Blog.de im Test

Bloggen, Kontakte knüpfen und Produkte testen

 
  blog_de-kategoriesieger-testsiegel blog_de-logo

Blog.de ist eine große deutschsprachige Blog-Community mit einer eigenen Softwarelösung und über 700.000 registrierten Nutzern. Das Portal wird vom Berliner Blogvermarkter mokono GmbH betrieben, die Blogger und Werbetreibende zusammenbringt: User testen Produkte und berichten darüber in ihren Blogs.
 
Getestet von Si

Plus: Anmeldung, Registrierung

Auf blog.de kann jeder Interessierte schon vor der Registrierung einen Blick in die Blogs anderer User werfen. Die zur Verfügung stehenden Layout-Möglichkeiten (Themes) werden aber erst nach der Registrierung beim Erstellen eines eigenen Blogs offenbart.

Plus: Blogger-Profil

Das eigene Blogger-Profil ist umfangreich und sehr übersichtlich aufgebaut. Alle Einstellungen lassen sich leicht überprüfen und ändern. Das erleichtert nicht nur Anfängern die Übersicht über die Möglichkeiten, das Erstellen und Verändern des Blogs an sich.

Plus: Impressum

Auf die Notwendigkeit eines Impressums im eigenen privaten Blog wird in der Hilfe und in AGB hingewiesen.

Plus: HTML- und CSS-Kenntnisse

Grundsätzlich ist das Editieren des Blogs auch ohne HTML- oder CSS-Kenntnisse möglich. Für diejenigen, die damit umgehen können, werden im neuen Editor entsprechende Möglichkeiten vorhanden sein.

Plus: mobile Blogs

Auch über ein Handy können Texte, Bilder und Videos direkt an das eigene Blog geschickt werden. Eine entsprechende Option ist bei blog.de unter “Einstellungen” und “Mobil” vorgesehen.

Plus: Sprache

Blog.de ist ein komplett deutschsprachiger Bloganbieter. Englischkenntnisse sind nicht erforderlich.

Plus: Community

In der gut besuchten Community werden aktive und neue User mit ihren Profilbildern und Diskussionsbeiträgen ebenso dargestellt wie neue und beliebte Gruppen. Die Kontaktaufnahme zu anderen Bloggern ist daher ganz einfach. Unter dem Menüpunkt Foto werden zahlreiche Bilder publiziert.

Plus: Besondere Aktion

Unter dem Menüpunkt „Aktion” können sich Blogger als Tester für Produkte anmelden, über die sie nach dem Test in ihren Blogs berichten.

blogde_screen2

Besonderes Aktion: Über blog.de kann man selber zum Produkttester werden

Plus: Adresse

Der eigene Blog trägt den Namen meinname.blog.de.

Plus: Pro-Mitgliedschaft

Wer sich für die Vertragsmitgliedschaft bei blog.de entscheidet, zahlt 39,90 Euro im Jahr und kann dafür alle Features voll nutzen. Das Positive: Es gibt keine langfristige Vertragsbindung, die Kündigungsfrist beläuft sich auf nur 14 Tage.

Plus: Onlinestellung und Google-Indexierung

Innerhalb von drei Minuten war das Test-Basis-Blog fertig und auch binnen weniger Tage über Google zu finden. Innerhalb von 14 Tagen wurde das Blog von anderen Usern 36 Mal aufgerufen.

Plus: Hilfe und Kontakt

Unter Hilfe werden vielfältige Infos angeboten – vom „Ersten Schritt”  bis zum Einrichten von MobilBlog. Im Hilfe-Forum können die Nutzer andere Blogger um Hilfe bitten. Die Kontaktaufnahme zum Team ist per E-Mail unter support@blog.de und über Kontaktformulare möglich – allerdings steht der Support für weiterführende Fragen (zum Beispiel zum Layout, zur Community und zu rechtlichen Fragen) nur zahlenden Mitgliedern zur Verfügung. Eine Anfrage zur Pro-Mitgliedschaft wurde vom Serviceteam innerhalb von zwei Tagen sehr freundlich und kompetent beantwortet.

Minus: Bilder und Dateien einfügen

Das Einfügen von Bildern und Dateien ist im derzeit verwendeten Editor auf den ersten Blick etwas schwierig. Alternativ wird allerdings schon ein neuer Editor im Beta-Test angeboten, der wesentlich mehr Funktionen hat und noch einfacher zu bedienen ist. Besserung ist also in Sicht.

Minus: Navigation

Etwas irritierend wirkt auf der Startseite der Menüpunkt „Ratgeber”. Wer hier an Rat zum Thema Blogs denkt, liegt falsch: Während der Testphase ging es im Ratgeber um Beauty- und Fashion-Tipps. Der Ratgeber-Tab verschwindet aber nach dem Login komplett, steht also nur fremden Usern zur Verfügung. Warum?

Minus: Werbung

Blog.de ist in der kostenlosen Version nicht werbefrei: gleich zwei Anzeigen prangen auf der Seite (Stepstone) – eine schmale (unauffällige) ganz oben im Blog, eine größere weiter unten.

Minus: Speicherplatz und Arbeitsmaterial

Kostenfrei kann jeder User nur einen Blog anlegen. Weitere sind kostenpflichtig. In der kostenlosen Variante stehen 10 MB Speicherplatz zur Verfügung.

Fazit:

Blog.de ist als einziger Blog in diesem Test komplett deutschsprachig – hier kommt der Blogger auch ohne Englischkenntnisse schnell ans Ziel. Allerdings stehen in der kostenfreien Basisversion nicht alle Features zur Verfügung – und es gibt für Basis-Mitglieder nur einen eingeschränkten E-Mail-Support. Zudem stören die Werbebanner ein wenig. Als Pluspunkt zu werten ist der Unterhaltungswert der großen und aktiven Community. Blog.de ist daher ideal für Blogger, die Gleichgesinnte und Gesprächspartner suchen. Eine interessante Sache für die Werbebranche ist die Idee, Blogger als Produkttester zu gewinnen und so Marken im Social Media Umfeld bewusst zu positionieren.

Testnote für blog.de: 1,9 (gut)

Zum Vergleichstest

  Blog.de – Testbericht  
       
     
  Gesamtnote 1,9  
  Internetauftritt 2,4   3-5  
  Leistung 1,6   4-5  
  Service 1,9   4-0  
     
26. Juli 2011

Schlagworte:

     
     
   

Getestet.de Newsletter Anmeldung