Sechs Portale für Zeitschriften-Abos im Test

Ähnliche Preise, unterschiedliche Prämien

HAMBURG, 18. Januar 2012

Getestet.de, die Website für branchenübergreifende Tests im Internet, hat sechs Portale für Zeitungs- und Zeitschriften Abonnements untersucht und verglichen. Testsieger wurde das „gut” benotete Portal leserservice.de, das zur Deutschen Post AG gehört. Mit drei „guten” und zwei „befriedigenden” Testurteilen schnitten die anderen Testkandidaten solide ab. Aus Verbrauchersicht ist beim Online-Abschluss eines Abonnements nicht der Preis entscheidend, sondern die Prämie. Die Kosten für Zeitschriften-Jahresabos waren fast immer identisch, dafür gab es deutliche Unterschiede bei den Prämien: Je nach Anbieter variierte die Anzahl der wählbaren Prämien zwischen 5 und 170 während die Höhe der Geldprämien zwischen null und 90 Euro lag. Technische Mängel wurden bei fast allen Portalen festgestellt, wenn es um den Abschluss mehrerer Abonnements auf einmal ging.

Trotz sinkender Auflagenzahlen der Printmedien boomt im Internet noch immer das Geschäft mit Printmedien-Abos. Unzählige Portale locken die Leser mit Geldprämien, Gutscheinen und Gratisprodukten wenn ein Abo der Lieblingszeitschrift abgeschlossen wird. Dabei ist es für Verbraucher schwer, den Überblick zu behalten. Welcher Service die größte Auswahl, die besten Prämien und die niedrigsten Preise hat, ist auf den ersten Blick schwer zu beurteilen. Um die Wahl des Abo-Anbieters zu erleichtern hat Getestet.de die sechs meistbesuchten Abo-Portale miteinander verglichen.

Testsieger leserservice.de siegte mit der Gesamtnote 2,0 („gut”) wegen des großen Sortiments und der riesigen Auswahl an Prämien. Platz zwei erreichte der im Durchschnitt günstigste Abo-Anbieter abopool.de (2,4) mit knappem Punktvorsprung vor lorenz-leserservice.de (ebenfalls 2,4). Die weiteren Plätze belegten in absteigender Reihenfolge abo-direkt.de (2,5), zeitschriften-abo.de (2,7) und die Plattform bauer-plus.de (3,0).

Fazit: Die Preise der einzelnen Portale unterscheiden sich nur unwesentlich voneinander und beim Service sowie in der Nutzerfreundlichkeit sieht es ähnlich aus. Der Abo-Kunde sollte sein Augenmerk daher vorrangig auf Qualität und Quantität der Sach- und Geldprämien richten und so für sich den passenden Anbieter ermitteln. Zudem auschlaggebend sind die Erreichbarkeit des Kundendienstes sowie die Möglichkeit, direkt auf der Internetseite Reklamationen zu melden oder Lieferunterbrechungen zu veranlassen. Zudem sollten alle Zeitschriften-Abonnenten vor Vertragsabschluss die AGB gründlich prüfen und sich über die Widerrufs- und Kündigungsmöglichkeiten informieren.

Ausführliche Informationen zum Test hier: https://www.getestet.de/abo-portale-vergleich/

18. Januar 2012

Schlagworte:

     
     
   

Getestet.de Newsletter Anmeldung