Obstline.de im Test

Überzeugender Internetauftritt, Schwächen im Service

 
  Obstline.de Testsiegel

Obstline.de - LogoObstline.com ist Kategoriesieger im Internetauftritt und überzeugt mit einer übersichtlichen Seite. Auch im Bereich der Leistung gibt es nur wenige Kritikpunkte. Im Service schwächelt obstline.com jedoch.

 
Getestet von Nv, Sl

Der Lieferservice obstline.com hat sich seit 2007 darauf spezialisiert, frisches Obst und Gemüse bequem an Firmen zu liefern. Seit 2013 wird das Angebot durch Präsentkörbe ergänzt. Das Unternehmen hat seinen Sitz im schleswig-holsteinischen Kaltenkirchen.

Obstline Startseite

 

Fazit Internetauftritt

Das Layout von obstline.com ist sehr ansprechend und modern gestaltet. Auf der „Über uns“-Seite erfährt der Kunde von der Philosophie und dem Angebot des Unternehmens. Im übersichtlichen Footer sind alle relevanten Informationen zum Datenschutz sowie die AGB und das Impressum verlinkt. Diese entsprechen den gängigen, rechtlichen Anforderungen.

Jedes Produkt ist mit großen Bildern dargestellt und ausführlich beschrieben. Der Kunde kann den Lieferrhythmus, den Wochentag der Lieferung und die Menge auswählen. Bei einer Basic Probebox kann beispielsweise zwischen einer Obstmenge von 3 und 10 kg gewählt werden. Die einzelnen Obstsorten können dort nicht explizit ausgewählt werden, jedoch werden hier vier bis fünf verschiedene Sorten versprochen. Exotischere Obstsorten und eine größere Auswahl werden zum Beispiel mit der Premium XL Box geboten. Sollten Fragen zu einem Produkt bestehen, kann ein direkt beim Produkt angezeigter Fragenlink genutzt werden.

Das persönliche Kundenkonto ist leicht einsehbar und Daten können nach Belieben geädert werden. Positiv ist auch, dass sämtliche Daten per SSL-Verschlüsselung übertragen werden. Im Internetauftritt kann obstline.com vollends überzeugen und geht somit als klarer Kategoriesieger hervor.

 

Fazit Leistung

In der Top-Navigation kann der Kunde auswählen, ob er Obst für den Arbeitsplatz oder ein Geschenk bestellen möchte. Hier gibt es auch eine große Auswahl an Themenboxen, wie zum Beispiel den Detox-Korb. Bei den Geschenken können je nach Produkt zudem noch eine Grußkarte oder sogar Schokolade dazu bestellt werden.

Der Bestellvorgang läuft selbsterklärend ab. Leider fallen grundsätzlich immer Versandkosten an, die nicht ab einem bestimmten Bestellwert entfallen. Praktisch ist, dass es die Möglichkeit gibt, den Expressversand zu wählen. Die Obstkörbe können deutschlandweit bestellt werden.

Wünschenswert wäre, wenn obstline.com seinen Kunden Informationen zur empfohlenen Lagerung der Obstkörbe bereitstellen könnte. Leider erfährt der Kunde auch nicht, aus welchen Regionen das Obst bezogen wird.

Insgesamt konnte sich obstline.com trotz der guten 2,6 in der Kategorie Leistung nur den vierten Platz sichern.

 

Fazit Service

Im Service schneidet obstline.com leider nur mit einer 4,8 ab. Dies liegt vor allem daran, dass wir auch nach mehreren Tagen leider keine Antwort auf unsere Mailanfrage erhalten haben.

Telefonisch ist der Kundenservice von obstline.com an fünf Tagen zu je sechs Stunden erreichbar. Hier konnte uns ein freundlicher Mitarbeiter unsere Fragen schnell und hilfreich beantworten.

Viele Punkte gingen zudem verloren, da keine FAQ und auch kein Live-Chat vorhanden sind. Informationen können sich Kunden jedoch über den Blog oder den Newsletter einholen. Hier gibt es für die Erstanmeldung sogar einen 5€ Gutschein. Wünschenswert wäre noch eine Anbindung an Social Media Fanpages

 

Fazit

Insgesamt kann obstline.com durch seine Auswahl und den guten Internetauftritt überzeugen. Auch im Bereich der Leistung gibt es nur ein paar Kritikpunkte. Beim Service kann jedoch noch nachgebessert werden.

Testnote für obstline.de: 2,5 (gut)

Zum Vergleichstest

  Obstline.de Testbericht  
       
     
  Internetauftritt 1,8 4-0  
  Leistung 2,6 3-5  
  Service 4,2 3-0  
     
10. Mai 2016

Schlagworte: , ,

     
     
   

Getestet.de Newsletter Anmeldung