Lovefilm.de im Test

Schlusslicht im Video on Demand-Vergleich

 
  lovefilm-testsiegel lovefilm-logo

Bei lovefilm.de fristet der Video on Demand-Bereich derzeit noch ein Schattendasein. Der Internetauftritt ist untadelig (Note 1,4) und auch der Service (Note 2,5) könnte schlechter sein. Aber beim Preis-Leistungs-Verhältnis (Note 4,1) ist lovefilm.de derzeit mit großem Abstand der Letzte. Es bleibt abzuwarten, wie sich das Video on Demand-Angebot mit dem Einstieg von Amazon verändern wird.
 
 
Getestet von CMA

Lovefilm.de gehört zu den größten Online Videotheken mit Postverleihmodell. Das Unternehmen ist seit Februar 2011 eine hundertprozentige Amazon-Tochter. Das Onlineversandhaus hatte zuvor bereits rund 40 Prozent der Onlinevideothek im Portfolio. Das Video on Demand-Angebot führt derzeit noch ein Nischendasein: zu wenig Filme, zu schlechte Konditionen, zu hohe Preise. In unserem Test blieb da nur der letzte Platz. Wir sind gespannt, ob und wie sich die Sparte unter dem Einfluss von Amazon entwickeln wird.

Plus: Nutzerfreundlichkeit & Suchfunktion

Das Webinterface ist durchdacht und leicht zu beherrschen. Wer gezielt nach Video on Demand-Filmen sucht, kann das über die horizontale Navigationsleiste auswählen und anschließend im Seitenbereich bequem nach Genre, FSK, Jahr, Sprache, Darstellern und Regisseuren filtern. Es können Merkzettel angelegt und anderen Nutzern zugänglich gemacht werden. Kommentare und Sterne-Bewertungen helfen bei der Auswahl guter Titel.

 

Plus/Minus: Testangebot

Lovefilm.de bietet einen Testzugang, mit dem man das Angebot, inkl. Video on Demand, 14 Tage lang testen kann. Allerdings sollte sich jeder darüber im Klaren sein, dass der Testzugang automatisch in ein Abo umgewandelt wird, wenn man ihn nicht rechtzeitig kündigt.

Plus/Minus: Kundenservice

Der telefonische Kundensupport kostet 0,14 Euro pro Minute. Ein Kontaktformular gibt es nicht, dafür eine E-Mail-Adresse. Die Antwort kam im Test nach 19 Stunden. Inhaltlich wurden alle Fragen beantwortet, auch wenn der Ton der Antworten teilweise recht forsch klang.

 

Minus: Filmauswahl

Klägliche 230 Titel bietet lovefilm.de derzeit an. Daran erkennt man schnell, dass der Video on Demand-Bereich wohl zunächst auf Probe eingerichtet wurde. Die angebotenen Filme sind entsprechend eher etwas für Fans von Nischenprodukten: Keinen einzigen Film unserer Stichprobenliste konnten wir im Angebot finden.

Minus: Gratisfilme

Testfilme, um die Qualität der Streams zu begutachten oder die technischen Voraussetzungen zu prüfen, bietet lovefilm.de nicht an. Und zwar mit Absicht. Die Aussage des technischen Supports hierzu: „Man kann kein Video on Demand  testen, da mehrere Faktoren einen Einfluss auf die Qualität haben (Rechnergeschwindigkeit, WLAN ja/nein, Internetverbindung, Auslastung des Servers und andere).” In Anbetracht der Tatsache, dass jeder andere Anbieter im Testfeld entsprechende Gratisangebote im Programm hat, erscheint dieses Argument jedoch kaum glaubwürdig.

Minus: Leihfrist für Filme

Beim Video on Demand-Angebot von lovefilm.de können Filme jeweils nur für 24 Stunden gemietet werden.

Minus: Preise

Einen Einzelabruf von Filme gibt es nicht. Die Online Videothek versteht sich als Zusatzangebot zu den bestehenden Abomodellen, die einen Postversand von DVDs einschließen. Wer bei lovefilm.de Filme online schauen will, muss also ein Postverleih-Abo abschließen, auch wenn er daran gar kein Interesse hat. Das günstigste Abo kostet 7,29 Euro im Monat und schließt zwei Stunden Video on Demand ein. Den vollen Zugriff auf die Online Videothek bekommen Cineasten für Fixkosten von 9,99 Euro im Monat.

Minus: High Definition Video

Derzeit werden keine HD-Filme online angeboten.

 

Minus: Keine echten DVDs

Bei lovefilm.de können Filme nur gestreamt wiedergegeben werden. Speichern, kopieren oder auf DVD brennen wird nicht unterstützt. Der etwas patzige Support formuliert es so: „Sie können VoD-Filme nicht downloaden. Technische Hilfsmittel sind unzulässig und verboten.”

lovefilm_vod_verleihmodelle

Der Filmgenuss ist bei lovefilm.de leider nur als Monatsabo erhältlich.
Eine Abrechung von einzelnen Filmen steht den Kunden nicht zur Verfügung.

Fazit: Platz 6 für lovefilm.de

Derzeit ist lovefilm.de für Freunde gestreamter Filme keine Option, es sei denn sie nutzen den Service als Zusatzangebot zum Postverleihmodell. Die Website ist sehr funktional und hat eine gute Performance. Das war es dann aber auch schon. Ohne schlagkräftige Titel und ein entsprechendes Lizensierungsprogramm wird die Video on Demand-Sektion bei lovefilm.de langfristig nicht attraktiv genug sein.

Testnote für lovefilm.de: 3,2 (befriedigend)

Zum Vergleichstest

  Lovefilm.de – Testbericht  
       
     
  Gesamtnote 3,2  
  Internetauftritt 1,4   4-5  
  Preis/Leistung 4,1   1-0  
  Service 2,5   3-5  
     
 

8. März 2011

Schlagworte:

     
     
 
  1. Marius sagt:

    Habe Video on Demand über die XBox 360. Leider musste ich schnell feststellen das die Bildqualität befriedigend ist . Die HD Filme würde eher der standard Auflösung entsprechen. Zum vergleich nehme man XBox video. Die Auflösung und der Ton sind einfach sehr gut , Love Film ist noch Lichtjahre davon entfernt was die Bild und Ton Qualität angeht.

  2. Marco Klein sagt:

    Kann ich echt NUR Empfehlen …. LOVEFiLM ist SUPER.
    Bin neu hier und gerade auf das Thema gestoßen.
    Bin seit über einem Jahr bei Lovefilm.
    Echt sehr angenehm. Ich Liebe Gute Film und möchte sie ohne Werbung und dann sehen wenn ich es möchte.
    LOVEFiLM kostet 4,99 im Monat und man wirft die gesehen DVD /Blu-ray nachdem sie innerhalb von 24 STD beim Filmseher ankommt und man wirft sie in der Packtischen Verwandtasche einfach in den nächsten Postkasten.
    Ganz Easy…

    Auch kann ich mit meinem Sony blu-ray Player und mit der Playstation 3
    auf das Onlinevideo System von LOVEFiLM zugreifen und mir diese direkt ansehen.
    Es gibt andauernd extraVideo Punkte als Geschenk von LOVEFiLM. So habe ich schon
    12 FilmPunkte und kann dafür OnlineVideos sehen. KOSTENLOS. Die Punkte gibt es z.b.
    zu Weihnachten,Ostern oder zum Geburtstag.

    Hier ist der Gutscheincode Gültig ab April bis 24 Dezember 2012:

    Link: lovefilm.de/welcome/NTTE4EP4K/

    Gutscheincode: NTTE4EP4K

    Viel Spaß damit .

  3. Alf sagt:

    Hatte eine Weile eine Flatrate bei Lovefilm.
    Klappte am Anfang sehr gut. Filme kamen postwendend,
    mittlerweile dauert es (vermutlich absichtlich) tagelang bis neue DVDs gekommen sind (5-6 Tage)
    DVDs wurden schließlich auch nicht mehr nach Wunschliste, sondern nach Zufallprinzip geschickt.
    Somit war die Flatrate ohne Sinn und ich habe nun gekündigt.

    Lovefilm war anscheinend an Dauerkunden nicht interessiert.
    Schade !

  4. Juppi sagt:

    Der Test ist leider schon etwas veraltet.
    1. Lovefilm deklariert den Service noch als Beta.
    2. 18€ für eine VoD Flatrate im Monat finde ich auch nicht teuer, monatliches Kündigungsrecht.
    3. Derzeit sind ca. 580 Filme enthalten, auch recht neue wie 72 Stunden

    Der PS3 Player könnte nochmal etwas Liebe gebrauchen, funktioniert aber soweit. Nahezu DVD Qualität (42″ LCD), mit meiner 2Mbit Leitung kann ich ohne Aussetzer die Filme anschauen was ich nicht erwartet hätte.

  5. L3g0l45 sagt:

    Leider ist dieser Test absolut nicht mehr auf dem neusten stand. Ich Leihe mir die Filme nicht bei Video on Demand, sondern gucke sie so oft ich will. Kommt ganz auf das Packet an. Und für 18 Euro unbegrenzt Filme gucken, immer und immer wieder, finde ich nicht wirklich teuer.

  6. Sani sagt:

    Auch wenn Euer Urteil ja eher vernichtend ausfällt: Wer sich selbst ein Bild machen will, kann das jetzt einen Monat lang kostenlos und unverbindlich tun:
    goo.gl/SwDZq

 

     
     
   

Getestet.de Newsletter Anmeldung