Zoover im Test

Eine Zooverlässige Servicewüste

 
  zoover-testsiegel zoover-logoDas Hotelbewertungsportal Zoover belegt mit der Gesamtwertung „befriedigend” verdient den vorletzten Platz. Mittelmaß und Unaufgeregtheit bestimmen das Portal. Lediglich im Service leistet sich Zoover große Ausreißer -nach unten. Doch auch kleine Lichtblicke gönnt der Anbieter seinen Nutzern. So nutzt Zoover die Möglichkeiten des Social Webs und stellt in einer Rubrik die Tops & Flops der Hotels vor.

 

 

Getestet von FZE

Auf das Nötigste reduziert

Auf großen Schnickschnack legt die Hoteltest-Website Zoover keinen Wert. Hier geht es um Funktionalität, Übersichtlichkeit, klares Design und vor allem um Nutzerfreundlichkeit. Und die bietet Zoover seinen Nutzern. Auf der Startseite finden sich die wichtigsten Informationen gut dargestellt, auch wenn das Suchfeld -  eigentlich ja das Zentrum solcher Internetseiten – am Kopf der Landingpage versteckt ist. Schade. Die Landkarte, versehen mit verschiedenen Destinationen, ist zwar nicht einzigartig im Vergleichstest, fügt sich aber hervorragend in die Seitenaufmachung ein. Positiv fällt auch die etwas holperig getitelte „Beliebte Inhalte”-Rubrik auf der Startseite auf.  Hier werden die von Nutzern favorisierten Reiseziele gewichtet angezeigt. Je beliebter ein Ort, desto größer ist er geschrieben. Zur richtigen Tagcloud hat es dann aber doch nicht gereicht. Die Idee ist gut, die Platzierung leider nicht. Die auf der Startseite versteckte Rubriken „Aktuelle Urlaubsfotos” und „Aktuelle Urlaubsvideos”. Erst nach dem Scrollen findet man sie an vierter und fünfter Stelle. Ein weiterer Nachteil: Zeitweise war das Portal aus unerfindlichen Gründen abgeschaltet.

„Top & Flop” ist Top

Als Besonderheit sei aber auch die gut umgesetzte Rubrik “Top & Flop-Ziele” erwähnt. Hier werden die am besten und am schlechtesten bewerteten Hotels vorgestellt. Zwar gibt es bei der Konkurrenz teilweise ähnliche Ressorts, doch Zoover hat diese am besten umgesetzt.

 

Vom Suchen und Finden der Fehler

Als klarer Minuspunkt muss die Ergebnisliste von Zoover verbucht werden. Gibt man hier zum Beispiel Los Angeles als Suchbegriff ein, wird eine lange Liste mit Ergebnissen angezeigt. Der Haken: Nur die ersten Treffer werden richtig bebildert, danach werden nichtssagende Platzhalter eingesetzt. Das lädt weder zum Anklicken ein, noch dient es der Übersichtlichkeit und ist mehr als ärgerlich.

hotelbewertungsportale_zoover_b2

Ebenfalls negativ fallen die teilweise veralteten Hotelbewertungen auf. Bei verschiedenen Testläufen dominierten die Jahre 2005 bis 2006 mehr als aktuelle Einträge.

Service pfui, Extras hui

Auch der Service-Bereich ist von den Zoover-Machern sträflich vernachlässigt worden. So erhält die Getestet.de-Redaktion auf die Frage ob es ein Forum gibt und wo man dies findet, keine Antwort. Mit einer kostenlosen Servicehotline für Nachfragen kann Zoover ebenfalls nicht prahlen. Immerhin sieht es bei den Extras besser aus. RSS-Feeds, einen Twitter- und Facebook-Account leistet sich das Portal wenigstens.

Zum Vergleichstest

  Zoover – Testbericht  
       
     
  Gesamtnote 2,9  
  Internetauftirtt 2,3   3-5  
  Leistung 2,9   3-0  
  Service 4,4   0-5  
     
21. September 2010

Schlagworte:

     
     
 
  1. Zoover Redaktion sagt:

    Sehr geehrte Redakteure von getestet.de,
    vielen Dank, dass Sie unser Hotelbewertungsportal in Ihrem Test berücksichtigt haben.
    Gerne möchten wir zu diesem Test Stellung nehmen:

    Nach Rücksprache mit getestet.de konnten wir in dem angegebenen Testzeitraum keine Anfrage bezüglich eines Forums finden. Gemäß unseren eigenen Richtlinien werden alle Anfragen innerhalb von zwei Werktagen durch unser Team beantwortet.

    Unser Portal wird entgegen Ihrer Aussage allerdings zu keinem Zeitpunkt abgeschaltet. Selbstverständlich führen wir regelmäßig Wartungsarbeiten und Updates auf Zoover.de durch um den Service für unsere User konstant zu optimieren.

    Mit freundlichen Grüßen

    Ihre Zoover Redaktion

 

     
     
   

Getestet.de Newsletter Anmeldung