Diaet.com im Test

Umfangreiches Diätportal mit hakeliger Bedienung

 
  diaet_com-kategoriesieger-testsiegel diaet-logo
Diaet.com empfängt den Besucher mit dem optisch besten Internetauftritt im Test. Auch die Werbung spielt sich nicht so penetrant in den Vordergrund wie bei anderen Testkandidaten. Inhaltlich nicht ganz so ausführlich wie der Testsieger, punktet das Diätportal vor allem mit einem guten Forum und großer Themenvielfalt. Im Bereich „Service" bekleckern sich die Portal-Herausgeber allerdings nicht mit Ruhm.
 

 

Getestet von CMA

Das Layout der Startseite von Diaet.com ist gefällig: ein frisches Grün im Hintergrund, ein Bordeauxrot im Header, ansonsten viel luftiges Weiß. Das wirkt einladend und motivierend. Der Header ist - trotz Werbebanner darüber - nicht zu übersehen. Die Navigationsleiste ebenfalls nicht. Schade nur, dass es keinerlei Untermenüs gibt. Stattdessen sind viele Verzweigungen der Hauptnavigationspunkte als Textlinks in den Startartikel eingebettet. Das erschwert die Navigation beträchtlich. Es gibt einen Newsletter, den man direkt im Seitenbereich der Startseite bestellen kann. Der Über uns-Bereich ist zwar vorhanden, aber die Nutzer sind nach dem Besuch dieser Seite genauso schlau wie zuvor: Wer die Seiten betreibt erfahren sie mit keiner Silbe. Erfreulich: Die Werbung hält sich vornehm zurück und bleibt überwiegend außerhalb des Hauptfensters.

Das kostenlose Diätportal zum kostenpflichtigen Diät-Coach

Hinter dem Onlineauftritt des zweitplatzierten Diätportals steckt ein großer Name in der „Diät-Szene": Diaet.com wird von der xx-well.com AG betrieben, deren Anteile wiederum zu 95 Prozent vom Verlagshaus Gruner + Jahr aus Hamburg gehalten werden. Die xx-well.com AG betreibt einen so genannten Online-Diätcoach, mit dessen Hilfe Nutzer ihrer Pfunde online Herr oder Frau werden können. Das Diätportal ist allerdings keine abgespeckte Version des kostenpflichtigen Diätcoaches (sonst wäre es auch bei der Selektion des Testfeldes rausgeflogen), sondern ein eigenständiges Informationsportal. Einen Kalorienrechner oder ein Diät-Tagebuch gibt es natürlich nicht - dafür verweist Diaet.com auf das kostenpflichtige Angebot von xx-well.com.

30 Diäten, viele Rezepte, keine Sortierfunktion

Dem Diätvergleich hat Diät.com einen eigenen Menüpunkt spendiert. Eine Sortierfunktion gibt es nicht. Macht aber nichts: Die Liste mit exakt 30 Diäten ist sowieso recht übersichtlich. Die Beschreibungen der Diäten enden mit einem Fazit und Hinweisen auf mögliche Mangelerscheinungen und Risiken der Diät. Im Vergleich zum Testsieger gerieten die Diätprofile allerdings erheblich kürzer. Dass hier der eigene Diätcoach von xx-well.com als besonders vorbildlich abschneidet, sollten die Leser mit Blick auf den Portalbetreiber entsprechend bewerten. Kommentare oder eine ausführliche Bewertung der Diäten sind nicht zugelassen. Leider kann man die abwechslungsreichen Diät-Rezepte weder filtern noch durchsuchen. Lediglich eine grobe Vorauswahl (Frühstücksideen, warme Mahlzeiten mit Fisch, Fleisch, vegetarisch, Snacks und kalte Mahlzeiten) ist möglich. Der Bedienkomfort bleibt jedoch auf der Strecke, wenn es darum geht, gezielt nach Rezepten mit bestimmten Zutaten oder Kalorienmenge zu suchen.

Abnehmtipps und Kalorienrechner

Die Artikel in der Rubrik „Abnehmtipps" sollen bei der Umstellung der Ernährung helfen und stammen allesamt von dem Schweizer Ernährungsphysiologen David Feh. Sie werfen Schlaglichter auf so drängende Fragen wie „Verkleinert Fasten den Magen?" oder warum es für die Motivation gut ist, die eigenen Abnahmepläne an die große Glocke zu hängen. Im Newsbereich „Aktuell" geht es in bunt gemischten Artikeln u.a. um Trendsportarten, neue medizinische Studien und Tricks, um eine Diät auch wirklich durchzuhalten. Die Themen Abnehmen in der Gruppe, Diätkliniken, Diätmittel und Diätberatung kommen ebenfalls nicht zu kurz. Eine eigene Sportrubrik gibt es nicht, einige Überblicksartikel zum Thema finden sich aber trotzdem. Auf Fitnessvideos verzichten die Macher von Diaet.com, ebenso wie auf Goodies zum Herunterladen. Bei den Diät-Tools findet der Besucher einen BMI-Rechner, einen Diät- und Fitnesstypentest sowie mehrere Kalorientabellen. Letztere sind nach Nahrungsgruppen getrennt auf mehrere Artikel verteilt, was die Verwendung erschwert. Eine einzelne, durchsuchbare Kalorientabelle wäre praktischer.

diaet_com_1

Umständlich: Statt die Kalorientabelle auf verschiedene Artikel zu verteilen,
wäre eine "echte" Kalorientabelle praktischer gewesen. (Quelle: Diaet.com)

Diaet.com verfügt über ein Forum, in dem sich Mitglieder über Diäten und Abnehmerfolge austauschen können. Der Umgangston ist locker. Die Rubrik „Tipps & Tricks" gehört zu den beliebtesten Bereichen und kommt in der Lesergunst gleich nach den Diät-Tagebüchern, wo Nutzer von ihren Erfolgen berichten und sich gegenseitig motivieren.

Service: Kein Kontakt erwünscht

Diaet.com ist ein hermetischer Ort. Rätselhafterweise gibt es weder eine Kontaktseite noch andere Möglichkeiten mit den Autoren oder Betreibern des Diätportals in Kontakt zu treten. Da auch keine Online-Hilfe oder FAQ-Sektion existiert, bleibt Fragenden nichts anderes übrig, als sich an die Adresse im Impressum zu wenden. Allerdings zeigte unser Test, dass der Seitenbetreiber E-Mails an diese Adresse offensichtlich ignoriert: Selbst nach einer Woche blieb die Testmail unbeantwortet. Vielleicht haben Facebook-Nutzer mehr Glück, denn dort besitzt Diaet.com eine eigene Community-Seite.

Zum Vergleichstest

 Diaet.com - Testbericht 
       
     
  Gesamtnote 3,2  
  Internetauftritt 1,8   4-0  
  Leistung 3,1   2-5  
  Service 4,8    
     
 
Gesundheit + Kosmetik

Diätportale im Vergleich

Im Test: kostenlose Diätratgeber im Internet

diatportale-100
Der Weg zur Strandfigur und zum knackigen Waschbrettbauch ist kein Zuckerschlecken. Wie Sie mit Hilfe von kostenlosen Diätportalen Ihr Fett wegbekommen, lesen Sie hier.
   
     
 

Die-abnehm-seite.de im Test

Guter Content in mäßiger Verpackung

 
  die-abnehm-seite-testsiegel die-abnehm-seite-logo
Das beste Feature von die-abnehm-seite.de ist der kostenlose Diätcoach, mit dem jeder seinen täglichen Kalorienverzehr kontrollieren kann. Im Zusammenspiel mit dem Forum und den Anleitungen zur kalorienreduzierten Ernährung lässt sich daraus eine individuelle Online-Diät erstellen. Die eigentliche Website ist in die Jahre gekommen und bremst den Informationsfluss mit einem kantigen Layout, schlechter Navigation und viel zu viel Werbung.
 

 

Getestet von CMA

Die-abnehm-seite.de wird gemäß Impressum von Ute Zumbrink aus Hattingen betrieben und ist mit rund einer Sekunde Ladezeit bei DSL 1.000 sehr schnell auf dem Monitor. Allerdings ist Seite mit Werbung regelrecht zugepflastert. Über, unter, neben und in den Artikeln tummeln sich üppige Werbebanner und Textlinks. Selbst im Header der Startseite blinkt dem Besucher die Werbung eines Schönheitschirurgen entgegen, der auch sonst an mehreren Stellen im Portal wirbt und offensichtlich auch die Inhalte mancher redaktioneller Artikel geliefert hat. Doch der dort angepriesene Magenballon sollte für die Nutzer des Portals sicher die allerletzte Möglichkeit aus der Kalorienfalle darstellen.

Von Werbung durchlöchert wie ein Schweizer Käse

Ein wenig verwirrend ist der Seitentitel schon: „Feel good" liest man da direkt neben besagter OP-Werbung. Dass es eigentlich um Diäten und ums Abnehmen geht, erfährt der Nutzer erst, wenn er sich ein wenig genauer umschaut. Insgesamt überzeugt die Website optisch nicht: Hier wirkt nichts wie aus einem Guß. Unterschiedliche Schrifttypen und das durch Werbebanner durchlöcherte Seitenlayout machen es schwer, sich auf die Artikelinhalte zu konzentrieren. Selbst hinter einzelnen Wörtern im Fließtext verstecken sich aufploppende Werbebanner oder sogar -videos. Immerhin: Die Farbgestaltung wirkt an keiner Stelle übermäßig bunt.

Mit der heißen Nadel gestrickt

Der Content-Bereich ist sehr umfangreich: Vom Abnehmen im Urlaub bis zu Mode-Ideen für Mollige reicht die Themenpalette. Leider erscheinen viele der Artikel allzu voreilig veröffentlicht oder auch für Suchmaschinen überoptimiert worden zu sein. Kostprobe: „Der Wunsch schnell abnehmen ist gerade bei Frauen verbreitet". Der Satz ist grammatikalisch falsch. Das wurde aber scheinbar billigend in Kauf genommen, um die Keywords „schnell" und „abnehmen" in genau dieser Kombination den Satz zu drücken. Interessanterweise liefert der verlinkte Artikel aber gar keine Lösung zu diesem Thema, sondern weist darauf hin, dass „schnell abnehmen" gar nicht gesund ist. Eine doppelte Mogelpackung also. Über 50 Diäten tummeln sich in der Rubrik „Abnehmen & Diät". Jede Diät wird mit einem Fazit bewertet. Leser können allerdings selbst keine Bewertungen abgeben. Abgesehen von einer A-Z-Tabelle gibt es auch keine Sortierfunktion für die Diäten. Die Diätrezepte sind eher schmückendes Beiwerk (fürs Frühstück gibt es beispielsweise nur fünf Rezeptideen) und lassen sich anhand einer vorgegebenen Rubrizierung (Hauptmahlzeiten, Aufläufe, Fleischgerichte, Kuchen usw.) aufrufen, aber nicht sortieren.

Viele Goodies und die komplette Social Media Palette

Manche Bereiche des Diätportals hat offensichtlich seit Jahren kein Administrator mehr betreten. Beispielsweise gibt es eine Rubrik „Diät-Erfahrungsberichte", die allerdings lediglich drei sehr alte Meinungen enthält. Der Navigationspunkt mit nützlichen Features ist hingegen gut bestückt: Besucher finden sowohl einen Kalorienrecher, einen BMI- und Kalorienverbrauchsrechner sowie Nährwerttabellen, die allerdings unpraktisch auf mehrere Seiten verteilt sind. Wer keine neuen Inhalte verpassen will, kann die Seiten als RSS-Feed abonnieren, den Newsletter bestellen oder Fan auf Facebook oder Follower auf Twitter werden. Über Facebook ist sogar ein rund achtminütiges „Lehrvideo" mit den Grundlagen kalorienreduzierter Ernährung abrufbar.

die-abnehm-seite_2

Die "Stars" im Abnehm-Forum können respaktable Erfolge vorweisen -
und Diät-Anfänger damit motivieren. (Quelle: Die-abnehm-seite.de)

Kostenloser Diätcoach mit Anbindung an die Community

Herzstück des Diätportals ist der Diätcoach. Der Name ist ein wenig irreführend, weil damit einerseits ein Diätberater bezeichnet wird, der bei der Wahl der richtigen Diät hilft und andererseits ein Online-Diätprogramm in einem gesonderten Bereich der Website. Letzteres besteht aus einer Art Lernprogramm, das dem Nutzer wichtige Informationen für eine gesunde und kalorienreduzierte Ernährung vermittelt sowie einem Diättagebuch. Mit Letzterem kann der persönliche Abnahmeerfolg erfasst und per Kalorientabelle und Energieverbrauchsrechner die tägliche Energiebilanz aufgezeichnet werden. Voraussetzungen für dieses wirklich gute Set von Ernährungstools ist eine Anmeldung im Forum. Hier lassen sich die eigenen Erfolge auch in Form von Diättagebüchern publizieren und in der Community gemeinsam Erfolge feiern. Es gibt sogar regelrechte Abnehm-Top-Ten-Listen. Die können sich als Turbo für die eigene Motivation entpuppen.

Trotz fehlendem Kontaktbereich kam die E-Mail-Antwort binnen 24 Stunden

Auch Die-Abnehm-Seite.de besitzt keinen offiziellen Kontaktbereich. Anders als bei Diaet.com wurde unsere Testmail an die im Impressum angegebenen Mailadresse jedoch nicht ignoriert. Innerhalb von 24 Stunden gab es eine schriftliche Antwort, die zwar sehr knapp ausfiel, aber die gestellten Fragen hinreichend beantwortete. Eine Hotline oder eine andere Telefonnummer wird aber nicht einmal im Impressum genannt.

Zum Vergleichstest

 Die-abnehm-seite.de - Testbericht 
       
     
  Gesamtnote 3,5  
  Internetauftritt 4,4   0-5  
  Leistung 3,0   3-0  
  Service 3,9   1-0  
     
 
   
     
 

Schlank-und-fit-portal.com im Test

Nur wer gute Rezepte sucht, ist hier richtig

 
  schlank-und-fit-portal-testsiegel schlank_und_fit_portal-logo
Manchmal täuscht der erste Eindruck: Die Website von schlank-und-fit-portal.com wirkt übersichtlich und gut gestaltet. Dann jedoch tappt der Besucher mitten rein die Werbefalle. eBooks, Schlankheitsmittel, Bücher oder einfach nur Google Ads: Hier wird für alles und mit allem geworben, was das Internet hergibt. Der Besuch lohnt vor allem wegen der guten Rezeptdatenbank. Unterm Strich bleibt aber nur der letzte Platz im Vergleichstest.
 

 

Getestet von CMA

Auf den ersten Blick macht unser letztplatziertes Diät-Portal einen guten Eindruck: Die Farbgestaltung wirkt frisch und knackig, die Seitennavigation gibt keine Rätsel auf, Bilder und Links helfen bei der Orientierung. Die Geschwindigkeit, mit der sich die Seite aufbaut ist überdies mit 1,13 Sekunden bei DSL 1.000 sehr flott.

Diätportal oder Werbeplattform?

Leider hält der gute Eindruck nicht lange an. Odette N. Tillmann, die im Impressum als Herausgeberin das Diätportals genannt wird, nimmt es mit den Inhalten offenbar nicht ganz so genau. Bei den redaktionellen Beiträgen fällt relativ schnell auf, dass viele Texte sehr oberflächlich verfasst wurden und mit Allgemeinplätzen übersät sind. Auch nach Rechtschreib- und Umbruchfehlern muss man nicht lange suchen. Sind die Inhalte etwa nur Beiwerk für möglichst viele Werbeklicks? Fast jeder Beitrag endet mit einer Bücherliste und Affiliate-Links zu Amazon, welche die Länge der Artikel meist um ein Mehrfaches übersteigen. Werbung findet sich auch im Seitenbereich und sie durchlöchert außerdem die Artikel. Die Website scheint außerdem als Verkaufsplattform für kostenpflichtige E-Books zu dienen. Auch die sehr umfangreiche Sektion mit Schlankheitspillen hilft dabei, genau diese zu verkaufen. Das lässt den Verdacht aufkommen, dass die redaktionellen Inhalte nur das Feigenblatt für ein reines Kommerzportal sind. Hilfen für die Orientierung auf der Website sucht man übrigens vergeblich: Onlinehilfe, FAQ oder einen Über uns-Bereich gibt es nicht.

Unkritischer Umgang mit Diäten

Insgesamt 34 Diäten werden auf schlank-und-fit-portal.com vorgestellt und bewertet. Im Vergleich zu den anderen Testteilnehmern sind die Artikel aber nicht nur kürzer, oberflächlicher und werbelastiger - sie sind vor allem auch weniger hilfreich, wenn man sich für eine Diät entscheiden will. Formulierungen wie diese hier sind an Trivialität eigentlich kaum mehr zu unterbieten: „Die Mittelmeer-Diät (...) orientiert sich daran, dass die Menschen aus dem Mittelmeerraum länger leben und gesünder sind." So gut wie jede Diät wird schöngeredet. Kritische Urteile oder Bewertungen liest man nur selten. Und wenn doch, stammen sie von anderen Quellen, wie beispielsweise bei der 3D-Diät von Karl Lagerfeld und Jean-Claude Houdret  von der Stiftung Warentest. Tipps zur langfristigen Änderung der Ernährungsgewohnheiten fehlen ebenfalls fast völlig. Dafür gibt es Tipps zur Raucherentwöhnung - was angesichts des ansonsten auf Diäten ausgerichteten Portals eher wunderlich wirkt.

Keine Diät-Tools, aber eine gute Rezeptdatenbank

Diät-Tools, einen Ernährungsrechner, Kalorientabellen oder andere Goodies sucht man vergeblich. Nutzwert verspricht ein Nahrungsmittel-ABC, das über die Inhaltsstoffe von A wie Apfel bis Z wie Zitrone informiert. Unglücklicherweise ist jeder Eintrag ein eigener Artikel: Das bietet viel Werbefläche, verkompliziert allerdings die Suche und schadet der Übersicht. Bei schlank-und-fit-portal.com gibt es auch eine umfangreiche Fitness-Rubrik mit Übungen für das Workout zuhause, im Büro oder im Freien. Die Fitnessvideos stammen allerdings aus unterschiedlichen Youtube-Quellen, sind teilweise auf Englisch oder funktionieren nicht (mehr). Gut gelungen ist der Webseitenbereich mit Rezeptideen: Davon gibt es jede Menge und sie lassen sich sehr einfach sortieren und sogar per RSS-Feed abonnieren. Pfiffig: Die Rezepte sind auch nach Kalorienmenge sortierbar, so dass man sich schnell ein passendes Gericht mit genau der Energie heraussuchen kann, die der persönliche Diätplan zulässt. Das Diättagebuch selbst muss man jedoch woanders führen: Es fehlt ebenso wie ein Forum zum Austausch mit Leidensgenossen.

schlank-und-fit-portal_1

Gute Idee: Die umfangreiche Rezeptdatenbank lässt sich auch
nach Kalorienmenge filtern und per RSS abonnieren. (Quelle: Schlank-und-fit-portal.com)

Lange Leitung: Der Webseitenbetreiber sitzt in Mexiko

Das hatten wir auch noch nie: In der Testrubrik „Service" erzielt schlank-und-fit-portal.com keinen einzigen Punkt. Bei jedem Testkriterium versagte das Portal. Zwar gibt es ein Kontaktformular, unsere darüber gesendete Anfrage wurde jedoch binnen sieben Tagen nicht beantwortet. Eine Hotline gibt es nicht und selbst die Telefonnummer im Impressum führt nur zu einem Anschluss im fernen Mexiko: Kontaktversuche erscheinen aussichtslos. Ebenfalls Fehlanzeige: Facebook, Twitter, RSS-Feeds  und  FAQ sucht man vergeblich.

Zum Vergleichstest

 Schlank-und-fit-portal.com - Testbericht 
       
     
  Gesamtnote 4,6  
  Internetauftritt 3,5   2-0  
  Leistung 4,6   0-5  
  Service 5,0    
     
 
   
     
 

Gesuender-abnehmen.com im Test

Abnehmen in der Bleiwüste

 
  gesuender-abnehmen-testsiegel gesunder-abnehmen-logo
Einen Schönheitswettbewerb wird Gesuender-abnehmen.com sicherlich nicht gewinnen: Keine Bilder, mäßiger Navigationskomfort und auch die Texte könnten den prüfenden Blick eines Korrektors gut vertragen. Die Defizite sind so gravierend, dass das Diätportal knapp am „Ausreichend" vorbeigeschrammt ist. Lichtblicke: Das gut besuchte Forum und die vielen Diät-Tools.
 

 

Getestet von CMA

Der Webauftritt von gesuender-abnehmen.com ist an Simplizität kaum zu unterbieten: keine Bilder, ein nackt und verloren wirkendes Logo oben links, eine horizontale Navigationsleiste und zusätzliche Menüpunkte im Seitenbereich. Sonst gibt es nichts fürs Auge. Schnell drängt sich der Eindruck einer Textwüste auf. Der Verzicht auf Bilder oder Grafiken lässt die Seite allerdings in nur 0,28 Sekunden bei DSL 1000 auf dem Bildschirm erscheinen. Damit ist Gesuender-abnehmen.com mit Abstand die schnellste Webseite im Test. Das sollte aber nicht über die inhaltlichen Defizite hinwegtäuschen.

Hakelige Navigation und Menüs mit Werbung

Die Navigation erfolgt über die horizontale Navigationsleiste. Die Sidebars enthalten zwar auch Menüpunkte - dabei ist aber nicht immer klar, ob es sich um News oder thematisch passende Unterpunkte handelt. Manchmal ist es sogar Werbung. Besser gleich auf die als „Inhaltsverzeichnis" bezeichnete Sitemap im Footer der Website zurückgreifen: Hier werden sämtliche Hauptnavigationspunkte mit ihren Unterthemen systematisch aufgeführt.

Ein Königreich für einen Lektor

Gesuender-abnehmen.com setzt fast ausschließlich auf Werbung von Google, die, als Navigationselement getarnt, in den Siedebars, unter dem Header oder mitten in den Artikeln auf absichtliche oder versehentliche Klicks wartet. Fast alle Texte strotzen geradezu vor Rechtschreibfehlern und unschönen Formulierungen: Hier wurde offensichtlich in der Endkontrolle und beim Korrektorat gespart. Aber auch im Internet gilt: Texte in schlechtem Deutsch verlieren ihre Glaubwürdigkeit und entwickeln sich schnell zum Ärgernis für die Leser.

Abnehmen in der Textwüste: viele Buchstaben, keine Bilder

Inhaltlich ruht gesuender-abnehmen.com auf drei Säulen: 1. Informationsartikeln zu den Themen Abnehmen, Sport und Ernährung, 2. Tools und Tabellen und 3. einer starken Community sowie einem kostenlosen Diät-Tagebuch. Die Informationsdichte ist hoch. Die Artikel behandeln auch Themen wie Diätgruppen, Schlankheitsmittel und verschiedene Möglichkeiten, mit Sport die Fettverbrennung anzukurbeln. Sogar Einkaufstipps und Testberichte für Sportgeräte gibt es. Bei den Ernährungstipps geht es überwiegend um Abhandlungen zu bestimmten Nahrungsmitteln und ihrer Wirkung auf die Diät (z. B. Olivenöl, Grüntee, Fruchtzucker, vegetarisches Essen), die teilweise auch durch wissenschaftliche Studien belegt werden. Alles, wie erwähnt, ohne Fotos, Tabellen oder Diagramme, was die Lesefreude nachhaltig trübt.

gesuender-abnehmen_1

Ärgerlich: statt grafischer Untermalung jede Menge Google-Anzeigen. (Quelle: Gesuender-abnehmen.com)

Nur drei Diäten, keine Rezepte, aber viele Diät-Tools

Es werden insgesamt nur drei Diäten vorgestellt: Weight Watchers, die New-York-Diät und die Mittelmeer-Diät. Diät-Rezepte finden sich im redaktionellen Teil überhaupt nicht, sondern werden lediglich im Forum unter den Nutzern ausgetauscht. Keine andere Website bietet jedoch so viele Rechentools. Bei gesuender-abnhemen.com lässt sich eigentlich alles berechnen, was irgendwie mit einem Diät-Programm zu tun hat: der BMI, der Kalorienverbrauch bei verschiedenen Tätigkeiten, das sogenannte Waist-to-Hip-Verhältnis und sogar die Zeit, die man benötigt, um ein Abnahmeziel zu erreichen. Ein Nutzer mit 90 kg auf den Rippen benötigt beispielsweise sieben Monate, um auf 75 kg zu kommen - sofern es ihm gelingt, täglich ein Kaloriendefizit von 500 Kalorien aufzubauen. Dafür muss er bei einer Zufuhr von 1.500 Kalorien täglich 2.000 Kalorien durch Grundumsatz und Sport verbrauchen.

Forum: Ernährungstagebuch für alle

Das Forum stellt die tragende Säule der Website dar: Hier gibt es eine rege Community und eine unüberschaubare Masse von Beiträgen zu Ernährungsfragen, Gesundheit, Sport und natürlich eine Menge Klatsch und Tratsch. Nach Anmeldung kann jeder Nutzer ein kostenloses Ernährungstagebuch inkl. Kalorientabelle führen. Wer möchte, kann seine Tagebücher im Forum veröffentlichen und mit den anderen Nutzern darüber diskutieren.

Keine Hilfe bei technischen Fragen

Gesuender-abnehmen.com verfügt über eine Kontaktseite, die bequem über den Footer aufgerufen werden kann. Dort befindet sich ein Kontaktformular, das in unserem Test jedoch mehrmals abstürzte, sodass wir unsere Fragen auf diesem Weg nicht loswurden. Eine offizielle Hotline gibt es nicht. Über das Impressum kann der Besucher allerdings auf eine Festnetznummer in Hamburg und eine E-Mail-Adresse zugreifen.  Betreiber der Website sind die Ute Imkenberg und Thorsten Mauch Datenverarbeitung GbR. Unsere E-Mail wurde allerdings selbst nach einer Woche nicht beantwortet. Eine aktive Pflege der Community erfolgt offensichtlich ausschließlich über das angegliederte Forum. Auf nützliche Hilfen direkt auf der Webseite müssen die Besucher verzichten: Onlinehilfe und FAQ gibt es nicht. Immerhin: Gesuender-abnehmen.com bietet einen Newsletter, für den man sich im Community-Bereich anmelden kann.

Zum Vergleichstest

 Gesuender-abnehmen.com - Testbericht 
       
     
  Gesamtnote 4,5  
  Internetauftritt 3,6   2-0  
  Leistung 4,5   0-5  
  Service 4,9    
     
 
   
     
 

Abnehmen.net im Test

Bestes Diätportal im Vergleichstest

 
  abnehmen_net-testsieger-testsiegel abnehmen_net-logo
Unser Testsieger bei den Diätportalen ist zwar deutlich davon entfernt, perfekt zu sein, bietet aber dennoch die richtige Mischung aus seriösen Informationen, vielen praktischen Tipps rund um Diäten, Sport und gesunde Ernährung, ergänzt um Goodies für die Unterhaltung. Knapp am "gut" vorbeigeschrammt ist das kostenlose Diätportal vor allem aufgrund von Detailschwächen bei Bedienung, Navigation und Geschwindigkeit.
 

 

Getestet von CMA

Bereits beim ersten Blick auf abnehmen.net lässt sich die angestrebte Zielgruppe leicht erraten:  Das Diätportal richtet sich - wie fast alle Mitbewerber - vornehmlich an weibliche Besucher.

Kostenloses Diätportal mit Expertenrat

Der Look der Startseite wirkt ein wenig wie aus dem Website-Baukasten: viele Kästen und Teaser, das obligatorische Feature-Karussel mit den neuesten Artikeln und ein bonbonfarbener Pastelllook mit Rosarot und Babyblau als bestimmende Grundfarben. Fast könnte man denken, hier geht es eher um Windeln und Fläschchen. Doch ein Blick in den sehr ausführlichen Über uns-Bereich genügt -  und das Konzept der Website leuchtet jedem ein. Hier werden auch die „Experten" von Abnehmen.net vorgestellt: Ein Präventivmediziner, ein Fitnesscoach, eine Physiotherapeutin und mehrere Ernährungswissenschaftler präsentieren sich den Lesern. Die illustre Runde bewertet u.a. die vorgestellten Diätkonzepte. Das schafft Vertrauen und weckt die Hoffnung, es mit seriösen Artikeln zu tun zu haben. Tatsächlich sind die Beiträge überwiegend von guter bis sehr guter Qualität. Das Themenspektrum ist groß, so dass sich ein Blick in die Online-Hilfe als Startpunkt durchaus lohnt, wo die einzelnen Bereiche des Diätportals kurz vorgestellt werden. Diese und andere Standardfunktionen findet man aufgeräumt und jederzeit erreichbar im Footerbereich der Seite.

Viel Werbung, wenig Tempo

Werbung muss der Website-Besucher in mehreren Bereichen der recht umfangreichen Website ertragen. An vielen Stellen schmuggeln sich die Ads auch zwischen redaktionelle Beiträge und tarnen sich als Teaser oder objektive Artikel: Das kann zu Verdruss bei Nutzern führen, die sich wünschen, dass Inhalte und Werbung optisch klar getrennt werden. Außerdem behindert die geballte Werbepower zuweilen die Navigation und die Ladegeschwindigkeit der Startseite: Mit fast 10 Sekunden bei DSL 1.000 erhält Abnehmen.net die Rote Laterne in dieser Disziplin.

Diätportal mit über 50 Diäten mit Pro und Contra

Die Navigation ist gut gelöst: Das horizontale Menü klappt bei jedem der Hauptrubriken „Diäten", „Abnehmen", „Ernährung", „Sport" und „Gesundheit" auf und offenbart diverse Untermenüpunkte. Hauptverantwortlich für das gute Testergebnis ist die Content-Auswahl. Diäten spielen dabei eine gewichtige Rolle: Weit über 50 verschiedene Konzepte sind dabei, werden ausführlich vorgestellt und von den „Experten" bewertet. Vor- und Nachteile kommen ebenso zur Sprache wie der typischerweise zu erwartende Gewichtsverlust. So erfahren die Leser beispielsweise, dass Formuladiäten (z. B. Slimfast) zwar schnelle Erfolge bringen, man aber bei der Anwendung rein gar nichts über eine gesunde und ausgewogene Ernährung lernt, was den gefürchteten Jojo-Effekt nach Ende der Kur begünstigt. Wer sich als Tester versuchen will, kann die Diäten anhand mehrerer Kriterien selbst bewerten.

Medien satt: Artikel, Videos und Social Media

In der Rubrik „Ernährung" geht es um gesunde Snacks und nachhaltiges Abnehmen.  Überhaupt bekommt man den Eindruck, dass im Magazinteil sehr auf das Thema „gesundes Abnehmen" geachtet wird: Auf Ernährungstipps und Veränderungen schlechter Essgewohnheiten legen die Herausgeber des Diätportals viel Wert. Auch die Sportsektion ist umfangreich: Sogar Fitnessvideos gibt es hier. Abnehmen.net besitzt auch einen eigenen Youtube-Kanal mit Kochvideos und betreut die Community außerdem mit Twitter-Tweeds und einer Facebook-Seite. Das Diätportal widmet sich dem Thema Abnehmen in seiner ganzen Bandbreite: Neben Diäten werden auch die Themen Schlankheits-OP, Diätgruppen  und Schlankheitsmittel aufgegriffen.

Abwechslungsreiche Goodies bei Abnehmen.net

Die Diätrezepte sind abwechslungsreich. Allerdings muss man den „Rezeptblog" mühsam durchscrollen, weil keinerlei Filtermöglichkeiten vorhanden sind. Dafür gibt es Hilfen, den inneren Schweinehund zu besiegen und z. B. die Herausforderungen opulenter Festmahle zu meistern und sich selbst zum Durchhalten der Diät zu motivieren. Die Goodies für Nutzer sind ebenfalls umfangreich: Quizze, Gewinnspiele, ein Newsbereich, Promi-Diäten, ein umfangreiches Lexikon von A wie Abnehmen bis Z wie Zuckerkrankheit und Schönheitstipps. Einen BMI-Rechener, eine Kalorienbedarfstabelle und einen Kalorienverbrauchsrechner sowie Buchtipps zu Diät- und Fitnessliteratur gibt es noch obendrauf.

abnehmen_net_2

Beliebte Diättagebücher: Abnehmen.net bietet ein aufgeräumtes Forum. (Quelle: Abnehmen.net)

Abnehmen.net  verfügt über ein gut durchorganisiertes Forum: Nutzer können sich über Diäten und Fitnesstipps austauschen, sich gegenseitig Mut zusprechen und von ihren Erfolgen und Misserfolgen berichten. Der kostenlose Log-in-Bereich ermöglicht unter anderem, eine Diätanalyse durchzuführen und ein Diät-Tagebuch zu veröffentlichen, das man wiederum mit anderen Mitgliedern teilen kann.

Frage zum Portal? Bei Abnehmen.net bekommt man schnell eine Antwort

Das Diätportal wird von der Berliner Econa AG betrieben, die sich auf profitable Internetseiten spezialisiert hat. Das vollständige Impressum listet E-Mail-Adresse, Telefon und Faxnummer. Auf der offiziellen Kontaktseite gibt es jedoch nur ein Webformular. Eine Servicenummer fehlt.  Im Test antworteten die Betreiber per E-Mail sehr schnell auf unsere schriftlich eingereichten Fragen: Binnen fünf Stunden hatten wir eine vollständige und ausführliche Antwort im Mailpostfach. Das ist die beste Leistung im Testfeld.

Zum Vergleichstest

 Abnehmen.net - Testbericht 
       
     
  Gesamtnote 2,6  
  Internetauftritt 2,7   3-0  
  Leistung 2,5   3-5  
  Service 3,7   1-5  
     
 
Getestet.de Newsletter Anmeldung