C-date.de im Test

Diskret, anonym und für Frauen kostenlos

 
 

C-date.de funktioniert wie eine Partnervermittlung: Die User klicken sich nicht selbst durch die Mitgliederkartei, um passende Dating-Partner zu finden, sondern erhalten Kontaktvorschlägen per E-Mail. C-date.de verspricht hohe Diskretion und Anonymität und ist für Frauen kostenlos. Der Kundenservice reagierte im Test auf eine Anfrage erst auf Nachfrage. Testnote gesamt: 2,7 (befriedigend) und damit der Testsieg für C-date.de
 
Getestet von Si

Seit 2008 gibt es das Portal C-Date in 35 Ländern. C-date.de zählt im deutschsprachigen Raum mehrere hunderttausend Mitglieder – nach eigenen Angaben kommen weltweit täglich über 7.500 neue hinzu. Das Motto: Casual Dating mit Niveau

Plus: Vorteile für männliche Premium-Mitglieder

Nur als Premium-Mitglied können auch Männer unbegrenzt Nachrichten lesen und schreiben, Profile komplett einsehen und Kontaktvorschläge als Favoriten abspeichern. Für sie gibt es aber eine „Kontaktgarantie”: Je nach Vertragslaufzeit wird eine bestimmte Anzahl von Kontakten zugesichert.

Plus: Für Singles und für Paare

Es gibt folgende Vermittlungsmöglichkeiten: „Er sucht  Sie”, „Sie sucht Ihn”, „Sie/Er sucht Paar” (alle Konstellationen). Keine Gruppen.

Plus: C-Date.de funktioniert wie eine Partnervermittlung

Die User klicken sich nicht selbst durch die Profile der Mitglieder, um passende Dating-Partner zu finden. Das wäre auf c-date.de vermutlich auch wenig hilfreich, da die Profile keine Fotos oder individuellen Texte enthalten bzw. nichts, was dazu animieren könnte, jemand Bestimmtes um ein Date zu bitten. Stattdessen erhalten die Mitglieder auf Wunsch täglich E-Mails mit  Kontaktvorschlägen, die mit Hilfe eines „Matching Algorithmus” und anhand ihrer Profilangaben als „passend” ermittelt wurden.

Plus: Kundendienst und Service

Die Online-Hilfe im Mitgliederbereich beinhaltet die Antworten auf die häufigsten Fragen und ist ausgesprochen hilfreich. Wo keine passende Antwort gefunden wird, kann der Support per E-Mail kontaktiert werden. Im Testfall musste allerdings noch einmal nachgefragt werden, bevor eine Reaktion auf die Anfrage kam – dann aber prompt.

Plus: Weltweite Kontaktmöglichkeiten

Auf c-date.de können Dating-Partner aus der ganzen Welt zueinander finden. Mit der jeweiligen Länderkennung hinter dem Domainnamen ist auch ein Blick in fremde C-Date-Portale möglich (c-date.ru, c-date.dk).

Plus: Sicherheit und Privatsphäre

C-Date verpflichtet sich, die gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz zu beachten, eine Weitergabe persönlicher Daten wird ausgeschlossen. Da sämtliche Profiltexte und Nicknamen vorgegeben werden und auch keine eigenen Fotos hochgeladen werden können, minimiert sich die Wahrscheinlichkeit, von Bekannten entdeckt zu werden.

Plus/Minus: Nutzerfreundlich, diskret und weitgehend anonym

Da c-date.de nur wenige Funktionen anbietet, findet sich jeder schnell auf den Seiten zurecht. Wünschenswert wäre aber zumindest eine Online-Funktion, damit der User sieht, welche seiner Kontaktvorschläge gerade online sind, um direkt das Interesse an einem spontanen Date (virtuell oder live) erfragen zu können. Es gibt allerdings keine Chat-Funktion und es können auch keine eigenen Fotos hochgeladen werden. Das dient der Diskretion, ist für die spontane Kontaktaufnahme aber eher hinderlich.

Minus: Wo bleibt die Gleichberechtigung? Nur Frauen daten kostenlos

Frauen sind automatisch FreePremium-Mitglieder und nutzen C-Date daher kostenlos. Männer sind Premium-Mitglieder und zahlen: 3 Monate 39,90 Euro; 6 Monate 29,90; 12 Monate 19,90 Euro. Vorsicht: Dass hier der Monatspreis gemeint ist und somit in Wahrheit 119,70 bzw. 179,40 oder 238,80 Euro fällig werden, darauf wird erst – ganz klein – im nächsten Schritt hingewiesen. Das Abo ist mindestens 14 Tage vor Ablauf zu kündigen, sonst verlängert es sich um die anfangs gewählte Laufzeit, also um 3, 6 oder 12 Monate.

Minus: Zweifel an der Echtheit der Kontaktanfragen

Die ersten direkten Kontaktanfragen anderer Mitglieder in unserem Test waren auffallend niveauvoll und fehlerfrei. Beispiel: Hallo “Schöne Unbekannte”! Ich habe mir Dein C-Date-Profil betrachtet und bin zu der Erkenntnis gelangt, dass Deine “Basiswerte” mit meinen Vorstellungen übereinstimmen. Aus diesem Grund wäre ich erfreut, wenn mein Profil das Selbige bei Dir hervorruft und Du Kontakt zu mir aufnimmst. Liebe Grüße und weiterhin alles Gute, respektive gutes Selektieren bei C-Date…” Zufall oder Fake, um das hohe Niveau des Portals unter Beweis zu stellen? Fakt ist: Derart stilvolle und fehlerfreie Mails sind bei Usern solcher Börsen sonst nicht die Regel. Dass es bei C-Date anders ist, wirft leichte Zweifel an der Echtheit auf.

Minus: Edles Layout, aber schwer lesbar

Zwar wirkt das in Brauntönen gehaltene Layout von c-date.de recht edel, allerdings geht dies zu Lasten der Lesbarkeit: die kleine, dunkle Schrift auf farbigem Hintergrund erschwert das Lesen vor allem an kleineren Notebook-Monitoren und bei Tageslicht.

screenshot-cdate-premium

Die Vorteile der Premium-Mitgliedschaft werden deteiliert aufgelistet.

Fazit

C-date.de verspricht anonyme Sex-Dates mit Niveau und bietet durch den Verzicht auf Fotos und individuelle Texte höchstmögliche Diskretion – die Gefahr, auf diesem Portal „enttarnt” zu werden, ist äußerst gering. Vielleicht auch aus diesem Grunde ist der Frauenanteil im Premiumbereich von  C-Date mit den angegebenen 53 Prozent im Vergleich zu anderen Erotik-Dating-Börsen ausgesprochen hoch.

Testnote für c-date.de: 2,7 (befriedigend)

Zum Vergleichstest

  C-date.de – Testbericht  
       
     
  Gesamtnote 2,7  
  Internetauftritt 2,6   3-5  
  Leistung 2,6   3-5  
  Service 3,0   3-0  
     
 
1. März 2011

Schlagworte:

     
     
 
  1. C-Date-Tester sagt:

    Erfahrungsbericht C-Date Januar 2013

    Ich war ca. 4 Wochen bei C-Date. In dieser Zeit wurden mir täglich ca. 2-3 „Kontaktvorschläge“ zugesandt. 75% davon hatten kein Foto, die anderen Fotos waren milchig und kaum erkennbar. Ich habe dann nette emails versandt, ohne jedoch in irgendeiner Weise auf das andere Profil Bezug nehmen zu können, denn dort stand außer Größe und Alter rein gar nichts (ach so, Bundesland und eine Liste sexueller Präferenzen, die ähnlich zu meinen war). Antwortrate exakt 0%.

    Danach habe ich es mit freigeschaltetem Foto versucht (bin kein Quasimodo-Enkel, eher das Gegenteil), ebenfalls 0% Return.

    Angeschrieben von einer realen Frau wurde ich ein einziges Mal, auf meine nette Antwort wurde nicht wieder geantwortet.

    Ach ja, dann waren da noch ca. 10 Schreiben der Nigeria-Connection in gebrochenem Deutsch, die sofort eine E-Mail-Adresse anboten, an die man doch bitte zurückschreiben sollte, da am anderen Ende eine ganz interessierte „Sie“ sitzen würde.

    Fazit: die entsprechenden Euro-Scheine lieber unter der Dusche zerreissen, das macht mehr Spaß. Oder spenden, das ist dann auch sinnvoll und man tut ein gutes Werk. Ansonsten reine Zeitverschwendung.

    Wenn man kündigen will muss man ein Fax senden nach Luxemburg. Danach kommt eine E-Mail mit der Zusicherung, dass es keine weiteren Abbuchungen geben wird.
    Viel Spass bei C-Date an alle, die die o.g. Erfahrungen ebenfalls machen möchten.
    Hier ist noch ein „anonymer“ Erfahrungsbericht einer Frau, sicherlich aber verfasst von C-Date selbst :D:D:D: cdate.de/

 

     
     
   

Getestet.de Newsletter Anmeldung