blauarbeit.de im Test

Kinderleichter Einstieg dank Video-Präsentation

 
  blauarbeit.de erhält die Note Gut (2,3) blauarbeit-logo

Neuen Nutzern wird der Einstieg auf blauarbeit.de mit einem Video und einfachen Erläuterungen zur Funktionsweise der Börse leicht gemacht, und auch der kostenlose Rückruf bei Problemen ist äußerst positiv zu bewerten. Das macht die Blauarbeiter im Vergleich zu den Mitbewerbern zum Spitzenreiter in Punkto (kostenloser) Service. Das gilt allerdings weniger für die Auftragnehmer, die für die Nutzung der Börse eine nicht ganz billige „Flatrate” buchen müssen.
 

 

Getestet von Si

Silbermedaille für die Suche nach Aufträgen

Zwar lag die Zahl der auf blauarbeit.de eingetragenen Ausschreibungen zum Testzeitpunkt um fast die Hälfte unter der des Testsiegers MyHammer (ca. 38.000), trotzdem ist die Akzeptanz des blauen Portals ganz ausgezeichnet, denn: Mit mehr als 20.000 bundesweiten Aufträgen ist die Zahl der Ausschreibungen immer noch rund 300mal höher als die der restlichen drei Testteilnehmer.

Der Internetauftritt wirkt insgesamt einladend und kompakt. Alle notwendigen Funktionen sind an erwarteter Stelle zu finden und führen auch ans gewünschte Ziel. Weder nervige PopUps noch allzu auffällige Werbung lenken vom eigentlichen Zweck der Börse ab.

blauarbeit-screenshotWeb 2.0 – Die „Blauarbeiter” sind bestens vernetzt

Der Klick auf den Blog-Button lohnt sich nicht nur wegen der Erfahrungsberichte, die dort von den Mitgliedern eingestellt werden: Um mehr User für das Portal zu begeistern, sprechen die Blauarbeiter über das Social Web (Facebook und Twitter) gezielt junge Leute an, die zwar nur wenige handwerkliche Aufträge zu vergeben haben, dafür aber großes Interesse an anderen Dienstleistungen zeigen. Hier vernetzt sich blauarbeit.de selbst mit seinen hauseigenen Portalen haushelden.de, tierhelden.de, eventhelden.de, umzugshelden.de und autohelden.de. Auf diese Weise bietet blauarbeit.de für jeden Bedarf ein individuelles Portal mit speziellen Funktionen und Gebühren an, ohne sich selbst Konkurrenz zu machen. Clever gemacht!

Das Archiv für Handwerks-Jobs ist prall gefüllt und bietet einen kompakten Überblick über die vielfältigen Möglichkeiten des Portals. Über einfache Symbole und Stichworte werden die Nutzer direkt in die gewünschten Kategorien geführt. Dort können sie sich Anregungen zu weiteren Auftragsideen aller Art holen.

 

Dickes Lob für den kostenlosen Rückrufservice

Einen Schutzbrief im eigentlichen Sinne gibt es nicht, wohl aber einen Treuhandservice. „Prinzipiell sind Sie aber auch ohne einen Schutzbrief oder einen Treuhänder auf der sicheren Seite, wenn Sie darauf achten, dass es sich um einen qualifizierten und zugelassenen Handwerksbetrieb handelt, den Sie auch erst nach getaner Arbeit für diese bezahlen”, empfiehlt das Service-Team der Blauarbeiter, das seine Mitglieder zu einem strengen Verhaltenskodex verpflichtet. Dieser besagt, dass alle Mitglieder respektvoll miteinander umzugehen haben und das gegenseitig erbrachte Vertrauen nicht missbrauchen dürfen. Auftragnehmer, Auftraggeber und Portalbetreiber versprechen sich gegenseitig die Einhaltung einiger festgelegter Regeln. Man baut also auf Fairness.

Die Hotline ist – für 14 Cent pro Minute – werktags von 9 bis 19 Uhr zu erreichen. Bei Testanrufen gab es keine Wartezeiten und zudem schnelle, unkomplizierte und zugleich kompetente Antworten. Ein dickes Plus ist der prominent auf der Startseite angebrachte Hinweis auf eine kostenlose Rückrufmöglichkeit. Auch eMail-Anfragen werden innerhalb kürzester Zeit persönlich beantwortet.

Die Suchfunktionen sind noch verbesserungswürdig

Auftraggeber zahlen bei blauarbeit.de keine Nutzungsgebühren. Für Handwerker und Dienstleister werden „Flat-Mitgliedschaften” angeboten, die ihnen für knapp 20 bis 40 Euro pro Monat als Start-, Basic- oder Premium-Mitglied den Zugang zu Zusatzdiensten freischalten, mit denen die Anzahl der vermittelten Aufträge deutlich steigen soll. Neue Aufträge und neue Kunden aus der Region werden provisionsfrei vermittelt, exklusive Direktanfragen kommen direkt über das jeweilige Branchenbuchprofil ins Unternehmen.

Die Suchfunktion im Auktionsbereich ist leider schwach. Es fehlen Möglichkeiten zur benutzerdefinierten Suche, zur Suche nach Auftrags-Startwert, nach ausschließlich neuen Angeboten und solchen ohne Gebot, nach Auftragsnummer und nach dem Benutzernamen. Eine Optimierung dieser Funktion würde das Zueinanderfinden der Portalteilnehmer sehr viel effektiver machen.

 

Vorbildliche Löschfunktion für den Abbruch von Auktionen

Den wichtigen Hinweis, wie der Auftraggeber eine laufende Aktion stoppen kann, wenn er die Arbeit zum Beispiel außerhalb der Börse vergeben konnte, erhält er – und das ist vorbildlich! – schon mit der Bestätigungsmail: ein Link führt ihn direkt zum Ziel.  Diese Funktion hilft, unnötigen Ärger zu vermeiden, und ist daher besonders lobend zu erwähnen.

Zum Vergleichstest

  blauarbeit.de – Testbericht  
       
     
  Gesamtnote 2,3  
  Internetauftritt 1,1   5-01  
  Leistung 2,7   3-0  
  Service 1,5   4-5  
     
31. August 2010

Schlagworte:

     
     
 
  1. Lichtwesen sagt:

    Ich weiß nicht wie eine solche Bewertung hier zustande gekommen ist! Ich bin Unternehmer (Handwerker) kenn mich mit Preisen etc. bestens aus. Was da abgeht, ist nicht wirklich gut! Ein Regulärer Betrieb mit ca. 2 Angestellten verursacht schon so einiges an Kosten! Wenn mann den sein Angebot abgegeben hat – und stellt fest, dass es dort Angebliche betriebe gibt die teils über 50% billiger sind! Sorry …aber das geht nicht seriös zu. Wir haben unsere Konsequenzen gezogen! Nie wieder Blau-damping.de!!

 

     
     
   

Getestet.de Newsletter Anmeldung