Pinkbox.de im Test

Schöne Seite für Boxenliebhaber

 
  pinkbox_testsiegel

pinkbox_logoWer sich für pinkbox.de entscheidet, findet eine übersichtliche Seite vor. Hier gibt es nicht nur eine schöne Auswahl an Boxen im Abo und in Sondereditionen, sondern auch viele Möglichkeiten zum Punktesammeln, bewerten oder kommentieren. Ein paar Extras mehr hätten es allerdings sein dürfen.

 
Getestet von SP

Pinkbox.de ist ein Unternehmen der RM Buch und Medien Vertrieb GmbH, die wiederum zum Bertelsmann Verlag in Gütersloh gehört. Seit 2012 bietet das Unternehmen Beauty-Boxen an, die neben Kosmetik-Produkten auch jeweils ein Mode- oder Lifestyle-Magazin aus unterschiedlichen Verlagen enthalten. Pinkbox.de versteht sich als Wegweiser durch den Beauty-Dschungel und arbeitet mit einer Vielzahl von renommierten und aufsteigenden Markenartiklern zusammen.

Plus: Gestaltung

Die Seite wirkt sehr aufgeräumt und macht Lust aufs Shoppen. Großformatige Banner zeigen die verfügbaren Produkte an, gleich darunter sind die wichtigsten Punkte kurz erläutert. Auch die verfügbaren Marken sind auf der Startseite dargestellt. Eine Top-Navigation weist schnell den Weg zum gewünschten Thema.

Plus: Individuelle Produktauswahl

Die Betreiber von pinkbox.de sind daran interessiert, ihren Abonnenten die bestmöglich abgestimmten Produkte zukommen zu lassen. Daher werden die Nutzer aufgefordert, einen kurzen Fragebogen zu Hauttyp, Haarfarbe und einigen Präferenzen auszufüllen. So können bestimmte Kosmetika verstärkt angeboten, andere dagegen weitgehend vermieden werden.

Plus: Kommunikation mit den Nutzern

Pinkbox.de tritt auf verschiedene Arten in Verbindung mit den Usern. So können etwa sogenannte „Pinkpoints“ als Belohnung für Empfehlungen an Freunde oder als Bonus für Bewertungen gutgeschrieben werden. Bei ausreichender Anzahl können die „Pinkpoints“ in eine kostenlose Beauty-Box umgewandelt werden. Auch auf Facebook, Twitter, YouTube und weiteren wird gepostet, kommentiert und zu Gewinnspielen eingeladen.

pinkbox_points

Plus: Information

Die Produkte, die in der aktuellen Pinkbox enthalten sein können, werden direkt bei der Box dargestellt. Die Anwendung wird erläutert, Inhaltsstoffe angegeben und der Hersteller kurz vorgestellt. Die Buttons der einzelnen Marken sind mit den Herstellerseiten verlinkt. Außerdem erfahren Interessierte im Blog mehr Wissenswertes rund um Beauty, Pflege, Gesundheit und Sport.

Plus: FAQ / Onlinehilfe

Die FAQ auf der Seite sind leicht unter einem eigenen Menüpunkt zu finden. Die Fragen sind umfangreich und nach Themen sortiert.

Plus/Minus: Abos

Abos gibt es nur für Frauen, die Laufzeit beträgt wahlweise drei, sechs oder zwölf Monate oder wird auf unbestimmte Zeit geschlossen. Außerdem werden Sondereditionen angeboten, die z.B. mehr Produkte oder bestimmte Zeitschriften enthalten. Auch eine einmalige Bestellung ohne weitere Verpflichtung ist möglich. Boxen für Männer sind aktuell (Stand: April 2014) nicht im Angebot.

Plus/Minus: Kontakt

Der Mailsupport machte zunächst einen guten Eindruck, denn auf die Anfrage gab es eine prompte Eingangsbestätigung. Die eigentliche Antwort ließ dann allerdings fast drei Tage auf sich warten und lieferte informative Antworten auf die gestellten Fragen. Die Mitarbeiterin der Hotline war dafür fast sofort am Apparat und gab nett und umfassend Auskunft.

Plus/Minus: Bestellprozess

Bei der Bestellung ist für den Nutzer jederzeit ersichtlich, an welcher Stelle des Bestellvorgangs er sich befindet. Bei der Anmeldung werden sowohl falsche Postleitzahlen als auch offensichtlich falsche Mailadressen erkannt. Vor dem endgültigen Abschluss wird die Bestellung noch einmal angezeigt, leider aber nicht die eingegebenen Kundendaten. Die Zahlung ist über Kreditkarte, Bankeinzug oder PayPal möglich. Boxen mit fester Laufzeit können laut AGB nicht per Bankeinzug bezahlt werden.

Minus: Geschenke

Bei der Darstellung der Beauty-Boxen wird jeweils auch ein Button zum „Verschenken“ angezeigt. Wird dieser angeklickt, gibt es allerdings nicht die Option, eine Karte oder Verpackung für die Box auszuwählen, sondern einen Geschenkgutschein. So können die Beschenkten leider nicht gleich mit der Beauty-Box überrascht werden. Alternativ kann zwar eine abweichende Lieferadresse angegeben werden, aber die entsprechende Karte muss der Schenkende dann selbst schreiben.

Die Prüfkategorien

Zu beachten ist, dass hier lediglich eine Auswahl an Prüfkategorien in Textform online gestellt wird, als eine Art Zusammenfassung mit den wichtigsten Eindrücken, die für den User als erste Orientierung dienen soll. Die Benotung des Tests basiert auf einem umfassenden Testkatalog und einer einheitlichen Bewertungstabelle.

Fazit:

Pinkbox bietet alles in allem ein gutes Angebot. Bei den Extras können aber noch ein paar Verbesserungen vorgenommen werden, so wäre ein Geschenkabo wünschenswert.

Testnote für pinkbox.de: 3,0 (befriedigend)

Zum Vergleichstest

  Pinkbox.de Testbericht  
       
     
  Internetauftritt 2,7 3-0  
  Leistung 3,3 2-0  
  Service 3,0 3-0  
     
20. Mai 2014

Schlagworte: , ,

     
     
   

Getestet.de Newsletter Anmeldung