Test: Hotels buchen bei Hotelreservierung.de

Viele Hotels, viel Werbung, wenig Service

 
  hotelreservierungde

Haarscharf schrammte hotelreservierung.de am letzten Platz in unserem Vergleichstest vorbei. Das „gute” Angebot und die umfangreichen Hotel- und Reiseinformationen retteten das sehr werbelastige Portal auf den vierten Platz. In den Testkategorien „Usability” und „Serviceleistung” waren die Leipziger allerdings schlechter als alle anderen Testteilnehmer. Warum das so ist, lesen Sie in diesem Testbericht.
 
Bericht: cma

Auch wenn der Name etwas anderes andeutet: hotelreservierung.de bietet nicht nur die Suche nach Hotels, sondern steht den Besuchern auch bei der Suche nach Pauschalreisen oder Flügen zur Seite. Betreiber der Plattform ist die Unister GmbH in Leipzig. Die Hotelsuche listet gemäß den Angaben auf der Website rund 220.000 Hotels weltweit.

Hilfe bei der Suche nach Hotels, Flügen und Urlaubsreisen

Die Startseite empfängt den reisehungrigen Besucher mit einer großen Weltkarte, die auch für die Hotelsuche genutzt werden kann. Die Farbgestaltung wirkt uneinheitlich: Obwohl Blau und Rot dominieren, sorgt vor allem die über und neben der Startseite platzierte Bannerwerbung dafür, dass alles fast schon hektisch und bunt wirkt. Kein anderes getestetes Buchungsportal verwendet soviel Eigen- und Fremdwerbung wie hotelreservierung.de. Sogar in der Ergebnisliste werden großflächig Google-Anzeigen neben und unterhalb der Suchresultate eingeblendet. Zwar sind die Suchergebnisse und die „Sponsorenlinks” optisch getrennt, sie verwenden aber die gleichen Schrifttypen, sodass ein Klick schon mal daneben gehen kann. Viel Werbung mit Bildern kostet auch Performance: Mit knapp vier Sekunden Ladezeit bei DSL 1.000 ist hotelreservierung.de die langsamste Buchungsplattform im Test.

Mit dem Mauszeiger auf der Landkarte Hotels suchen

Die Suchfunktion von hotelreservierung.de befindet sich direkt unterhalb des horizontalen Navigationsmenüs. Gesucht werden kann nach Reisezielen, Sehenswürdigkeiten oder Flughäfen. Außerdem lassen sich im ersten Suchschritt auch die Reisezeit, die Anzahl der Zimmer, mitreisende Kinder und die Mindestkategorie der Unterkunft eingeben. Sogar die Suche nach einem bestimmten Hotelnamen ist möglich. Preis, Zimmerausstattung und Hotelart stehen nicht als Suchkriterien zur Verfügung. Unterhalb des Suchfensters lädt eine große Weltkarte dazu ein, die Reiseregion visuell zu bestimmen. Beim Klick auf ein Land wird eine neue Seite geladen, die einen Ausschnitt der gewählten Gegend zeigt und dort die beliebtesten Reiseziele auflistet. Ein weiterer Klick führt zur passenden Hotelliste und kurzen Reisebeschreibungen der jeweiligen Städte oder Regionen.

Rätselhafte Sortierfunktion in der Hotel-Ergebnisliste

Die Ergebnisliste bietet die Möglichkeit, Hotels auf einer Merkliste zu speichern. Vergleichen kann man sie allerdings nicht. Die Ergebnisse können nach Preis, Sterne-Bewertung, Hotelname und Popularität gefiltert werden. Was die Sortierung nach Popularität aber genau bewirkt, bleibt schleierhaft. Sind es die Gäste-Bewertungen? Offenbar nicht. Entweder funktioniert die Sortierfunktion nicht korrekt oder das Kriterium „Popularität” beschreibt etwas völlig anderes, das aber nirgendwo auf der Ergebnisseite konkret erklärt wird.

„Gutes” Hotelangebot mit ausführlichem Bewertungstool

In der Testkategorie „Angebot” schafft es hotelreservierung.de auf den zweiten Platz. Die Hotelbeschreibungen sind ausführlich und mit vielen Zusatzinformationen zur Hotelumgebung, der Reiseregion und den Sehenswürdigkeiten versehen. Bei einigen Reisezielen sind sogar aktuelle Wetterinfos zum Zielort verfügbar. Die Umgebung des Hotels kann per Karte (Google Maps) erkundet werden. Das eigene Bewertungssystem von hotelreservierung.de erlaubt auch längere Kommentare. Eine Besonderheit: Die Rubrik „Umgebungsbilder” liefert Fotos aus der Datenbank von „Panoramio”, in die Reisende ihre Urlaubsbilder einstellen können. Diese Fotos können – je nach Auflösung – sogar bildschirmfüllend angezeigt werden. Selbst geknipste Bilder von ehemaligen Hotelgästen gibt es indes nicht. Im Verfügbarkeitscheck landete das Portal auf dem ersten Platz und bot die größte Hotelauswahl zu unserer Testanfrage.

Hotels buchen: Reservierungsgebühren und Pro-Kopf-Preise

Bei hotelreservierung.de genügt eine einzige Seite für die Buchung. Was uns gar nicht gefiel: Bei einigen Angeboten erhebt hotelreservierung.de zusätzliche Reservierungsgebühren. Außerdem will uns der Leipziger Anbieter im Rahmen des Buchungsformulars gleich auch noch eine Reiseversicherung verkaufen. Immerhin ist keines der Versicherungspakete automatisch vorausgewählt, sodass es nicht zu versehentlichen Fehlbuchungen kommen kann. Ebenfalls sehr gewöhnungsbedürftig: Alle Preise werden pro Person angegeben – und nicht pro Zimmer wie bei allen anderen Testteilnehmern.

Telefonsupport hilft bei der Suche nach Hotels

Gemäß den Frequently Asked Questions (FAQ) ist für jede Buchung eine Kreditkarte zwingend erforderlich. In diesem Punkt widersprechen sich schriftliche und mündliche Informationen der Buchungsplattform. Ein Anruf bei der kostenpflichtigen Hotline (0,14 Euro pro Minute) ergab, dass es durchaus Hotels gibt, die auch ohne Kreditkarte reserviert werden können. Allerdings hat der Nutzer keine Möglichkeit, diese selbst herauszufiltern. Die nette Call-Center-Mitarbeiterin war aber sofort bereit, bei der Suche behilflich zu sein. Der gute Telefonsupport steht den Kunden 14 Stunden täglich zur Verfügung. Wer seine Fragen lieber schwarz auf weiß erhalten möchte, kann sich auch per E-Mail, Fax oder Kontaktformular an hotelreservierung.de wenden. In unserem Test ging es uns bei diesem Anbieter aber genauso wie bei booking.com und hotels.com: Die Anfragen versandeten und wurden nicht beantwortet.

Zum Vergleichstest

  Hotelreservierung.de Testbericht  
       
     
  Gesamtnote 2,7  
  Internetauftritt 1,7    
  Usability 3,5    
  Angebot 1,8    
  Service 3,6    
     

 

11. Mai 2010

Schlagworte:

     
     
   

Getestet.de Newsletter Anmeldung