Yahoo! Mail im Test

Unbegrenzter Speicherplatz und hoher Mailkomfort

 
  yahoo-testsiegel-november_2011 yahoo

Testsieg um Haaresbreite verfehlt: Yahoo! Mail glänzt im Test mit unbegrenztem Speicherplatz für Mails, einem übersichtlichen Webclient, direkter Facebook-Einbindung, etlichen Komfortfunktionen und einer flotten Performance. Wer auf IMAP angewiesen ist, muss aber nach wie vor einen großen Bogen um den Freemailer des Internet-Urgesteins machen. Einzigartig: 500 Wegwerf-Mailadressen für ein spamfreies Postfach.
 

 

Getestet von CMa

Ähnlich wie Testsieger Windows Live Hotmail hat sich auch Internet-Urgestein Yahoo! einen Facelift für sein Mailprogramm gegönnt. Das alte Yahoo! Mail Classic bleibt weiterhin bestehen, allerdings bietet Yahoo! Mail dank Webtechnologie Ajax viele neue Komfortfunktionen für das E-Mail-Management ohne externen Mailclient. Wer den allerdings nutzen will, kann auch per POP3 auf sein Postfach zugreifen. Der POP3-Sammeldienst zum Abfragen anderer Postfächer fehlt nach wie vor. IMAP gibt es ebenfalls immer noch nicht. Das schmerzt, vor allem, wenn man von verschiedenen PCs auf seine Mails zugreifen möchte. Wer beide Protokolle benötigt, für den ist Yahoo! Mail keine Alternative. Immerhin: Wer sich per Handy oder mit anderen mobilen Geräten einwählen will, kann IMAP nutzen und je nach mobilem Betriebssystem sogar das Adressbuch synchronisieren.

Vier Maildomains zur Auswahl

Die Registrierung erfolgt schnell und unproblematisch. Sofort erfährt der User, ob seine Wunschadresse noch frei ist. Eine einfache Anzeige klärt über die Passwortsicherheit auf. Wer die Wahl hat, hat die Qual. Vier Maildomains stehen zur Auswahl: yahoo.de, yahoo.com, ymail.com und rocketmail.com. Zwei Sicherheitsfragen kommen zum Einsatz, falls dem Nutzer einmal das Passwort entfallen sollte.

Facebook auf der Startseite

Die Startseite wirkt aufgeräumt und zeigt nicht nur die neuesten Mails, sondern auch Nachrichten von Freunden, mit denen man per Webstatus verbunden ist. Mit dem Dienst Sobees lassen sich außerdem die Statusmeldungen von den sozialen Netzwerken Facebook, MySpace, LinkedIn und dem Kurznachrichtendienst Twitter direkt in den Mailbereich einbinden. Jeder Nutzer kann eine zweite E-Mail-Adresse mit dem gleichen Account einrichten. Außerdem stehen 500 Wegwerfadressen mit dem Aufbau meinname@yahoo.com zur Verfügung. Eine prima Idee: Wer sich bei Webservices mit unsicherem Datenschutz anmelden will und Spam fürchtet, kann sich mit einer dieser Trash-Adressen registrieren, sie mit seinem Yahoo! Mail Account verwalten und jederzeit löschen, wenn die Spamflut überhandnimmt.

Tab-Navigation sorgt für Übersicht

Die Navigation auf der Hauptseite gelingt spielend. Im linken Seitenbereich können Postfachordner ausgewählt und Kontakte aufgerufen werden. Ordner können beliebig angelegt und Nachrichten per Mausbewegung verschoben werden. Eine Besonderheit sorgt für Ordnung: Yahoo! Mail verfügt – im Unterschied zum klassischen Yahoo! – über Tabs, also kleine Reiter, die sich oberhalb der vertikalen Navigationsleiste über das Mailfenster legen. Damit können unterschiedliche Aufgaben parallel erledigt werden, ohne dass die Übersicht verloren geht. Beispielsweise lassen sich mehrere Nachrichten gleichzeitig öffnen, schreiben oder vergleichen. Die Größe der einzelnen Fensterelemente kann sehr leicht durch das Verschieben der Begrenzungslinien angepasst werden. Yahoo! Mail zeigt gleichzeitig Postfach und Nachrichtentext an. Das Design des Webclients kann individuell angepasst werden. Für verspielte Naturen gibt es außerdem viele verschiedene farbige Briefpapiere. Bunt kommt zuweilen auch die Werbung daher. Ähnlich wie bei Windows Live Hotmail lässt sie sich für die aktuelle Sitzung wegklicken.

yahoomail-screenshot-mailfenster

Übersichtlich: Die Hauptseite von Yahoo! Mail ist weitgehend unkompliziert zu bedienen.

Unbegrenzter Speicherplatz und 25MB-Dateianhänge

Yahoo! Mail klotzt beim Speicherplatz: Der Mailspeicher wird vom Provider nicht begrenzt, so dass sich der Nutzer von keiner Mail trennen muss, wenn er es nicht will. Vorausgesetzt, man nutzt den Client regelmäßig: Nach spätestens vier Monaten kann Yahoo! gemäß AGB den Zugang zum Postfach sperren. Zwar lässt sich dieser wieder reaktivieren, die abgelegten Mails sind dann allerdings verloren. Auch der Dateianhang beim Versand darf üppig ausfallen: 25 MB können mit einer Mail verschickt werden. Ähnlich wie beim Testsieger gibt es aber auch hier einen Kniff, um diesen Wert zu vervierfachen. Yahoo! Mail bietet die Installation der Drop IO-Anwendung „Große Anhänge”, mit der Anhänge von 100 MB verschickt werden können – sofern man sich bereit erklärt, die AGB und Datenschutzbedingungen von Drop IO zu akzeptieren. Der Hinweis „E-Mail oder andere Daten, die Sie in der Anwendung ‚Große Anhänge’ angeben, können von Drop IO verwendet und gespeichert werden” klingt jedoch nicht vertrauenserweckend. Es ließ sich im Test nicht nachvollziehen, was mit den Daten geschieht. Daher flossen lediglich die 25 MB Mailanhang in unser Testergebnis ein. Die ebenfalls verfügbare Onlinefestplatte ZumoDrive stellt dem Nutzer 1 GB Speicherplatz für Fotos, Videos und andere Daten zur Verfügung.

Für Yahoo! Mail gehören Viren- und Spamkiller zum guten Ton. Der Spamfilter meint es allerdings zu gut: Er filterte im Test nicht nur alle absichtlich geschickten Spam-Mails heraus, sondern auch viele harmlose Nachrichten. Einstellmöglichkeiten sind jedoch vorhanden. Für wirklich gefährliche Mails gibt es die Blacklist.

Tipp: Eine Übersicht der wichtigsten Features finden Sie in der Matrix beim Vergleichstest.

Service via Mail oder Forum

Beim Service ist Yahoo! Mail Testsieger. Wer eine Frage hat, bekommt auf E-Mails auch eine Antwort. In unserem Fall innerhalb von 4 Tagen. Das ist nicht gerade schnell, aber besser als gar keine Reaktion. Im Vergleich zu unserem letzten Yahoo! Mail Test können wir feststellen, dass die Qualität der Mailantworten nicht schlechter geworden ist: Ausführlich, exakt und freundlich. Offiziellen Telefonsupport gibt es für Yahoo! Mail nicht. Wer nicht lange auf Antworten warten will, bemüht die FAQ, die Hilfe oder das Forum.

Zum Vergleichstest

  Yahoo! Mail – Testbericht  
       
     
  Gesamtnote 2,2  
  Internetauftritt 2,9   3-0  
  Leistung 1,5   4-5  
  Service 4,5   0-5  
     
18. November 2010

Schlagworte:

     
     
 
  1. Frank H. sagt:

    Vor ein paar Monaten musste man auf die neue yahoo-Mailversion umsteigen. Die einzige für mich ersichtliche Veränderung: Die Webung läßt sich nicht mehr wegklicken. Total nervig beim Mail-Lesen. Und das wird dann als Verbesserung verkauft.

  2. Heidrun Ritter sagt:

    Hallo, habe mich bei Yahoo Mail (neueste Version) angemeldet. Ich finde keinen Ort, wo ich eine Mail mit Fragen schreiben kann, habe die ganzen Hilfeseiten durchgeforstet.

 

     
     
   

Getestet.de Newsletter Anmeldung