Haushalt + Energie

Online-Tarifrechner im Vergleich

Im Test: Haushaltstarifrechner im Internet

online-tarifrechner-100
Für die Ermittlung der günstigsten Haushaltstarife sind fast alle Rechner gleich gut geeignet. Kein einziges Portal fiel bei diesem Vergleichstest durch.
   
     
 

Check24.de im Test

Vorbildlicher Kundendienst, individuelle Beratung

 
  check24-kategoriesieger-testsiegel check24-logo
Sehr gute Noten und einen zweiten Platz, der nur ganz knapp hinter dem Testsieger zu sehen ist, gab es für Check24.de. Das in München beheimatete Portal schnitt im Bereich des Kundendienstes sogar noch ein ganzes Stück besser ab und kann sich daher als „Service-Testsieger" fühlen. Kleine Punktabzüge gab es dafür im Leistungsbereich, der noch ein wenig optimiert werden könnte.
 

 

Getestet von Si

„Kurz vergleichen, lange freuen", so lautet der Slogan beim Check24-Portal, das nach eigenen Angaben „umfangreiche Informationen und unabhängige Vergleiche bietet sowie stets die besten Konditionen für die User ermittelt" und sich auf der Startseite mit den Logos etablierter TV-Sender schmückt.

Viele Vergleichsmöglichkeiten in den einzelnen Bereichen

check24_de-screenshot

Auf den ersten Blick wähnt man sich auf einer Seite, die in erster Linie Versicherungsvergleiche für Kfz anbietet. Völlig zu Recht wird auf diese Rubrik besonders hingewiesen, schließlich wurde Check24 in dieser Kategorie im Dezember 2009 Testsieger bei ComputerBILD.

Und spätestens auf den zweiten Blick wird sowieso klar, dass Check24 viel mehr zu bieten hat: diverse Vergleiche in den Sparten Versicherungen, Konten, Kredite und Reisen und natürlich auch die für den Vergleichsportaltest gesuchten Haushaltstarife im Bereich Telekommunikation und Energie.

Günstigster Ökostrom- und DSL-Tarif

Schnell und zuverlässig ermittelte der hauseigene Rechner mit 760,92 € HitStrom als günstigstes Produkt. Dabei landete er mit insgesamt 95 Treffern auch von der Anzahl der Anbieter und Produkte her auf Platz 1.

Beim DSL-Tarif war Check24 die Nr. 1 - kein Wunder, dass die Finanzzeitschrift €uro das Portal in der Ausgabe 08/2010 zum Testsieger der DSL-Vergleichsportale kürte. Mit Kabel Deutschland (14,31 €) ist das ermittelte Angebot günstiger als die von den anderen Portalen präsentierten Top-Ergebnisse von Alice. Mit diesem günstigen Angebot bietet Check24 eine Sonderkondition an, die man nicht mal bei Kabel Deutschland direkt buchen könnte, ein Top-Angebot für DSL-Kunden.

Wer seinen Anbieter - egal ob DSL oder Strom -  wechseln möchte, kann das gesamte Prozedere über Check24 abwickeln lassen.

Vorbildlicher Kundenservice per Telefon und eMail

Ein dickes Lob darf Check24 für den vorbildlichen Kundenservice einstreichen. Dazu zählen nicht nur die vielen Ratgeber, Infos, Tipps, FAQ und Lexika sowie das umfangreiche Blog, sondern auch die Anzahl der Servicekontakte - ihre Auflistung nimmt eine gesamte Seite des Portals in Anspruch. Zehn unterschiedliche Bereiche gibt es, die allesamt mindestens montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr (teilweise auch von 8 bis 20 Uhr) unter einer kostenlosen 0800-Nummer erreichbar sind.

Etwa zwei Dutzend eMail-Adressen stehen zusätzlich für die Kontaktaufnahme zum Serviceteam zur Verfügung. Mail-Anfragen werden in der Regel schnell und individuell beantwortet, der zuständige Ansprechpartner wird namentlich genannt und hinterlässt auch seine Telefon- und Faxnummer, so dass eine direkte Kontaktaufnahme für weitere Rückfragen möglich ist.

Zum Vergleichstest

 Check24.de - Testbericht 
       
     
  Gesamtnote 1,3  
  Internetauftritt 2,0   4-0  
  Leistung 1,2   5-01  
  Service 1,4   4-5  
     
   
     
 

Verivox.de im Vergleich

Unser Testsieger: ein solides und fachkundig besetztes Portal

 
  verivox-testsieger-testsiegel verivox-logoAls Testsieger nach Punkten überzeugte das unabhängige Verbraucherportal Verivox, das durchweg einen soliden und seriösen Eindruck macht und im Vergleich zu anderen Portalen in den einzelnen Bereichen so gut wie keine Schwächen zeigte. Der Servicebereich des Heidelberger Unternehmens ist mit fachkundigen Leuten besetzt, die auf Anfragen individuell reagieren.
 

 

Getestet von Si

„Das unabhängige Verbraucherportal Verivox bietet kostenlose Preisvergleiche für Strom, Gas, Handy, Telefon, DSL und mobiles Internet." Diese wichtige Information erhält der User gleich beim Betreten des Portals. Ein hervorragender Service und die besten Tarife sind nach eigenen Angaben die Markenzeichen von Verivox. Das bestätigt zumindest ein Zertifikat von Stiftung Warentest, das Verivox 2008 beim Test von 11 Stromtarifrechnern zum Testsieger erklärte.

verivox-screenshot1

Diese Tatsache wird ebenso offen kommuniziert wie andere durchweg gute Testergebnisse: So erhielt Verivox 2008 als erster Tarifrechner vom TÜV Süd das s@fer shopping Siegel. Informiert wird auch über die mit „sehr gut" geprüfte Service-Qualität durch den TÜV Saarland, der Sieg des Verivox-Strompreisrechners beim Magazin Öko-Test und die Verbraucherbewertungen des Services auf der neutralen Bewertungsplattform eKomi. Das schafft ebenso Vertrauen wie der auf allen Seiten prominent angebrachte Hinweis auf die kostenlose telefonische Beratung.

Gute Ergebnisse in den Vergleichstest

Übersichtliche und mit allen relevanten Informationen gespickte Ergebnisse erbrachte die Suche nach den günstigsten Tarifen. Beim DSL-Tarif fand Verivox mit Alice das zum Testzeitpunkt drittgünstigste Angebot (19,90 €) heraus. Erwähnt wurden auch mögliche Vergünstigungen wie Gutscheine und Boni, welche die einzelnen Angebote zusätzlich attraktiv machen.

Zusätzliche Vergleichsmöglichkeiten speziell für Öko-Stromtarife

Die Suche nach dem günstigsten Stromtarif erbrachte zuverlässig das preiswerteste Ergebnis: 760,92 € bei HitStrom. 64 Anbieter wurden hier aufgelistet. Zusätzlich - und das ist absolut positiv zu bewerten - bietet das Portal neben dem „normalen" Stromrechner einen separaten Öko-Strom-Rechner an, der auch andere Energiequellen berücksichtigt (Solar, Wasser, Ökostrom-Mix, Wind, Kraft-Wärme-Kopplung und Biomasse). Dieser Rechner präsentierte ein noch viel besseres Vergleichsergebnis: FlexStrom mit 648,80 € bot sich als allergünstigste Variante an. Vorgestellt wurden hier insgesamt 75 Produkte unterschiedlicher Anbieter.

Wer seinen Strom-Anbieter wechseln möchte, kann das gesamte Prozedere über Verivox abwickeln lassen. Im Falle eines DSL-Tarifwechsels wird der Interessent auf die Seiten des gewünschten Anbieters weiter geleitet.

Einloggen, Vergleiche abspeichern und aktualisieren lassen

Die vier Segmente Strom, Gas, Handy, Internet & DSL unterteilen sich auf der Startseite einheitlich in die Bereiche Preisvergleich und Verbrauchertipps und führen so direkt zum gewünschten Ziel. Zahlreiche Ratgeber bieten nützliche Verbraucher-Tipps. Mit aktuellen Nachrichten werden die Verivox-User immer auf dem Laufenden gehalten. Das gilt ganz besonders für diejenigen, die sich im Portal im Kundenbereich einloggen, denn hier hat man die Möglichkeit, bereits getätigte Strom- und Gasvergleiche abzuspeichern und diese mit jedem neuen Besuch auf den jeweils aktuellen Stand zu bringen. Über einen Newsletter - täglich oder in bestimmten Abständen - werden die registrierten User regelmäßig mit aktuellen Nachrichten zum Energie- und Telekommunikationsmarkt versorgt.

Service-Bereich im Vergleich zum Service-Testsieger noch ausbaufähig

Der Kundenservice ist im Grunde nicht zu bemängeln, auch wenn Fans moderner Blogs und Foren diese Angebote auf dem Portal vermissen mögen. Im Vergleich zum Service-Testsieger Check24 sind zumindest die Kontaktmöglichkeiten durchaus noch ausbaufähig. So stehen unter diesem Menüpunkt nur zwei Telefonnummern für die Bereiche Strom/Gas oder Telekommunikation zur kostenlosen Kontaktaufnahme zur Verfügung.

Mails können direkt über die Webseite an das Team gerichtet werden. Die Antwort auf eine solche Anfrage kam im Testfall erst zwei Tage später. Sie war aber überraschend individuell formuliert und mit Rückfragen zum Problem offensichtlich auf weitere Kommunikation vorbereitet. Persönliche Ansprechpartner werden zwar namentlich genannt, allerdings kann die Rückantwort nicht personalisiert werden (Teamadresse).

Zum Vergleichstest

 Verivox.de - Testbericht 
       
     
  Gesamtnote 1,3  
  Internetauftritt 2,0   4-0  
  Leistung 1,2   5-01  
  Service 2,4   3-5  
     
   
     
 

Billig-Tarife.de im Test

„Bronze" für Bodenständigkeit und persönlichen Service

 
  billig-tarife-testsiegel billig-tarife-logo
Die Gesamtnote „gut" und einen beachtenswerten dritten 3. Platz gibt es für das Paderborner Portal Billig-Tarife.de, das sich inhaltlich auf das Wesentliche beschränkt und im Vergleichstest mit zuverlässigen, günstigen Ergebnissen in der Tarifsuche und einem guten und persönlichen Kundenservice punkten konnte.
 

 

Getestet von Si

Grundsätzlich machte das Portal einen ordentlichen und übersichtlichen Eindruck und überzeugte auch in der Ermittlung der jeweils günstigen Tarife in den getesteten Segmenten DSL-Flatrate und Öko-Stromtarif.

Stromtarifrechner von verivox.de

billig-tarife-screenshot

Bei der Suche nach empfehlenswerten Stromtarifen verlässt sich Billig-Tarife.de auf eine abgespeckte Version des Tarifrechners vom Testsieger Verivox und kommt hier auch auf das gleiche gute Ergebnis: Mit 760,92 € bei HitStrom wurde der günstigste von insgesamt 64 getesteten Anbietern ermittelt.

Der Vergleich der DSL-Anbieter erbrachte bei Billig-Tarife.de erfreulicherweise das zweitgünstigste Angebot aller getesteten Portale: Alice Light ohne Mindestlaufzeit für 14,90 € im ersten Jahr (29,90 € ab dem zweiten Jahr).

Wer seinen Strom-Anbieter wechseln möchte, wird auf Verivox umgeleitet und kann dort das gesamte Prozedere durchführen lassen. Bei den DSL-Tarifen erfolgt von Billig-Tarife.de eine direkte Weiterleitung auf die Seiten des gewählten Anbieters.

Vermisst: Suchfunktion, AGB und Datenschutzbestimmungen

Interessant ist die Social Web-Vernetzung des Portals über Facebook und Twitter. Ebenfalls im interaktiven Angebot: RSS, Blog, Forum und die mobile Webseite. Allerdings haben wir einige wichtige Dinge vermisst: Die Suchfunktion fehlt, was gezielte Suche nach Informationen und Angeboten unnötig schwer macht.

Und auf die Frage, warum weder die AGB noch die Datenschutzbestimmungen auf den Seiten zu finden sind, erwiderte der Geschäftsführer des Betreibers iMPLI Informations-Systeme GmbH, Philipp Jorek, dass über das Tarifvergleichsportal keine Verträge mit Privatkunden abgeschlossen werden und daher auch keine AGB veröffentlich werden müssten. Auf die Hinweise zum Datenschutz könne man, so Jorek, ebenfalls verzichten, da momentan keine personenbezogenen Daten von Endnutzern erhoben werden - diese würde man für die Umsetzung des Geschäftskonzeptes nicht benötigen. Zumindest wird dem User nun auf der Über uns-Seite versichert, dass seine Daten vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben werden.

Persönliche und ausführliche Antworten der Geschäftsführung

Diese persönliche und offene Antwort des Geschäftsführers verdient zwar Lob in Punkto Kundenservice, der bei Billig-Tarife.de offenbar Chefsache ist, allerdings würde es der äußeren Seriosität des Portals gut zu Gesicht stehen, wenn man die User nicht im Unklaren darüber lassen würde, dass die Verbraucherinteressen gewahrt werden. Das gilt auch für die im Portal getätigte Aussage, dass Billig-Tarife.de kostenlose und objektive Vergleiche vornimmt. Warum an dieser Stelle die ansonsten übliche Formulierung der unabhängigen Vergleiche vermieden wird, ist ebenfalls fraglich und hinterlässt somit beim Nutzer einen durchaus zweifelhaften Eindruck.

Zum Vergleichstest

 Billig-Tarife.de - Testbericht 
       
     
  Gesamtnote 2,2  
  Internetauftritt 2,5   3-5  
  Leistung 1,9   4-0  
  Service 3,7   1-5  
     

 

   
     
 

Tarifvergleich.de im Test

Mit der Note „Gut" auf Platz 4

 
  tarifvergleich-testsiegel tarifvergleich-logoFast hätte es noch für einen Platz auf dem Siegertreppchen gereicht: Mit einem knappen „gut" in der Gesamtnote landete Tarifvergleich.de nur wenige Punkte hinter auf Platz 4. Allerdings hat das Portal der Quom GmbH aus Georgsmarienhütte seine Eigenständigkeit weitgehend verloren. Gemeinsam mit anderen Anbietern verschmolz es 2008 zu Check24.de
 

 

Getestet von Si

„Kostenlos und unverbindlich" sind die angebotenen Vergleiche, so lautet die Aussage der Betreiber von Tarifvergleich.de. Ob die Vergleiche zudem auch „unabhängig" sind, bleibt offen - dabei wäre das ein wichtiges Kriterium, das auch offen kommuniziert sollte, wenn es zutrifft. Wovon man eigentlich durch den Verbund mit Check24 ausgehen sollte...

tarifvergleich-screenshotDie Ergebnisse kommen von Check24

Bei den Tarifvergleichen bedient sich das Portal jedenfalls ausschließlich der Rechner von Check 24 und kommt damit auch zu ähnlich guten und zuverlässigen Ergebnissen: Unter insgesamt 91 ermittelten Produkten wurde treffsicher Hitstrom mit 760,92 Euro als günstigster Anbieter ermittelt. Bei DSL-Check suchte das Portal mit diesem Rechner und dem Angebot von Kabel Deutschland (20,73 Euro) allerdings nur den drittgünstigsten Tarif unseres Vergleichstests heraus.

Wer seinen Anbieter - egal ob DSL oder Strom - wechseln möchte, kann das gesamte Prozedere über Tarifvergleich.de abwickeln lassen, wobei die Eingabemasken 1:1 denen von Check24 entsprechen.

Kundenservice wird großgeschrieben, ist aber kein eigener Dienst

Der Kundenservice bei Tarifvergleich.de ist vorbildlich, denn für jeden einzelnen Bereich steht ein kostenloser und fachkundig besetzter Telefonservice zur Verfügung. Allerdings ist das kein eigener Dienst, sondern wiederum der des Partners Check24. Das Portal selbst gibt im Impressum lediglich eine kostenpflichtige Rufnummer für Telefon- und Faxanfragen an. Auf Mail-Anfragen wurde überhaupt nicht geantwortet - das führte zu Punktabzügen in der ansonsten guten Servicebeurteilung.

Das Layout ist natürlich Geschmackssache

Ein greller, flackernder Werbebanner über dem Logo machte die Webseite anfangs sehr unruhig, zumal das Banner auch ein ganzes Stück größer war als das Tarifvergleich-Logo. Allerdings war es nach wenigen Tagen wieder verschwunden. Dennoch: ein etwas harmonischeres Layout könnte nicht schaden, zumindest hinsichtlich der Farbgebung, denn das optisch dominierende Grau wirkt trist und wenig einladend. Und warum nur hat man für das Aufmacherbild einen Mann mit einem Laptop auf die Motorhaube eines Autos gesetzt? Inhaltlich geht es im Portal in erster Linie um Strom und Gastarife sowie um Internet, Handy und Versicherungen - erst unter diesem Menü kommt mit der Kfz-Versicherung ein gewisser Bezug zum abgebildeten Autoliebhaber zustande.

Doch das TÜV-Siegel gebührt dem Partner Check24

Dass man „bekannt aus Presse und Fernseher" ist, wird bei jeder Gelegenheit betont, viel interessanter ist aber das Testergebnis der Stiftung Warentest. Per Mausklick auf das Logo führt direkt zur Test-Auswertung, in der bestätigt wird, dass der Stromtarifrechner von Tarifvergleich.de „zuverlässig arbeitet, die meisten Billigtarife erkennt sowie Preise und Details meist korrekt aufführt" und daher im Jahr 2008 die Note „gut (2,0)" erhalten hat.

Beim TÜV Saarland-Siegel hingegen schmückt man sich ein wenig mit fremden Federn, denn die Note „gut" ging an Check24, dem Partner von Tarifvergleich.de, und nicht an das Portal selbst.

Kritisch zu bewerten: Impressum und AGB als PopUp

Aus rechtlicher Sicht kritisch zu betrachten ist die Tatsache, dass Impressum und AGB bei Tarifvergleich.de lediglich als PopUp zur Verfügung stehen. Da viele Browser mittels PopUp-Blocker das Öffnen solcher Fenster unterdrücken, könnten die notwendigen Angaben als „nicht erreichbar" und damit auch als „nicht existent" beurteilt werden (Urteil des OLG Düsseldorf vom 13.4.2006, Az. VI-U (Kart) 23/05). Nach Ansicht der Richter ist es wettbewerbsrechtlich unzulässig, über Vertragsbedingungen in einem PopUp-Fenster zu informieren. (Quelle: www.linksandlaw.de)

Bis zur Fusion lediglich Strom- und Gasvergleiche

Eine Recherche rund um die Frage, warum sich bei Tarifvergleich.de alles um Check24 dreht, ergab folgendes Ergebnis: „Die CHECK24 Vergleichsportal GmbH ist der Zusammenschluss vom Versicherungsvergleichsportal einsurance.de, dem Finanz- und Kreditspezialisten moneyworld.de sowie dem Strom- und Gasvergleicher Tarifvergleich.de." (Quelle: https://www.presseanzeiger.de und https://www.presseportal.de - 14.10.2008) Hier stellt sich abschließend die Frage, warum es Tarifvergleich.de nach dieser Fusion überhaupt noch als eigenständiges Portal gibt - und wie lange noch.

Zum Vergleichstest

 Tarifvergleich.de - Testbericht 
       
     
  Gesamtnote 2,4  
  Internetauftritt 2,5   3-5  
  Leistung 1,8   3-5  
  Service 4,6   0-5  
     
   
     
 

Wechseln.de im Test

Keine echten Vergleichsmöglichkeiten bei den DSL-Tarifen

 
  wechseln_de-kategoriesieger-testsiegel wechseln_de-logo
Die Note „ausreichend" und zugleich den letzten Platz im Vergleichstest gab es für Wechseln.de. Das Portal mit Sitz in Wentorf bei Hamburg konnte zwar mit dem ansprechenden und übersichtlichen Internetauftritt punkten, lieferte aber in den Testvergleichen die teuersten Tarife beim Strom und gewährte keine echten DSL-Vergleichsmöglichkeiten.
 

 

Getestet von Si

Optisch wirkt das Portal wechseln.de ausgesprochen adrett. Der auf einem anderen Vergleichsportal als sehr aufdringlich empfundene Werbebanner fügte sich hier harmonisch in die Seite ein. Die Bedienung der Seitenelemente ist nicht weiter schwierig. Man beschränkt sich wohltuend auf das Wesentliche und präsentiert dieses Angebot im freundlichen und übersichtlichen Layout. Das gab deutliche Pluspunkte in der allgemeinen Bewertung der Webseite.

wechseln_de-screenshotGleicher Rechner, gleiche Angaben, anderer Anbieter

Alle vier Rechner - Strom, Gas, Handy und DSL - sind bequem erreichbar und laden mit einfachem Handling zum unkomplizierten Vergleich ein. Allerdings sind die Ergebnisse leider nicht unbedingt dazu geeignet, Geld zu sparen: Mit 808,62 € bei NaturWatt präsentierte wechseln.de das teuerste Ergebnis in diesem Test und registrierte dabei die Produkte von insgesamt 89 Anbietern. Da wechseln.de bei der Berechnung ebenfalls auf den bewährten Check24-Rechner zurückgreift, stellt sich hier die Frage, warum man - trotz exakt gleicher Eingabebedingungen - nicht auf das gleiche Ergebnis (760,92 € bei HitStrom) wie die anderen Portale kommt? Was läuft da falsch?

Wer seinen Strom-Anbieter wechseln möchte, kann das gesamte Prozedere über Wechseln.de abwickeln lassen, wobei die Eingabemasken 1:1 denen von Check24 entsprechen. Im Falle eines Wechsels des DSL-Tarifs wird man direkt auf die Seiten des gewählten Anbieters geführt.

Keine Vergleichsmöglichkeiten bei DSL - die Redaktion empfiehlt

Ein echter DSL-Vergleich ist auf diesem Portal grundsätzlich nicht möglich. Hier empfiehlt lediglich die Redaktion mit Alice Light einen zugebenen günstigen Tarif von nur 14,90 €, der an dieser Stelle auch prompt bestellt werden kann - was übrigens mit 1.000 webmiles belohnt wird. Wer sich nicht die Mühe machen will, selbst nach dem günstigsten Tarif zu suchen, kann sich natürlich auch einfach auf diesen netten Tipp der Redaktion verlassen. Voraussetzung hierfür wäre aber, dass es sich tatsächlich um unabhängige Vergleiche handelt. Leider fehlt ein entsprechender Hinweis hierauf, man spricht lediglich von der Ermittlung „optimaler" Angebote.

Die Ergebnisse und das Fachwissen kommen von Check24

Das Portal ist nach eigenen Angaben „bekannt aus Presse, Funk und Fernsehen". Zwar prangen auf der Startseite gut sichtbar das Logo von Stiftung Warentest und vom TÜV Saarland, beide Testergebnisse beziehen sich aber auf andere Portale - und das entdeckt man nur, wenn man ganz genau hinschaut: Tatsächlich zeichnete der TÜV Saarland nämlich Check24 für dessen Servicequalität mit der Note „sehr gut" aus. Diese Information bekommt man aber nur, wenn man mit der Maus über das Siegel fährt. Dann wird in einem kleinen Pop-up Fenster erklärt, dass Partner Check 24 das Siegel bekommen hat. Die Verbindung zu Check 24 erklärt eine Pressemitteilung vom 16.08.2010: Aus der Wechseln.de GmbH wird die Check24 Affiliate AG. (Quelle: https://www.deutsche-startups.de/?p=26921)

online-tarifrechner_wechseln_b1

Nicht Wechseln.de, sondern deren Partner, Check24.de, erhielt das Gütesiegel vom TÜV Saarland

Das mit einem entsprechenden Siegel abgebildete Ergebnis „gut 2,0" der Stiftung Warentest aus dem Jahr 2008 bezieht sich hingegen (schauen Sie mal genau hin!) auf tarifvergleich.de, das vermeintlichen Mitbewerber-Portal. Allerdings ist das Testsiegel ohne jeden Hinweis oder einen Link bei Wechseln.de eingebettet. Man muss schon selbst recherchieren, um zu dieser Erkenntnis zu gelangen. Die Verbindung von tarifvergleich.de zu Wechseln.de erscheint rätselhaft - und ist nicht unbedingt dazu geeignet, Vertrauen in das Portal Wechseln.de zu entwickeln.

Aktuelle Informationen - uralte Pressemitteilungen

Last but not least lässt die Aktualität der Seite ein wenig zu wünschen übrig. Zwar informiert ein Blog recht aktuell über Wissenswertes aus allen Segmenten, dafür wird aber die Rubrik Presse offensichtlich nicht mehr bedient: die jüngste Pressemitteilung an dieser Stelle stammt aus Februar 2008. Auch bei den Jobangeboten von Wechseln.de bleibt die Aktualität fraglich: zwei der drei aufgelisteten Angebote sind nur verfügbar, enthalten aber keinerlei Angaben hinsichtlich des Datums.

Zum Vergleichstest

 Wechseln.de - Testbericht 
       
     
  Gesamtnote 3,6  
  Internetauftritt 1,5   4-5  
  Leistung 3,6   2-0  
  Service 4,7    
     
Getestet.de Newsletter Anmeldung