Shops

Münz-Shops im Vergleich

Im Test: Alles für den Numismatiker

Für Numismatiker ist das Internet eine wahre Goldgrube. In den Online-Münz-Shops lassen sich Sammlungen komplettieren und Raritäten erstöbern, außerdem bieten sie vielfältige Infos rund um dieses Hobby.
     
     
 

Gavia.de im Test

Aus Freude am Sammeln

 
 

Käufer und Sammler, die genau wissen, was sie wollen, finden auf gavia.de ein gut sortiertes Angebot vor und können ihre Einkäufe schnell abwickeln. Wer Beratungsbedarf hat oder mehr wissen möchte, sollte die benötigten Informationen in anderen Quellen suchen.
 
Getestet von Si

Mit über 10.000 Artikeln im Online-Sortiment ist die Gavia GmbH mit Sitz in Konstanz einer der größten Versandpartner für Münzsammler mit weltweiten Kontakten, und das seit mehr als zehn Jahren.

Plus: Echtheit und Qualität

Geliefert werden nur auf Echtheit und Qualität geprüfte Sammlerstücke.

Plus: Sortiment und Preisvergleich

Im Angebot sind Münzen aus etwa 30 Ländern. Im direkten Preisvergleich mit den anderen Testkandidaten lieferte gavia.de fast immer die zweitniedrigsten Preise.

Plus: Versand und Lieferung

Der Mindestbestellwert beträgt 25 Euro. Ab 150 Euro wird versandkostenfrei geliefert, bis zu diesem Warenwert betragen die Versandkosten 4,95 Euro.

Plus: Zahlung

Bei entsprechender Bonität wird gegen Rechnung geliefert, Neukunden zahlen per Vorkasse-Rechnung mit Überweisungsvordruck oder per Nachnahme. Für Rechnungsbeträge über 100 Euro sind Ratenzahlungen á 50 Euro ohne zusätzliche Kosten und Zinsen möglich.

Plus/Minus: Rückgabe und Kündigungsrecht

Die Bestellung kann ohne Angabe von Gründen innerhalb von 30 Tagen durch Rücksendung zurückgegeben werden. Bis zu einem Warenwert von 40 Euro hat lt. AGB der Kunde die Rücksendekosten zu tragen. Ein Rücksendeschein liegt bei.

Plus/Minus: Kundenservice

Unter einer 01805er-Nummer ist der Kundenservice rund um die Uhr erreichbar (14 Ct./Min. aus dem Festnetz, max. 42 Ct./Min. mobil). Für die schriftliche Kontaktaufnahme steht eine Mailadresse zur Verfügung, kein Kontaktformular.

Schriftlicher Service: Eine per E-Mail gestellte Anfrage wurde von einer Sachbearbeiterin nach drei Tagen freundlich und kompetent beantwortet.
Telefonischer Service: Die Mitarbeiterin am Telefon konnte die relativ einfache Fachfrage eines Sammlers nicht beantworten. Sie war ungeduldig und beendete das Gespräch von sich aus ohne Lösung des Problems.

Plus/Minus: Optischer Eindruck/Layout

Das Portal macht einen übersichtlichen Eindruck. Inhaltlich wurde der Shop auf das Nötigste reduziert. Die Produktbeschreibungen sind eher dürftig, die Fotos sind zoombar und zeigen Vorder- und Rückseite gleichzeitig. Shop-Zertifizierungen oder Nachweise in Berufsverbänden sind nicht vorhanden.

Plus/Minus: Social Media & Co. und  Info-Angebot

Newsletter-Abonnenten erhalten regelmäßig Infos rund um die Themen Euro, Münzen, Banknoten und Zubehör und werden frühzeitig über aktuelle Angebote und Schnäppchen unterrichtet. Wer sich neu zum Newsletter anmeldet, erhält 5 Euro Einkaufsgutschein für den Onlineshop. Der Facebook-Button führt nicht zu einem Facebook-Profil, er wurde nur für Werbezwecke verlinkt. Fachliteratur oder Downloads werden auf gavia.de nicht angeboten.

Plus/Minus: Entscheidungshilfen

Die Münzen lassen sich nur nach dem Ausgabeland, nicht nach Jahr und Material sortieren. Pflegezubehör ist erhältlich, Münz-Reservierungen sind möglich. Münzen werden nicht angekauft und es gibt auch keine Informationen zu den aktuellen Gold- und Silberkursen.

Plus/Minus: Vorsicht vor unerwünschten Abos

Hinweise zur automatischen Zusendung von Sammler-Münzen („Sammler-Service“) als „Angebot zum Vorteilspreis“ sind zwar in den AGB enthalten, entsprechende Angebote konnten im Shop aber nicht identifiziert werden. Die an den Kundendienst gestellte Frage, ob grundsätzlich jeder Besteller nun befürchten muss, unerwünschte Folgelieferungen „zur Ansicht“ zu erhalten, die er dann retournieren muss, blieb leider unbeantwortet. In einschlägigen Foren gibt es aber deutliche Hinweise auf solche Praktiken bei gavia.de.

Fazit:

Gavia.de ist ein auf das Nötigste reduzierter Shop, was als Pluspunkt gewertet werden kann, weil die Besucher nicht überfordert werden. Sammler und an Fachinformationen interessierte Kunden mögen diese Sparsamkeit als Manko empfinden, zumal auch der Kundenservice im Test nicht überzeugen konnte.

Testnote für gavia.de: 2,5 (gut)

Zum Vergleichstest

  Gavia.de - Testbericht  
       
     
  Gesamtnote 2,5  
  Internetauftritt 2,7   3-0  
  Preis/Leistung 2,3   3-5  
  Service 2,7   3-0  
     
     
     
 

Muenzkontor.de im Test

Mehr als 30 Jahre Erfahrung im Versandhandel

 
 

Besonders vorteilhaft für den Kunden ist der problemlose Abonnenten-Service für limitierte Editionen und Kollektionen. Auch im Shop läuft keiner Gefahr, ungewollt zum Sammler zu werden: Mit dem Lösen eines deutlich sichtbaren Häkchens am Produkt lassen sich unerwünschte Folgelieferungen ganz einfach verhindern.
 
Getestet von Si

Den Versandhandel des Bayerischen Münzkontor® (eine Marke der Schweizer HMK GmbH) gibt es bereits seit mehr als 30 Jahren. Der Internetauftritt richtet sich ausschließlich an in Deutschland ansässige Nutzer, wo der Shop rund 6 Millionen Kunden zählt. Der deutsche Firmensitz befindet sich bei Aschaffenburg.

Plus: Echtheit und Qualität

Alle Produkte werden mit einem Zertifikat geliefert, das Echtheit, Qualität und eine strenge Limitierung garantiert. Sammler von Komplett-Editionen erhalten alle Produkte der jeweiligen Edition zum Vorzugspreis, außerdem eine Besitzurkunde und hochwertige Aufbewahrungen.

Plus: Shop-Zertifizierung und Vertrauenswürdigkeit

Der Bundesverband des Deutschen Versandhandels e.V. (bvh) und das EHI-Euro Handelsinstitut e.V. haben diese Internetseite mit ihrem gemeinsamen Gütesiegel ausgezeichnet.

Plus: Produktpräsentation

Ansprechend: Die Beschreibungen sind sehr ausführlich, die Fotos zeigen meistens beide Seiten der Münzen zugleich und sind recht gut zoombar.

Plus: Versand und Lieferung

Die Porto- und Verpackungskosten betragen pro Lieferung 4,95 Euro. Die Versandkosten entfallen bei Bestellungen ab 150 Euro.

Plus: Rückgabe und Kündigungsrecht

Münzkontor gewährt ein uneingeschränktes 14-tägiges Rückgaberecht. Sammlungen mit monatlichen Lieferungen können jederzeit beendet werden.

Plus: Kundenservice

Der Kundendienst ist über eine 01805er-Nummer (14 Ct./Min. vom Festnetz, mobil max. 42 Ct./Min.) Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr erreichbar. Bestellungen werden rund um die Uhr entgegen genommen.

Schriftlicher Service: Eine per Kontaktformular gestellte Anfrage wurde sehr ausführlich, freundlich und kompetent beantwortet.

Telefonischer Service: Schnell, kompetent, freundlich; sehr guter Service.

Plus: Zahlung

Alle Lieferungen erfolgen bei Bonität auf Rechnung – bei Neukunden allerdings erst nach Bezahlung der Vorausrechnung. Zahlungen können per Überweisung,  per Scheck, Lastschrifteinzug oder Kreditkarte erfolgen. Ab einem Betrag von 200 Euro kann auch eine Ratenzahlung vereinbart werden.

Plus: Social Media & Co. und Info-Angebot

Das Portal ist erreichbar via Facebook (facebook.com/muenzkontor.de: 93 „Gefällt mir“-Angaben am 9.8.2012). Die dort hinterlegten Informationen sind allerdings spärlich, das Interesse am Portal ist bisher offenbar noch sehr gering. Das Münzenlexikon hingegen unter muenzwissen.com ist eine interessante Informationsquelle.

Plus: Entscheidungshilfen

Die Münzen lassen sich nach Ausgabeland, Jahr und Material sortieren. Pflegezubehör wird angeboten. Reservierungen sind möglich. Münzen werden auch angekauft. Außerdem gibt es unter dem Menüpunkt Gold einen Link zum Bullion-Online-Shop gold.muenzkonto.de (Anlagemünzen-Shop) und dort Informationen zu den Gold- und Silberkursen.

Plus: Transparenz

Hilfreich für den Kunden ist die Option, direkt am ausgewählten Produkt zu entscheiden, ob er Folgelieferungen zur Ansicht wünscht oder nicht.

Plus/Minus: Sortimente und Preisvergleich

Im Angebot sind Münzen aus etwa 30 Ländern. Im Test erwies sich der Shop oft als etwas teurer als andere Shops, war aber im Falle einer ausgewählten Gedenkmünze auch einmal der preisgünstigste Anbieter.

Minus: Aktualität

Die News-Seiten werden offenbar kaum noch gepflegt. Der letzte News-Eintrag ist aus September 2010.

Fazit:

Muenzkontor.de ist für Sammler und Einzelkäufer eine durchweg gute und seriöse Adresse. Schade nur, dass der News-Bereich nicht gepflegt wird und auch im Social Media-Bereich noch nicht viel los ist.

Testnote für muenzkontor.de: 2,1 (gut)

Zum Vergleichstest

  Muenzkontor.de - Testbericht  
       
     
  Gesamtnote 2,1  
  Internetauftritt 2,0   4-0  
  Preis/Leistung 2,3   3-5  
  Service 1,8   4-0  
     
     
     
 

Ma-shops.de im Test

Die Shop-Plattform für Sammler von Münzen, Banknoten, Medaillen

 
 

Als Zusammenschluss zahlreicher Fachhändler ist dieses Portal, das viel Ähnlichkeit zu Auktionsportalen und Online-Messen hat, für jeden Sammler eine unglaublich gut sortierte Fundgrube. Wer Besonderheiten und Raritäten sucht, wird hier fündig.
 
Getestet von Si

Im Portal von MA-Shops (auch muenzauktion.com) mit Sitz in Bocholt bieten fast 300 Fachhändler etwa 500.000 Münzen, Medaillen, Banknoten und Orden an. Der Kunde steigt über ma-shops.de nur ein, das gesamte Bestell-, Liefer- und Abrechnungsprocedere führt der jeweilige Händler dann selbst aus. Vergleichbar ist das Portal mit einer Art Online-Messe für Fachhändler und Sammler oder auch mit eBay.

Plus: Sortiment und Preisvergleich

Im Angebot sind Münzen aus mehr als 70 Ländern. Im Vergleich mit den anderen Portalen konnte für die gesuchten Münzen fast immer der günstigste Preis ermittelt werden – wenn auch nicht immer nur in erstklassiger Qualität. Dennoch ist der Shop zumindest hinsichtlich der Preise der klare Sieger in diesem Vergleich.

Plus: Echtheit und Qualität

Jeder Fachhändler wird vor Aufnahme in die MA-Shops gründlich geprüft und garantiert dann auch selbst für die Echtheit der bestellten Münzen.

Plus: Versand, Lieferung, Retoure, Zahlung

Die Liefer- und Retoure-Bedingungen gibt der Fachhändler vor, bei dem der Kunde das gewünschte Produkt bestellt, daher sind auch die Versandkosten sehr unterschiedlich: Einzelne Münzen sind mitunter bereits zum Briefporto erhältlich (der Vergleich lohnt sich also). Lieferbar ist in der Regel aber alles, was im Shop zu finden ist, da dieser täglich aktualisiert wird. Unterschiedlich ist auch die Auswahl der Zahlungsarten. Vorkasse oder Kreditkarte ist aber fast immer möglich.

Plus/Minus: Kundenservice

Die Kundenbetreuung ist „zu den üblichen Geschäftszeiten“ über eine Festnetz-Nummer erreichbar. Empfohlen wird der Kontakt über das Onlineformular.

Schriftlicher Service: Eine per Kontaktformular gestellte Anfrage wurde innerhalb kürzester Zeit freundlich und kompetent beantwortet.

Telefonischer Service: Die Mitarbeiterin am Telefon erklärte, dass keine Beratung möglich ist. Sie empfahl dem hilfesuchenden Sammler, aus den 200 Fachhändlern selbst auf gut Glück einen auszuwählen und sich mit der Frage an ihn zu wenden.

Plus/Minus: Entscheidungshilfen

Die Münzen lassen sich nach Ausgabeland, Jahr und Material sortieren.  Pflegezubehör wird angeboten. Informationen zu den aktuellen Gold- und Silberkursen sind ganz unten auf der Startseite zu finden. Münzen werden nicht angekauft, Reservierungen sind auch nicht möglich (Fachhändler kontaktieren).

Plus: Newsletter und Social Media & Co.

Das Portal ist mit einem Profil und internationalen Infos zu den Münzen auf Facebook (facebook.com/mashopscom2) vertreten und zählt gut 650 Freunde (Stand: 9. August 2012).

Plus/Minus: Problem Warenkorb

Werden mehrere Artikel bestellt, öffnet sich pro Anbieter ein eigener Warenkorb. Grundsätzlich sollte das gut funktionieren, denn die Warenkörbe werden im oberen Bereich übersichtlich angezeigt. Im Testverlauf jedoch verschwanden die Warenkörbe beim Stöbern im Sortiment mehrfach von der Bildfläche und tauchten erst wieder auf, als ein weiterer Artikel ausgewählt wurde. Sollte das Problem in der Praxis auch bei anderen Usern auftreten, so empfiehlt sich, im Portal selbst nur nach den gewünschten Münzen zu suchen, zur Bestellung aber ggf. in den individuellen Onlineshop des jeweiligen Fachhändlers zu wechseln.

Minus: Produktpräsentation

Die Beschreibungen sind zumeist knapp gehalten, die Fotos von der Qualität und Größe her sehr unterschiedlich und oft weder zoom- noch drehbar. Sie dienen lediglich der Orientierung und Information darüber, bei welchem Händler das gesuchte Stück erhältlich ist.

Fazit:

Das Portal ist ein Sammelbecken zahlreicher zumeist kleinerer Fachhändler, die in der Summe aber ein riesiges Angebot präsentieren. Die Chancen, hier echte Raritäten und  Schnäppchen zu finden, sind groß. Pfiffige Sammler nutzen das Portal grundsätzlich zur Suche nach den gewünschten Münzen und wechseln dann ggf. über den jeweiligen Quick-Link direkt zum Händler ihrer Wahl.

Testnote für ma-shops.de: 2,4 (gut)

Zum Vergleichstest

  MA-Shops.de - Testbericht  
       
     
  Gesamtnote 2,4  
  Internetauftritt 2,6   3-5  
  Preis/Leistung 2,2   4-0  
  Service 2,4   3-5  
     
     
     
 

Mdm.de im Test

Willkommen beim größten Münzhandelshaus der Welt

 
 

Professionell, seriös und aufgeräumt präsentiert sich unter mdm.de ein Shop, der insbesondere für Sammler eine zuverlässige Quelle darstellt. Fachwissen, Kompetenz und ein sehr guter Kundenservice machen das Portal zur ersten Adresse.
 
Getestet von Si

Die MDM Münzhandelsgesellschaft mbH & Co. KG Deutsche Münze  –  kurz MDM  –  mit Sitz in Braunschweig ist nach eigener Aussage das größte Münzhandelshaus der Welt und genießt das Vertrauen der wichtigsten deutschen und internationalen Münzprägestätten, Finanzministerien und über 1 Million zufriedener Kunden.

Plus: Fachwissen und Kompetenz 

Die MDM-Experten sind weltweit auf Messen und Auktionen unterwegs und daher in der Lage, nahezu jede Münze der Welt zu beschaffen, von der Antike bis zur Gegenwart. Wo bei den Münzämtern lange Reservierungslisten vorliegen, hat MDM als offizieller Distributor ein Vorverkaufsrecht.

Plus: Echtheit und Qualität

Im Rahmen der MDM-Sammlungen erhält der Besteller immer ohne gesonderte Berechnung namentlich ausgestellte Besitz-Urkunden, Echtheits-Zertifikate und hochwertige Sammelkassetten dazu.

Plus: Shop-Zertifizierung und Vertrauenswürdigkeit

Der Bundesverband des Deutschen Versandhandels e.V. (bvh) und das EHI-Euro Handelsinstitut e.V. haben die Internetseite mit ihrem gemeinsamen Gütesiegel ausgezeichnet. Mdm.de ist zudem Mitglied im Berufsverband des Deutschen Münzenfachhandels e.V. (muenzen-verband.de).

Plus: Produktpräsentation

Sehr ansprechend: Die Beschreibungen sind sehr ausführlich und die Fotos sind zoom- und drehbar, so dass eine beidseitige Ansicht der Münzen möglich ist.

Plus: Versand und Lieferung

Die Kosten für Porto und Verpackung betragen maximal 4,95 Euro. Ab einem Bestellwert von 200 Euro wird portofrei geliefert. Es wird immer eine Transportversicherung abgeschlossen, die Versicherungskosten betragen 1 Euro.

Plus: Rückgabe und Kündigungsrecht

MDM garantiert ein uneingeschränktes 14-tägiges Rückgaberecht. Sammlungen mit monatlichen Lieferungen können jederzeit beendet werden.

Plus: Kundenservice

Die Kundenbetreuung ist über eine Festnetznummer Montag bis Freitag von 7 bis 21 Uhr sowie Sonnabend von 10 bis 13 Uhr erreichbar. Bestellungen werden unter einer 01803er-Nummer (9 Ct./Min. vom Festnetz, mobil max. 42 Ct./Min.) Montag bis Sonntag von 9 bis 21 Uhr entgegen genommen.

Schriftlicher Service: Eine per Kontaktformular gestellte Anfrage wurde innerhalb kürzester Zeit freundlich und im Ergebnis zufriedenstellend beantwortet.

Telefonischer Service: Schnell, kompetent, freundlich; sehr guter Service.

Plus: Zahlung

Bei MDM können Kunden aus Deutschland auf Rechnung, per Nachnahme, per Kreditkarte (Eurocard, Visa oder American Express) oder per Lastschrift bezahlen.  Ratenzahlungen sind ebenfalls möglich. Bei besonders wertvollen Münzen oder einem hohen Bestellwert ist ggf. Vorauskasse erforderlich.

Plus: Social Media & Co. und Info-Angebot

Das Portal ist erreichbar via Facebook (facebook.com/mdm: 20.202 „Gefällt mir“-Angaben am 6.8.2012). Es dient dem Erfahrungsaustausch und der Fachsimpelei unter Münzfreunden. Interessante Informationen gibt es auch auf dem YouTube-Kanal. Mit der MDM-App „Meine Münze“ kann per i-Phone eine Gedenkprägung mit eigenem Foto und individueller Umschrift erstellt werden – einfach aus Spaß oder um sie prägen zu lassen. MDM gibt mit „Deutsche Münzen Magazin“ nach eigener Aussage die größte Fachzeitschrift Europas heraus und bietet im Download Broschüre, Katalog, Journal und Münzbuch an.

Plus: Entscheidungshilfen

Die Münzen lassen sich nach Ausgabeland, Jahr und Material sortieren. Pflegezubehör wird angeboten. Reservierungen sind möglich. Es werden auch Münzen angekauft. Unter dem Menüpunkt Anlagemünzen wird der Interessent über die aktuellen Gold- und Silberkurse informiert.

Plus/Minus: Sortiment und Preisvergleich

Im Angebot sind Münzen aus etwa 30 Ländern. Im Preisvergleich zählt mdm.de oft nicht zu den günstigsten Anbietern, verspricht aber besonders hochwertige Verpackungen und ist mit seinen Fortsetzungsangeboten immer nah am Sammler.

Minus: Vorsicht vor unerwünschten Abos

Hinweise zur automatischen Zusendung weiterer Sammlermünzen sind leider nur im Fließtext, also im Kleingedruckten, enthalten. Das erhöht die Gefahr, dass der Kunde ungewollt ein „Abo“ abschließt. (Bessere Lösung: siehe Test muenzkontor.de)

Fazit:

Der grundsätzlich große Pluspunkt des Shops – die Nähe zum Sammler nämlich – kann für den Einmalkunden unter Umständen auch zum Manko werden, wenn er beim Kauf einer Münze versehentlich gleich die ganze Sammlung mit automatischen Folgelieferungen ordert. In diesem Shop gilt daher ganz besonders: Augen auf beim Onlinekauf.

Testnote für mdm.de: 1,8 (gut)

Zum Vergleichstest

  MDM.de - Testbericht  
       
     
  Gesamtnote 1,8  
  Internetauftritt 1,3   4-5  
  Preis/Leistung 2,3   3-5  
  Service 1,4   4-5  
     
     
     
 

Reppa.de im Test

Seit 40 Jahren in Familienhand

 
 

Das Münzenversandhaus Reppa GmbH verfügt über jahrzehntelange Erfahrung im Versandhandel für Münzen und Briefmarken. Auf reppa.de präsentiert das Familienunternehme ein großes Sortiment sowie vielfältige Informationen für fachkundige Sammler.
 
Getestet von Si

Der Blick auf die 40-jährige Firmengeschichte zeigt, dass der Sammler und seine Freude am Sammeln bei Reppa stets im Mittelpunkt stehen. Seit 1997 werden auch internationale Messen besucht, eigene Produktlinien entwickelt und im Großhandel angeboten. Reppa.de ist Mitglied im Berufsverband des Deutschen Münzenfachhandels e.V. (muenzen-verband.de).

Plus: Echtheit und Qualität

Experten prüfen jede Münze vor dem Versand, Echtheit und Qualität der Sammlerstücke werden durch Zertifikate belegt. Bei sehr teuren und fälschungsgefährdeten Einzelstücken wird auf Wunsch und Kosten des Kunden (10 % vom Nettopreis) eine anerkannte Foto- und Echtheitsexpertise ausgestellt. Alle Münzen werden in Druckverschlussbeuteln, Münztaschen oder Kapseln verpackt.

Plus: Sortiment und Preisvergleich

Im Angebot sind Münzen aus etwa 45 Ländern. Preislich lag reppa.de in diesem Vergleich stets recht gut im Mittelfeld der getesteten Anbieter.

Plus: Social Media & Co. und Info-Angebot

Die im Juli 2012 erstellte Facebook-Verlinkung dient nur Werbezwecken, ein Profil gibt es (noch) nicht. (Stand: August 2012). Der Shopping-Kanal HSE24 präsentiert seit 13 Jahren die Münzengalerie von Ralph Reppa und Walter Blum. Newsletter-Besteller nehmen an einem Gewinnspiel teil (aktuell: ein Jahr lang jeden Monat eine Goldmünze gratis). Registrierte Kunden erhalten monatlich frei Haus die "Deutsche Münzenbörse" mit Neuheiten, Schnäppchen und verfügbaren Raritäten auf dem Münzen-Markt. Der Münzen-Katalog Sommer 2012 steht auf dem Portal zum Download bereit. Das Münzen-Lexikon beinhaltet rund 4.500 Fachbegriffe. Weitere Services: Wissen in der Sammlerkunde, Weltmünzen-Gewichtskatalog.

Plus: Produktpräsentation

Insgesamt ist die Produktpräsentation innovativ: Dank ausgefeilter 360°-Technik können die Münzen so begutachtet werden, als würde man sie in der Hand halten. Die Beschreibungen sind teilweise etwas knapp, die Fotos sind zoom- und drehbar, so dass eine beidseitige Ansicht der Münzen möglich ist.

Plus: Versand, Lieferung und Retoure

Die Mindestauftragshöhe beträgt 20 Euro. Die Versandkosten betragen 3,95 Euro. Im Warenkorb heißt es, dass ab 90 Euro versandkostenfrei geliefert wird – in den AGB steht etwas anderes: ab 180 Euro. Die Bestellung kann ohne Angabe von Gründen innerhalb von 30 Tagen zurückgegeben werden. Jeder Lieferung liegt hierfür ein Retourenschein bei.

Plus: Zahlung

Geliefert wird auf Rechnung. Erstbesteller erhalten die Lieferungen ausschließlich per Nachnahme oder nach Vorausrechnung bzw. Vorauskasse.

Plus/Minus: Kundenservice

Die Kundenbetreuung ist über eine Festnetznummer Montag bis Donnerstag von 8 Uhr bis 20 Uhr, Freitag bis 19 Uhr. Bestellungen werden unter einer 01803er Nummer (9 Ct./Min. vom Festnetz, mobil max. 42 Ct./Min.) Montag bis Sonntag von 7 bis 21 Uhr entgegen genommen. Per Mausklick kann um einen Rückruf (erfolgt während der Geschäftszeit binnen weniger Minuten) gebeten werden.

Schriftlicher Service: Eine per Kontaktformular verschickte Anfrage wurde zwar innerhalb kürzester Zeit beantwortet, die gestellten Fragen aber nicht beantwortet, sondern empfohlen, die Punkte telefonisch zu klären.

Telefonischer Service: Die Mitarbeiterin zeigte sich wenig kompetent, die relativ einfache Fachfrage eines Sammlers konnte sie nicht beantworten und gab sich auch keine sichtliche Mühe, eine Lösung zu finden.

Plus/Minus: Entscheidungshilfen

Die Münzen lassen sich nur nach dem Ausgabeland, nicht nach Jahr und Material sortieren. Pflegezubehör wird angeboten, Reservierungen sind möglich. Einen Münzenankauf-Service gibt es ebenso wenig wie Infos zu Gold- und Silberkursen.

Plus/Minus: Suchfunktion

Liefert die Freihandsuche kein Ergebnis, werden zusätzliche Suchoptionen geboten. Die versprechen mehr als sie halten können: Oft bleibt die Suche ohne Ergebnis, obwohl die gesuchten Münzen durchaus im Sortiment sind – da hilft nur mühsames manuelles Durchblättern der Seiten.

Minus: Vorsicht vor unerwünschten Abos

Hinweise zur automatischen Zusendung weiterer Sammlermünzen sind leider nur im Fließtext, also im Kleingedruckten, enthalten. Das erhöht die Gefahr, dass der Kunde ungewollt ein „Abo“ abschließt. (Bessere Lösung: siehe muenzkontor.de)

Minus: Warenkorb

Negativ aufgefallen ist im Bestellvorgang, dass im letzten Bestellschritt (Bestellübersicht) vor dem Absenden des Auftrags im Warenkorb keine Änderungen mehr möglich sind. Da der Kunde zu diesem Zeitpunkt schon seine kompletten Daten hinterlassen musste, sitzt er quasi mit einem nicht ganz abgeschlossenen Auftrag fest am Haken des Versandhandels.

Fazit:

Dem Portal ist die langjährige Erfahrung im Münzversandhandel deutlich anzumerken und der Shop überrascht mit einer innovativen Technik in der Betrachtung der angebotenen Produkte. Leider konnte der Kundenservice diesen anfangs sehr guten Eindruck nicht stützen.

Testnote für reppa.de: 2,5 (gut)

Zum Vergleichstest

  Reppa.de - Testbericht  
       
     
  Gesamtnote 2,5  
  Internetauftritt 2,5   3-5  
  Preis/Leistung 2,5   3-5  
  Service 2,6   3-5  
     
Getestet.de Newsletter Anmeldung