Shops

Winterreifen Shops im Vergleich

Im Test: Reifenshops im Internet

winterreifen-versand-100
Deutschland führt die Winterreifen-pflicht ein. Der Massenansturm auf Winterreifen steht bevor. Getestet.de hat verglichen, wie gut der Winterreifen-Versand im Internet funktioniert.
   
     
 

Reifen.com im Test

Schwacher Auftritt

 
  reifen_com-testsiegel reifen_com-logo
Ein knackiger Domainname allein reicht nicht: Reifen.com gilt als Deutschlands erster Reifenfachdiscounter, aber enttäuschte im Test. Viele kleine und große Mängel fallen beim Besuch des Anbieters auf. Ein paar Highlights gab es aber auch.
 

 

Getestet von CL

Auf den ersten Blick ist die Reifenwelt bei reifen.com noch in Ordnung: Modern wirkende Startseite, die Reifensuche zentral platziert, einige aktuelle Angebote. Ein sehr überschaubarer Auftritt. Zu überschaubar, wie sich leider herausstellt.

Erst finden, dann suchen

Die Reifensuche zeigt ein Trefferergebnis an, ohne dass gesucht wurde. Dies ist bei allen Reifentypen der Fall. Das sorgt für Verwirrung, da so der Eindruck entsteht, die Suche sei bereits abgeschlossen. Und ist sowieso überflüssig, da der Kunde ein Ergebnis erwartet, wenn er seine Suchkriterien in die Suchmaske eingegeben hat - und nicht vorher.

Reifen.com  listet die Suchergebnisse vom niedrigsten Preis her auf. Eine nachträgliche Sortierung kann alphabetisch oder auch nach Hersteller erfolgen. Bei einigen Modellen erfolgt der Hinweis „sofort versandfertig". Dadurch entsteht der Eindruck, dass andere Reifen nicht sofort geliefert werden können. Was aber nicht stimmt, denn der Versand erfolgt in der Regel binnen 2-3 Tagen. Zu den meisten Reifen bietet reifen.com eine ausführliche Typenbeschreibung. Ist kein Originalbild vorhanden, wird dies auch deutlich gekennzeichnet.

winterreifen_reifen_a

Nichts gesucht, und schon 43 Trefferergebnisse. Der Hinweis auf 43 gefundene Reifen auf reifen.com ist verwirrend.

Rot und Grau auf Schwarz

Wer auf reifen.com nach Infos sucht, muss ganz nach unten. Am Seitenende haben die Shopbetreiber ihr durchaus umfangreiches Reifen-ABC sowie die Suchfunktion für Reifentests versteckt. Dort finden sich auch FAQs und ein Kontaktformular. Allerdings ist die Farbgebung unglücklich: Graue und rote Schrift auf schwarzem Grund - lesefreundlich ist das nicht. Eine Service-Telefonnummer hätte dem Kontaktformular gut getan. Die findet sich leider erst im Impressum. Der Kontakt via E-Mail ließ ebenfalls zu wünschen übrig: Erst nach fünf Tagen erreichte uns eine Antwort auf unsere Test-Anfrage.

Bezahlen leicht gemacht

Bei der Bestellabwicklung ist reifen.com äußerst kundenfreundlich. Ab zwei Reifen wird die Ware versandkostenfrei entweder nach Hause oder an einen Montagepartner geliefert. Über eine schnelle Postleitzahlsuche können Partner in der Umgebung ermittelt werden. Reifen.com unterscheidet hierbei zwischen eigenen Filialen und Partnerbetrieben. Bezahlt werden kann die Ware via PayPal, Kreditkarte, Lastschrift oder auch auf Rechnung. Auch eine Finanzierung kann vereinbart werden.

Keine aktuellen Infos

Neben einem Reifen-ABC informiert reifen.com lediglich zu allgemeinen Fragen wie Bestellabwicklung und Garantiebestimmungen. Wie es um etwa gesetzliche Vorschriften zu Winterreifen steht oder was aus versicherungstechnischen Gründen erforderlich ist, wird nicht erläutert.

Preislich hatte reifen.com den günstigsten Winterreifen im Angebot, war aber bei gängigen Markenreifen meist etwas teurer als reifendirekt.de oder atu.de. Der Shop hat aber eine gute Auswahl an Motorradreifen und Offroadreifen. Mit insgesamt 32 Marken ist das Gesamtangebot aber deutlich kleiner als bei reifendirekt.de (104) und reifen-pneus-online.de (102).

Das Fazit im Test: Auch für einen Discounter bietet reifen.com einfach zu wenig.

Zum Vergleichstest

 Reifen.com - Testbericht 
       
     
  Gesamtnote 2,8  
  Internetauftritt 1,9   4-0  
  Leistung 2,6   3-5  
  Service 4,5   0-5  
     
   
     
 

Reifen-pneus-online.de im Test

Schweizer Shop mit großem Angebot

 
  reifen-pneus-testsiegel reifen_pneus-logo
Bei reifen-pneus-online.de ist alles ein bisschen anders: Das fängt schon beim Namen an. Der Shop hat seinen Ursprung in der französischen Schweiz und ist mittlerweile weltweit aktiv. Das Angebot ist beachtlich und preislich war der Anbieter zum Teil sogar günstiger als unser Testsieger.
 

 

Getestet von CL

Wer sich auf das kunterbunte Allerlei der Website einlässt, kann hier gut und günstig Reifen kaufen und findet mit 102 Marken eine ordentliche Auswahl vor. Bunte Bilder und Farben, eine wilde Navigation: reifen-pneus-online.de wirkt auf den ersten Blick ziemlich unruhig. Mit Symbolen wie Reifen und Telefonhörern oder auch Texthinweisen soll der richtige Weg gewiesen werden. Teilweise gibt es Drop-Down-Menüs, dann wieder nicht. Der Wunsch nach einer klaren Linie kann beim User entstehen.

Ausführlichste Informationen und praktische Tipps

Reifen-pneus-online.de geizt nicht mit Informationen. Das fängt bei einer umfangreichen Firmenhistorie an und reicht bis zu äußerst detailreichen und technischen Ausführungen über die Charakteristik eines Reifens. Bei welcher Temperatur haftet ein Reifen am besten, wie unterscheiden sich Winter- von M&S-Reifen usw. Animierte Grafiken veranschaulichen die Infos. Gründlicher, ausführlicher und auch verständlicher wird man auf keiner anderen Seite zum Thema Reifen informiert. Dazu finden sich praktische Tipps für den Reifenwechsel, die Lagerung der Walzen oder eine genaue Erklärung, was die Zahlenwerte auf Reifen zu bedeuten haben.

winterreifen_pneus-online_a

Umfangreiche Informationen zum Thema Reifen und zur Firmengeschichte.

Direkter Reifenvergleich möglich

Bei der Suche nach dem passenden Reifen folgt reifen-pneus-online.de dem bewährten Muster: Größe, Geschwindigkeitsindex und Marken können voreingestellt werden. Die Treffer werden in einer Liste präsentiert, wobei der Anbieter meistens zwei bis drei Produkte als „Empfehlung" oben anstellt.  Schönes Feature: Einzelne Reifen können markiert und dann miteinander verglichen werden. Sehr gut sind auch die Informationen auf der Übersichtsseite: Lieferbarkeit, genaue Bezeichnung, Hinweise auf Testergebnisse. Auf den Produktseiten finden sich detaillierte Reifenbeschreibungen, allerdings nur bei  rund der Hälfte der Produkte. Auf Kundeneinschätzungen basierende Tests von Autofahrern aus ganz Europa können direkt abgerufen werden - ein ähnliches Prinzip wie bei reifendirekt.de.

Service macht Mittagspause

Wer Kontakt zu reifen-pneus-online.de sucht, findet hinter dem Briefsymbol eine Kontaktseite mit Adresse, Telefonnummern und Mailformular. Allerdings ist nur von Montag bis Freitag zwischen 9 und 12 sowie 14 bis 17 Uhr jemand erreichbar. Zum Vergleich: reifendirekt.de ist von 7 bis 22 Uhr erreichbar, atu.de immerhin auch zwischen 8 und 18 Uhr. Unsere Testanfrage via Mail wurde von reifen-pneus-online.de nach drei Tagen beantwortet.

Immer Tiefstpreise und Rabatte

Versandkosten erhebt pneus-online.de nicht. Bei der Bezahlung müssen Einschränkungen in Kauf genommen werden. Nur Kreditkarte, PayPal und Vorabüberweisung stehen zur Auswahl, Lastschrift oder Kauf auf Rechnung werden nicht angeboten. Dafür kann der Kunde den besten Preis erwarten, denn wenn identische Reifen bei einem Wettbewerber günstiger angeboten werden, geht reifen-pneus-online.de den Preis mit und gibt zusätzlich 3 Prozent Rabatt.

Reifen-pneus-online.de erwies sich als umfangreichster Shop in unserem Test und bietet sogar einen Kleinanzeigenmarkt. Über 14.000 Partner in Europa können für die Montage angefahren werden. Mit der Note 2,3 und dem Testurteil Gut ein verdienter 2. Platz im Test.

Zum Vergleichstest

 Reifen-pneus-online.de - Testbericht 
       
     
  Gesamtnote 2,3  
  Internetauftritt 1,7   4-0  
  Leistung 2,2   4-0  
  Service 3,0   3-0  
     
   
     
 

Reifen-fix.de im Test

Optischer Sieger

 
  reifen-fix-kategoriesieger-testsiegel reifenfix-logo
Reifen-fix.de ist die Onlinepräsenz der Reifenkette Premio, die bundesweit über 230 Filialen unterhält und zum Reifenriesen Dunlop gehört. Der Shop konzentriert sich ausschließlich auf Markenreifen und hat dementsprechend ein kleineres Angebot. Reifen-fix.de belegt im Test insgesamt zwar nur Platz 4, sicherte sich aber in den Kategorien Internetauftritt und Service die höchste Punktzahl.
 

 

Getestet von CL

Wäre der Internetauftritt das entscheidende Kriterium gewesen, hätte reifen-fix.de den Test gewonnen. Die Seite ist vorbildlich aufgebaut, gut strukturiert und lässt sich intuitiv bedienen. Reifen-fix.de erhielt hierfür die Schulnote 1,1. Auch beim Service führt reifen-fix.de mit der Note 2,7 das Feld an. Doch der schlechteste Wert in der Kategorie Leistung (2,9) verhagelte das Gesamtergebnis.

Gutes aber überschaubares Angebot

Das Reifenangebot auf reifen-fix.de ist eher klein. 26 Marken stehen zur Auswahl, runderneuerte Reifen gibt es ebenso wenig wie Motorrad- oder Traktorreifen. Preislich war der Shop am teuersten, Rabatte werden nicht gewährt. Bezahlt wird ausschließlich per Vorkasse via PayPal oder Kreditkarte. Geliefert werden die Reifen grundsätzlich versandkostenfrei an eine Privatadresse oder einen der über 850 Montagebetriebe in Deutschland.  Über eine Postleitzahlsuche werden die nächstgelegenen Händler mit Adresse und in Google Maps angezeigt.

Saubere Suchergebnisse

Die Reifensuche auf reifen-fix.de liefert klar strukturierte Ergebnisse in Form einer vorbildlichen Liste. Wie auch bei reifen-pneus-online.de sind Verweise zu Testberichten ebenso berücksichtig, wie die aktuelle Verfügbarkeit. Etwas enttäuschend hingegen fallen die Produktseiten aus, die zwar optisch sehr ansprechend sind, inhaltlich jedoch wenig bieten. Lediglich ein Link zu Testergebnissen liefert einige Zusatzinformation. Eine genauere Beschreibung des Reifens bleibt reifen-fix.de schuldig.

winterreifen_reifen-fix_a

Vorbildliche Produktliste. Leider bietet reifen-fix.de keine genaueren Informationen zu den Reifen.

Reifen-fix.de war wirklich fix

In Punkto Schnelligkeit konnte reifen-fix.de seinem Namen alle Ehre machen: nach elf Minuten kam bereits eine ausführliche und freundliche Antwort auf unsere Serviceanfrage via Mail. Auch ansonsten zeigt sich der Shop auskunftsfreudig und bietet neben E-Mail auch zwei Servicenummern für Kundenanfragen an. Gut gefallen hat uns auch das sehr kompetente und umfangreiche Reifen-ABC, das kaum Fragen offen lässt und lesefreundlich gegliedert ist. Die Reifen-Tests bleiben hinter diesen positiven Eindrücken zurück. Ausführliche Berichte gibt es hier nicht, sondern maximal einen erklärenden Satz zum Gesamturteil aus der ADAC Motorwelt oder einer anderen Fachzeitschrift.

Dunlop empfiehlt Dunlop

Wer schon immer wissen wollte, wie so ein Reifen aufgebaut ist - auf reifen-fix.de steht es. Auf einer Seite erklärt der Shop sehr anschaulich und mit einem Querschnittsbild die verschiedenen Schichten einen Reifens. Warum ist der Luftdruck so wichtig, wie können sich Schäden durch Bordsteine auswirken, wie tief sollte das Profil sein? Nützliche Informationen.

Ein weiterer Menüpunkt erklärt, warum reifen-fix.de nur Markenreifen anbietet und keine günstigen Walzen aus Fernost. Reifen-fix.de warnt vor Billiganbietern, schlechter Qualität und akuter Unfallgefahr - ein wenig plausibles Szenario, zumal ausgerechnet die Firma Dunlop zum Kauf von Premium-Reifen rät.

Von diesen Schwachpunkten abgesehen, ist reifen-fix.de eine runde und stimmige Seite. Was fehlt sind bessere Produktinformationen, bessere Preise und eine größere Produktauswahl.

 

Zum Vergleichstest

 Reifen-fix.de - Testbericht 
       
     
  Gesamtnote 2,5  
  Inernetauftritt 1,1   5-01  
  Leistung 2,9   3-0  
  Service 2,7   3-0  
     
   
     
 

A.T.U im Test

Kleine Auswahl - kleine Preise

 
  atu-testsiegel atu-logo
Vom Fahrrad bis zur Batterie: bei Auto Teile Unger, kurz A.T.U genannt, gibt es so ziemlich alles was an oder in das Auto gehört - auch Reifen. Allerdings ist das Angebot vergleichsweise überschaubar und die Preise sind nicht immer die günstigsten. Der Online-Shop weiß jedoch mit einem guten Gesamtangebot zu gefallen.
 

 

Getestet von CL

Über 500 eigene Werkstätten betreibt A.T.U in Deutschland. Internetkunden haben die Möglichkeit, Reifen online günstiger zu kaufen und sie einfach zur nächst gelegenen A.T.U-Filiale schicken zu lassen. Dort erfolgt dann der Reifenwechsel. Im besten Fall, so kalkuliert A.T.U, lässt der Kunde beim Werkstattbesuch gleich noch andere Servicearbeiten erledigen.

Schwieriger Einstieg

Im Gegensatz zu den meisten anderen Online-Reifenshops begrüßt atu.de den User nicht mit einer zentral platzierten Reifensuche. Die Startseite ist vollgestopft mit Infos und Angeboten. Einen einzelnen Menüpunkt „Reifen" gibt es zunächst nicht, der taucht erst im Untermenü von „Felgen, Reifen & Rädern" auf.  Wer nicht weiß, welche Reifengröße er benötigt, findet eine anschauliche Hilfe.  Neben den Pneus können auch Kompletträder in Alu und Stahl, oder auch nur Felgen geordert werden. Ein Felgenkonfigurator zeigt, wie das neue Rad am alten Auto aussehen würde.

Gute Detailinfos

Die Stärke von atu.de sind sehr gute und umfangreiche Infos über die Produkte und das Thema Reifen allgemein. Als einziger Shop bietet atu.de eine Zoomfunktion auf den Produktseiten an, die einen genaueren Blick auf das Profil erlaubt. Die Verfügbarkeit der Reifen wird ebenfalls angegeben. Neben einem sehr umfangreichen Reifen-ABC bietet atu.de als Winterreifen-Versand Informationen über die Winterreifen-Verordnung und macht auf mögliche Folgen wie den Verlust des Versicherungsschutzes aufmerksam.

winterreifen_atu_a

Atu.de bietet u.a. eine gute Zoomfunktion auf den Produktseiten an.

Wenige Hersteller - gute Preise

Die Qual der Wahl haben Kunden bei atu.de hingegen nicht. Mit zehn Anbietern hatte atu.de das kleinste Sortiment im Winterreifen-Versand-Test und lieferte hierbei auch den teuersten Preis für einen Winterreifen in der Größe 1965/65 R15. 56,16 Euro möchte atu.de für den Barum Polaris II haben (günstigster Anbieter war reifen.com mit dem Zeetex für 42,00 Euro). Der direkte Vergleich jedoch zeigt, dass atu.de den Discounter schlagen kann, denn der Conti TS830 war bei atu.de für 66,83 Euro zu haben, bei reifen.com hingegen sollte er 68,00 Euro kosten. Bei reifendirekt.de war er für 64,10 Euro im Angebot.

Kompliziertes Kontaktformular

Wer nicht die kostenpflichtige Hotline anrufen will, wird auf atu.de zu einem  Kontaktformular gelenkt. Dieses jedoch verlangt die Eingabe diverser Fahrzeugdaten inkl. Schlüssel- und Herstellernummer. Das erscheint sehr aufwändig für eine rasche Information. Schneller geht es, von einer Produktseite aus den Link „Anfrage zum Artikel" zu klicken. Hier eichen Name und E-Mail-Adresse als Angabe.  Unterm Strich jedoch ist dieser Punkt verbesserungswürdig. Erfreulich jedoch, dass atu.de binnen 90 Minuten geantwortet und sogar noch einen Zwischenbescheid verschickt hat.

Eine Seite für Kenner

Aufgrund der Vielschichtigkeit der Seite ist der atu.de-Reifenshop keine Adresse  für den unerfahrenen Laien. Leider fehlen auch Testergebnisse, so dass atu.de in diesem Punkt auch keine optimale Informationsquelle ist. Wer gezielt nach einem bestimmten Reifen sucht, wird hier jedoch fündig. Kaufabwicklung, Produktvorstellung und Preisniveau sind sehr gut. Der Shop listet die bekannten Markenmodelle. Zum Teil ist der Lagerbestand eher dürftig, weshalb gerne auf die Filiale vor Ort verwiesen wird. Runderneuerte Reifen und günstige asiatische Modelle führt atu.de nicht.

Zum Vergleichstest

 A.T.U - Testbericht 
       
     
  Gesamtnote 2,4  
  Internetauftritt 1,9   4-0  
  Leistung 2,3   3-5  
  Service 3,0   3-0  
     
   
     
 

Reifendirekt.de im Test

Überzeugend in Preis und Leistung

 
  reifendirekt-testsieger-testsiegel reifendirekt-logo
Mit sicherem Vorsprung konnte sich reifendirekt.de im Test durchsetzen. Preis und Leistung stimmen, der Internetauftritt kann mit einem umfangreichen Angebot und guten Zusatzinfos punkten. Reifendirekt.de verfügt über ein europaweites Partnernetz und bietet als einziger Shop einen Rückruf-Service.
 

 

Getestet von CL

Das Unternehmen hinter reifendirekt.de ist Delticom, Europas führender Internet-Reifenhändler mit Sitz in Hannover betreibt 113 Online-Shops in 35 Ländern. Von dieser Marktpräsenz profitiert reifendirekt.de (auch erreichbar unter reifen.de) spürbar.

Klare Seite - guter Aufbau

Auf reifendirekt.de sind alle wichtigen Infos auf einen Blick zu finden: Kontaktmöglichkeiten, Versandinfos, Hilfe-Funktion. Die Navigation ist sinnvoll gegliedert. Entsprechend der Jahreszeit sind bei der zentralen Suche gängige Winterreifenmodelle voreingestellt. Wer nach Kompletträdern sucht, kann über einen Schnelleinstieg den passenden Radsatz für sein Auto finden. Preisbewusste Kunden können auch runderneuerte Walzen kaufen.

Die Darstellung der Suchergebnisse ist verbesserungswürdig, denn der Liste  fehlt eine klare optische Trennung zu den Produkten. Weiter fehlen Informationen zur Lieferbarkeit in der Übersicht, die leider auch auf der Produktseite nicht zu finden sind. Ansonsten jedoch kann reifendirekt.de bei der Detailbeschreibung glänzen: Infos zu den Reifen selbst werden durch umfangreiche Tests ergänzt. Hier schlüsselt der Shop die Testberichte sowohl nach Fachmagazinen, als auch Verbraucherbewertungen auf. Dahinter steckt das Delticom-Testportal reifentest.com, auf dem Kundenbewertungen aus allen 35 Vertriebsländern zusammengetragen werden.

winterreifen_reifendirekt_a1

Detailinfos zu den Reifen. Leider fehlen Angaben zur Verfügbarkeit.

Kundenunfreundliche Hilfe

Weniger gut aufgestellt ist reifendirekt.de mit einer Onlinehilfe, die sich auf eine verästelte AQ-Sammlung reduziert. Für Fachfragen möglicherweise ausreichend, wirkt diese Service-Lösung auf Neukunden, die der Abwicklung einer Onlinebestellung weniger vertraut sind, abschreckend. Bei dem einfachen Anliegen „Wie bestelle ich, wie funktioniert der Shop?" wird  der Ratsuchende auf  zehn und mehr Fragen und Antworten zum Thema verwiesen. Das ist verwirrend und frustrierend.

Rabatte und Versicherungen

Reifendirekt.de bietet das günstigste Angebot und die größte Auswahl (104 verschiedene Marken) im Test. Die Lieferung erfolgt versandkostenfrei an die Privatadresse oder einen von über 7.000 Montagepartnern. ADAC-Mitglieder erhalten zusätzlich einen Rabatt von 3 Prozent. Direkt abgeschlossen werden kann auch eine Reifenversicherung, die 2,50 Euro pro Reifen kostet. Wird der Reifen beispielsweise durch einen Nagel beschädigt, liefert reifendirekt.de kostenlos Ersatz an den Montagepartner und übernimmt auch die Montagekosten.

Gute Erreichbarkeit

Als einziger Anbieter im Test ruft reifendirekt.de den Kunden auf Wunsch auch zurück. Uhrzeit und Anliegen können vorab via Kontaktformular übermittelt werden, der Service erwies sich als zuverlässig und kompetent. Daneben kann reifendirekt.de auch via E-Mail, Kontaktformular, Hotline oder Fax kontaktiert werden. Die Erreichbarkeiten sind mit 15 Stunden täglich sehr kundenfreundlich. Unsere Supportanfrage via Mail wurde innerhalb von 12 Stunden beantwortet. Insgesamt ein vorbildliches und transparentes Serviceangebot.

Mit einer Note von 1,7 und dem Testurteil Gut gewinnt reifendirekt.de den Test.

Zum Vergleichstest

 Reifendirekt.de - Testbericht 
       
     
  Gesamtnote 1,7  
  Internetauftritt 1,2   5-01  
  Leistung 1,5   4-5  
  Service 2,8   3-0  
     
Getestet.de Newsletter Anmeldung