Handybude.de im Test

Teuer und etwas chaotisch

 
 

Gleichwohl der Name „Handybude“ eher einen günstigen Trödelladen vermuten lässt, wird der Kunde hier ordentlich zur Kasse gebeten. Handys ohne Vertrag sind hier mit Abstand am teuersten und auch die Hotline kostet Geld. Leider hält der Anbieter auch nicht sein Versprechen nach einem kostenlosen Versand ein. Ein paar Pluspunkte aber fand die Testredaktion auch.
 
Getestet von CL

Diese Dinge sind mehr als ärgerlich. Auf der recht chaotisch wirkenden Startseite wirbt handybude.de offensiv mit „keine Versandkosten“. Doch egal wie teuer oder billig das Handy auch ist, bei einem Kauf ohne Vertrag werden immer 5,90 Euro Versandkosten berechnet. Der Gratisversand gilt offenbar nur bei Handys mit Vertrag.

Insgesamt ist handybude.de ein sehr „eigenwilliger“ Online-Shop. Das fängt bei der unorthodoxen Navigation an und hört beim bunten Design auf. Das Logo im Kopf der Seite ist  ebenso wenig verlinkt wie andere Elemente, von einer intuitiven Bedienung ist die Seite somit meilenweit entfernt.

Gute Angebote gibt es dennoch, speziell wenn es um Paketangebote wie Bundles geht. Hier bietet handybude.de ein Baukastensystem an, woraus der Kunde sich sein persönliches Wunschpaket mit Zugaben wie Fernseher oder Rollern basteln kann.

Ein Pluspunkt des Shops ist zudem das Angebot an Zubehör. Einzelne Handys hingegen waren hier am teuersten.

Plus: Paketangebote

Große Auswahl an Paketangeboten für 0 Euro. Viele Kombinationsmöglichkeiten aus Handy-Angeboten mit Technikprodukten wie Kameras, Fernseher oder Motorrollern. Auch hohe Barauszahlungen sind bei entsprechenden Tarifen möglich.

Plus: Tarife

Übersichtliche Tarifauflistung. Parallel können drei Tarife direkt miteinander  verglichen werden.

Plus: Zubehör

Große Auswahl an Handyzubehör für alle geläufigen Marken und Modelle.

Plus/Minus: Sortiment

Insgesamt recht gute Auswahl, allerdings fehlen Hersteller wie Asus und Blackberry. Auch ist die Modellauswahl eher eingeschränkt.

Minus: Seitenaufbau

Keine echte Shopstruktur, kein eigener Servicebereich. Unter „Kontakt“ findet sich eine FAQ-Sammlung in sehr kleiner Schrift. Der Shop wirkt unterm Strich unübersichtlich, die Schriften sind nicht optimal lesbar, es fehlen zudem Kontraste.

Minus: Produktseiten

Unübersichtliche Produktseiten: Bilder und Preis mit Vertrag sind sehr große, alle anderen Informationen viel zu klein. Der Preis ohne Vertrag ist kaum zu finden. Die Tarifbeschreibungen erfolgen hier ebenfalls unübersichtlich mit vielen Fußnoten.

Minus: Suchfunktion

Eine Freitextsuche ist nicht vorhanden. Die Handy-Suche ist lediglich ein Markenfilter. Eine Feinfilterung nach Features ist nicht möglich.

Minus: Hotline

Der Anbieter ist nur über eine teure 01805-Hotline erreichbar und das auch nur an fünf Tagen in der Woche.

Minus: Versandkosten

Einen kostenlosen Versand, wie auf der Startseite versprochen, gibt es nicht. Bei Handys ohne Vertrag werden stets 5,90 Euro berechnet.

Fazit

Nur wer auf der Suche nach Paketangeboten ist, dem kann der Shop von handybude.de empfohlen werden. Ansonsten ist die Seite schlichtweg zu unorganisiert und unstrukturiert. Hinzu kommen Ungereimtheiten wie die Versandkosten und der fehlende Service-Bereich mit übersichtlichen Informationen.

Testnote für handybude.de: 3,1 (befriedigend)

Zum Vergleichstest

  Handybude.de – Testbericht  
       
     
  Gesamtnote 3,1  
  Internetauftritt 3,4   2-5  
  Preis/Leistung 3,1   2-5  
  Service 2,5   3-5  
     
18. September 2012

Schlagworte:

     
     
 
  1. Glückes Schmied sagt:

    Ich habe zwei Handybundles bei Handybude.de bestellt. Das hat auch alles soweit gut geklappt. Nach einem Jahr geht jedoch das eine Handy nicht mehr. Und wie der Zufall es will, ist diese Rechnung seit unserem Umzug verloren gegangen. Da ich das Handy reparieren lassen muss, brauche ich diese Rechnung.
    Also habe ich Handybude.de eine E-Mail geschrieben. Keine Antwort. Noch eine Email. Keine Antwort. Dieses Spiel zog sich über anderthalb Monate, bis ich dann nicht mehr ganz so nett in meinen Email um Hilfe bat. NICHTS! Nach über zwei Monaten kommt diese Email:

    Sehr geehrter Kunde,

    wir hatten Ihnen die Rechnung damals zugesandt!!!!!!!!

    Hochachtungsvoll,
    Handybude.de

    Das wars. Keine Rechnung, kein Kundenservice, kein Entgegenkommen. Nein nur so eine Antwort. Wenn jetzt ein Produkt von diesem Bundle defekt ist (so wie das Handy) habe ich Pech!
    Na klar hebt man eine Rechnung gut auf, aber wenn ein Kunde diese Rechnung noch einmal braucht und der Zeitraum ist nicht mal ein Jahr her, dann finde ich, kann man diese Rechnung ruhig noch einmal übergeben.
    Zumal mir die Rechnung per Email vollkommen gereicht hätte.

    Also bei Handybude werde ich niewieder bestellen…..

 

     
     
   

Getestet.de Newsletter Anmeldung