebook: 3.061
Twitter: 832
VZ: 11.003
Facebook: 1.321
Twitter: 7.071
VZ: 18.561
Facebook: 2.798
Twitter: 3.438
VZ: 20.660
Facebook: 1.672
 
  Zum Vergleich Piratenpartei: Twitter: 13.952 MeinVZ: 52.608 Facebook: 4.643    
     
1. September 2009

Schlagworte:

     
     
 
  1. Piraten: Die haben die Kraft! | Basic Thinking Blog sagt:

    [...] einem abrupten Halt kommt, sobald sie das Internet betritt. Das kann man Schwarz auf Weiß in aktuellen Bewertungen nachlesen oder sich selbst ein Bild davon machen: Da haben die doch tatsächlich vergessen, [...]

  2. Die Piraten sind im Vormarsch! Klarmachen zum Ändern: Sonntag ist Wahlkampftag! | myON-ID Blog sagt:

    [...] Testergebnisse zum Wahlkampf 2.0 könnt ihr euch übrigens hier [...]

  3. Shampirat sagt:

    Die Piraten fehlen hier! Klarmachen zum Ändern!!

  4. Marcel sagt:

    Schade das Parteien wie die Pratenpartei keine erwähung finden die doch aktuell sehr nah am Bürger arbeiten.

  5. Deutsche Parteien im Test » KieslichDaily sagt:

    [...] zum Test erfahren Sie hier: http://www.getestet.de/parteien. Schön wäre es, wenn Getestet.de den Faden noch einmal aufgreifen würde und den Test [...]

  6. Webauftritte deutscher Parteien im Test – erschreckende Ergebnisse | Der Bücher Blog - Bestseller, Kritiken, Aktuelles sagt:

    [...] Redaktion des Onlineportals Getestet.de hat erschreckende Ergebnisse in ihrem Testbericht zu den Webauftritten der deutschen [...]

  7. Carsten J. Pinnow sagt:

    Um Wahlkampf 2.0 zu bieten reicht es eben nicht die althergebrachten Instrumentarien auf Internet-Seiten zu verlegen und sich noch ein Twitter-Account einzurichten! Es ist ein kultureller Wandel notwendig, der Bürger und Wähler mitnimmt und einbindet! Vielen Dank für die Bereitstellung der Ergebnisse. Wir haben von unserer Seite auf den Artikel gerne verlinkt!

  8. Dialogfähigkeit der Parteien mit Bürgern weitgehend mangelhaft - datensicherheit.de Informationen zu Datenschutz und Datensicherheit sagt:

    [...] Wahlkampf 2.0 in Deutschland nicht bei dieser Wahl / Erhebliche Mängel in der Kommunikation Fügen Sie diesen Artikel zu den folgenden Social-Bookmarking-Diensten hinzu: Diese Icons [...]

  9. Robert Pfatschbacher sagt:

    Wie würde wohl der Test aussehen wenn die Piraten Partei ebenfalls mit Vertreten währe? Das währe wirklich mal interessant! Das die großen Parteien von den neuen Medien bzw. Web 2.0 keine Ahnung haben und auch nicht wirklich nutzen wollen, sollte den meisten bereits klar sein.

  10. Bärbel sagt:

    Finde es gut, dass sich die großen Politiker auch in studi und facebook zeigen, aber wenn alles nur fake ist, dann sollten sie es lassen.

  11. Jens Mueller sagt:

    Schliesse mich “Gen-Ethik” an, aber nicht nur die Piratenpartei sondern alle Parteien die zur Bundestagswahl zugelassen sind sollten getestet werden. So ist das nur billig!!

  12. Das große Wahlspezial 2009 « Der Heiße Scheiß sagt:

    [...] Hier findet Ihr SPD, CDU, FDP und die Grünen im Internettest. [...]

  13. Gen-Ethik sagt:

    Mich persönlich würde ein Vergleich mit der überwiegend im Internet operierenden Piratenpartei interessieren

  14. Twitter Trackbacks for Parteien im Test | Getestet.de – Unabhängige Tests im Internet [getestet.de] on Topsy.com sagt:

    [...] First Tweet 2 hours ago nico Nico Lumma Highly Influential http://www.getestet.de/parteien/ <– getestet.de hat parteien im web getestet. view retweet [...]

  15. PRESSEMITTEILUNGEN - Deutsche Parteien im Test / Mangelhafte Kommunikation mit dem Bürger - Internet, Kommunikation, Verbraucherportal, Parteien, Grünen, Getestetde-Redaktion, Hamburg, Getestetde, Wahlkampf, Telefon, Entscheidungsgrundlage, Kreuz, Bleib sagt:

    [...] Mehr zum Test erfahren Sie hier: http://www.getestet.de/parteien [...]

  16. Jens Kunath - Internet, web 2.0, Business-Angel, Social Networks, Venture Capital » Blog Archive » Parteien im Test sagt:

    [...] Redaktion von Getestet.de hat erstaunliche Ergebnisse im Testbericht Parteien im Test veröffentlicht. Demnach ist die Kommunikation der Parteien mit den Bürgern zum Teil mangelhaft. [...]

 

     
     
   

Getestet.de Newsletter Anmeldung