Stepstone.de im Test

Jobbörse für Fach- und Führungskräfte

 
  Stepstone.de erhält im Test die Note Sehr Gut (1,2)

 

Fach- und Führungskräfte finden bei Stepstone jede Menge Stellenangebote mit wenigen Klicks. Die Jobs lassen sich nach Standort und Datum der Anzeigenschaltung sortieren, allerdings nicht auf eine Merkliste setzen. Einzige Möglichkeit, interessante Jobangebote zu speichern: Sie an die eigene Mail-Adresse schicken. Was uns sonst noch positiv und negativ bei dieser Jobbörse aufgefallen ist, lesen Sie hier.

 

[kk] Stepstone richtet sich ausschließlich an Fach- und Führungskräfte. Vor zwei Jahren wurde das Online-Portal nach eigenen Angaben von 1,5 Millionen Internetusern zur beliebtesten Karriere-Website gewählt. Bei uns schneidet die Jobbörse zwar auch gut ab, aber die Spitzenposition belegt sie aber nicht.

Channels für spezielle Berufsfelder

Stolz weist Stepstone auf seine Channels hin. Das sind Plattformen, auf denen neben Stellenangeboten geballt Informationen, Seminar- und Veranstaltungstipps, Netzwerk-Gruppen für die jeweilige Berufs-/Zielgruppe platziert sind. Channels gibt es für das Personalwesen, IT & Telekommunikation, Sales & Marketing, Finance & Consulting, Führungskräfte, Ingenieurwesen, Pharma, Biotech & Medizin, Uni & Berufsstart. Ziel dieser Channels ist es, ohne große Streuverluste Unternehmen und geeignete Kandidaten zusammenzubringen. Wer einer dieser Zielgruppen angehört, für den ist Stepstone eine gute Adresse.

Stellenangebote auch für Azubis

Wie viele andere Jobbörsen bietet auch Stepstone seinen Service für Jobsuchende kostenlos an. Stellenangebote lassen sich über verschiedene Suchoptionen finden. Die Detailsuche liefert dabei sehr gute Ergebnisse, weil man neben dem Berufsfeld, der Branche, der Region, u.a. auch die Vertragsart wählen kann. So kann bei der Sucheinstellung z. B. Festanstellung, befristete Anstellung, freie Mitarbeit, Ausbildung, Praktikum, Dr./Diplomarbeit eingetragen werden.

Stellenangebote speichern – leider nicht möglich

Stellenangebote gibt es aus dem In- und Ausland. Schade ist allerdings, dass man sie nicht speichern kann. Empfehlung von Stepstone: Das Stellenangebot ausdrucken oder es per Mail an sein Mail-Postfach schicken. Das ist zu umständlich! Dafür gibt’s Punktabzug.

Mail informiert über neue Stellenangebote

Jeden Tag selbst auf dem Portal nach neuen Stellenangeboten Ausschau halten, ist nicht nötig. Das übernimmt Stepstone, vorausgesetzt man aktiviert den Jobagenten. Der schickt dann auf Wunsch täglich oder wöchentlich eine Mail mit neuen Stellenangeboten.

In der Jobbörse ein Profil für Arbeitgeber anlegen

Neben der aktiven Jobsuche gibt´s die passive. Das heißt man lässt sich von Arbeitgebern finden. Dazu legt man ein Profil auf dem Portal an. Kontaktdaten können anonymisiert oder offen angezeigt werden. Einen Lebenslauf hochladen ist bei Stepstone nicht möglich, man kann ihn nur in eine vorgegebenes Textfeld hinein kopieren.

Kommunikation mit der Jobbörse klappt gut

Über die Telefonnummer im Impressum sind die Stepstone Mitarbeiter in der Woche gut zu erreichen. Fragen werden kompetent beantwortet und wenn es sein muss, gehen sie online mit dem Anrufer auch Step für Step alles durch. E-Mails wurden innerhalb von 24 Stunden beantwort.

Auch über 100-Jährige können auf Jobsuche gehen

Keine gute Figur macht die Jobbörse dagegen beim Thema Sicherheit bei der Anmeldung: Dass man sich mit einem Geburtsdatum im Jahr 1900 anmelden kann, macht keinen Sinn. Negativ fallen auch die vielen Werbeflächen auf.

Jobbörse gibt viele gute Tipps

Bevor man seine Bewerbung losschickt, kann man sich noch gute Tipps bei Stepstone holen, z.B. zum Anschreiben, zum Vorstellungsgespräch oder zur Gehaltsverhandlung. Weitere Online-Angebote auf der Startseite der Jobbörse zeigen, zu wem Stepstone gehört: Zur Axel Springer AG.

Fazit: Stepstone ist vor allem für Jobsuchende der genannten Channels gut. Für Berufe wie z.B. Bäcker oder Einzelhandelskauffrau liefert die Suche keine zufriedenstellenden Ergebnisse. Verbesserungsbedarf gibt es bei der Jobsuche: Eine Speicherfunktion wäre gut.

Zum Vergleichstest

  Stepstone.de Testbericht  
       
     
  Gesamtnote 1,2  
  Internetauftritt 1,4    
  Service 1,3    
  Preis 1,0    
     
29. März 2010

Schlagworte:

     
     
 
  1. Martin sagt:

    Hallo,
    danke für den informativen Testbericht. Allerdings wurde StepStone laut eigener Homepage auch 2009 zur Website des Jahres gewählt.
    Gruß,
    Martin

 

     
     
   

Getestet.de Newsletter Anmeldung