Greenpeace-energy.de im Test

Guter Zweitplatzierter

 
  Greenpeace-energy.de Testsiegel

Greenpeace-energy.de - LogoViele Informationen, günstige Preise und ein guter Service können überzeugen. Greeenpeace-energy.de konnte sich mit konstant guten Noten die Silbermedaille sichern.

 
Getestet von Nv, Sl

Bereits seit 1999 ist der Ökostrom-Anbieter mit Sitz in Hamburg deutschlandweit tätig. Damit gehört greenpeace-energy.de zu den am längsten aktiven Anbietern. Rund 111.000 Stromkunden werden derzeit betreut, der Stromabsatz im Jahr 2014 belief sich auf sagenhafte 372 Mio. Kilowattstunden.

 

Greenpeace-energy.de

 

Fazit Internetauftritt

Betritt man die Website von greenpeace-energy.de, so wird direkt klar, worum es geht: Grüner Strom. Das wird nicht nur durch die verwendeten Grüntöne, sondern auch durch die freundlichen Illustrationen deutlich.

Auf einer separaten „Über uns“-Seite werden Visionen, Werte und die Geschichte des Unternehmens ausführlich erklärt. Mit der praktischen Suchfunktion, die über dem Header ersichtlich ist, kann der Besucher direkt das finden, was er wissen möchte.

Das Eingeben von persönlichen Daten ist dank SSL-Verschlüsselung sicher. Für zusätzliche Seriosität sorgen zahlreiche Gütesiegel. Auch die wichtigen Informationen zum Datenschutz, die AGB und das Impressum entsprechen den rechtlichen Anforderungen und sind deutlich im Footer verlinkt. Eine Verlinkung zum Widerruf jedoch haben wir vermisst.

Insgesamt informiert greenpeace-energy.de seine Kunden und Interessenten sehr ausführlich über die Themen Ökostrom, Nachhaltigkeit, Kraftwerksbauten und mehr. Auch die Herkunft der Energie und detaillierte Informationen zu den angebotenen Tarifen sind klar ersichtlich.

 

Fazit Leistung

Neben Ökostrom wird auf greenpeace-energy.de auch Gas angeboten – dabei gibt es sowohl Privat- als auch Geschäftskundentarife. Bei dem Energiemix handelt es sich um 90 Prozent Wasserkraft und 10 Prozent Windenergie.

Mit einem integrierten Preisrechner kann schnell und unverbindlich abgefragt werden, wie hoch die monatlichen bzw. jährlichen Kosten wären.

Schließt der Kunde einen Vertrag ab, fallen erfreulicherweise bei keiner Zahlungsart Extrakosten an. Es besteht auch hier die Möglichkeit per SEPA-Lastschriftverfahren oder Rechnung zu bezahlen.

Greenpeace-energy.de ist mit einem Arbeitspreis von 0,2665 €/kWh und einem Grundpreis von 8,90 Euro im Monat der günstigste unserer getesteten Ökostrom-Anbieter. Die Preiszusammensetzung ist auf einer extra Unterseite transparent aufgeschlüsselt dargestellt. Die Kündigungsfrist beträgt vier Wochen – eine Mindestvertragslaufzeit gibt es nicht.

 

Fazit Service

Auch im Service schneidet greenpeace-energy.de gut ab. Die Telefonhotline ist mitsamt den Erreichbarkeitszeiten über der Top-Navigation jederzeit ersichtlich. An fünf Tagen in der Woche stehen für je elf Stunden Mitarbeiter zur Verfügung. Unser Testanruf wurde dabei sehr schnell und freundlich entgegengenommen.

Schriftlich haben die Kunden die Möglichkeit, sich über ein Kontaktformular oder per Mail an den Kundenservice zu wenden. Hier erhielten wir bereits nach einer halben Stunde eine kompetente Antwort.

Auch eine FAQ-Unterseite steht bereit, auf der die gängigsten Fragen beantwortet werden. Weitere Infos finden Kunden sowie Interessierte auf dem Blog, im Newsletter oder auf den Social Media Kanälen von greenpeace-energy.de. Lediglich ein Live-Chat wäre eine sinnvolle Ergänzung, um eilige Fragen direkt klären zu können.

 

Fazit

Mit einem günstigen Preis und sehr vielen Informationen zum Thema kann  greenpeace-energy.de insgesamt in jeder Kategorie mit einer Eins vor dem Komma überzeugen.

 

Testnote für greenpeace-energy.de: 1,8 (gut)

Zum Vergleichstest

  Greenpeace-energy.de Testbericht  
       
     
  Internetauftritt 1,7 4-0  
  Leistung 1,9 3-5  
  Service 1,8 3-0  
     
31. Mai 2016

Schlagworte: , ,

     
     
   

Getestet.de Newsletter Anmeldung