Lichtblick Strom im Test

Strom billig, gratis dazu eine Haltung

 
  Lichtblick erhält im Test die Note Gut (2,4)

[jk] LichtBlick ist k-e-i-n Tochterunternehmen eines Energiegiganten. LichtBlick bezeichnet sich n-i-c-h-t als Strom-Discounter. LichtBlick präsentiert sich als Ökostrom-Anbieter mit Haltung. – Aber seit 2008 plagt LichtBlick ein Imageproblem. In unserem Stromanbieter Vergleich klären wir, ob, und falls ja, wie LichtBlick das Versprechen, zu 100 Prozent Ökostrom zu liefern, einhält und was es mit der Graustrom-Problematik auf sich hat.
 

Dritter unter sieben beim Stromanbieter Vergleich

Lichtblick sichert sich mit der Note 2,4 Platz drei gleich hinter Entega (2,3). Lichtblick überzeugt vor allem inhaltlich: Man nimmt dem Anbieter ab, dass er nicht wie manch anderer auf der Ökowelle reitet und sich einen grünen Anstrich verpasst, um so effektiver an das Geld anderer Leute heranzukommen. Außerdem bietet Lichtblick im Vergleich mit den anderen den besten Kundenservice.

Platz 5 beim Preis im Stromanbieter Vergleich

Ökostrom-Anbieter LichtBlick erreicht in unserem direkten Preisvergleich Platz fünf. Einen Bonus in Höhe von 50 Euro eingerechnet, kostet LichtBlick – bezogen auf Hamburg – 321,28 Euro im Jahr und 26,77 im Monat.

100 Prozent Ökostrom im Stromanbieter Vergleich?

Es war 2008, als LichtBlick in die Schlagzeilen geriet – auch LichtBlick als Lieferant von 100 Prozent Ökostrom musste den Zukauf von „Graustrom undefinierter Herkunft” einräumen. LichtBlick hat daraus gelernt.

„Mindestens 100 Prozent Öko-Strom” im Stromanbieter Vergleich

Zwar kauft das Unternehmen nach wie vor sogenannten Graustrom ein, um Schwankungen im Strombedarf ausgleichen zu können. Auf der LichtBlick-Homepage werden Sachverhalt und Sachzwänge erläutert: Der Graustrom-Anteil, heißt es da, betrage „weniger als ein Prozent” und werde „neutralisiert”, indem LichtBlick mittlerweile zusätzliche Mengen Ökostrom an den Markt bringe. „So decken wir immer mindestens 100 Prozent unseres Kundenverbrauchs durch den Zukauf von Ökostrom.” Der TÜV und andere unabhängige Institutionen bestätigten dies.

Die Graustrom-Problematik im Stromanbieter Vergleich

Wie groß der Imageschaden für LichtBlick seinerzeit war, können wir nicht beurteilen. Bis heute gilt es, Vertrauen zurückzugewinnen. In unserem Stromanbieter Vergleich ragt LichtBlick als leuchtendes Beispiel für Transparenz und Offenheit heraus. Kein Konkurrent erklärt so anschaulich und gründlich das Graustrom-Problem, keiner schlüsselt so detailliert den eigenen Strommix auf.

Ökostrom nicht nur als Beimischung im Stromanbieter Vergleich

Der LichtBlick-Strom kommt demnach zu 70 Prozent aus Wasserkraftwerken in Norwegen und Österreich sowie zu 11 Prozent aus einem deutschen Biomassekraftwerk. Die übrigen 19 Prozent stellen den Anteil an Strom aus regenerativen Energien dar, der ein jeder Anbieter laut Gesetz an seine Kunden liefern muss. Manch konkurrierender Strom-Discounter gibt also kaum mehr als den gesetzlich vorgeschriebenen Pflichtteil an Öko-Strom an seine Kundschaft weiter.

„Größter unabhängiger Versorger” im Stromanbieter Vergleich

Die LichtBlick AG war 1998 wohl das, was man damals eine Garagen-Gründung nannte und heute start up-Unternehmen heißt. Der Legende nach fing LichtBlick mit sieben Mitarbeitern und acht Haushalten an; zwölf Jahre später erklärt sich die Firma mit einer halben Million Ökostrom- und Gas-Kunden zum „größten unabhängigen Energieanbieter in Deutschland”.

Ein Novum: Ein Leitbild im Stromanbieter Vergleich

LichtBlick gibt sich tough und selbstbewusst. Die Zielvorgabe steht – der Kundenstamm soll auf zwei Millionen wachsen. „Wir beweisen, dass sich ökologische Ausrichtung und ökonomischer Erfolg verbinden lassen”, heißt es im LichtBlick-Leitbild. Hält sich die Konkurrenz mit Sperrigem wie einem Leitbild auf? Würde man bei einem Strom-Discounter den im LichtBlick vermerkten Satz lesen: „Wir gehen respektvoll, fair und offen miteinander um”?

Professionalität bis ins Detail im Stromanbieter Vergleich

Auch die LichtBlick AG vom Zirkusweg in Hamburg ist ein kommerzieller Anbieter und will Geld verdienen. Möglicherweise aber verraten scheinbare Nebensächlichkeiten wie die Abfassung eines Gebrauchstextes in der Rubrik „Haftungsausschluss” mehr über die Unternehmenskultur als ein schicker Internetauftritt und teure Imagekampagnen.

LichtBlick schlägt einen anderen Ton an im Strompreis Vergleich

Einer der sechs von uns getesteten Konkurrenten erklärt in kaum zu überbietender Destruktivität: „Wir übernehmen keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.” Bei Lichtblick klingt derselbe Sachverhalt so: „Alle Angaben auf dieser Website sind sorgfältig geprüft worden. Trotzdem kann es sein, dass sich Daten und Fakten inzwischen geändert haben. Eine Haftung oder Garantie für die Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden.”

Ein Stromverkäufer mit Haltung im Stromanbieter Vergleich

Lichtblick verkauft nicht nur Strom und Gas. Sondern – das ist die Botschaft – eine Haltung. Nur billig ist zu wenig. Man tut Gutes und redet darüber: Pro Kunde wird in Ecuador ein Quadratmeter Regenwald unter Schutz gestellt. Gemeinsam mit Volkswagen bietet LichtBlick ein „Zuhause-Kraftwerk” an: den Einbau einer Gasheizung, die zusätzlich Strom erzeugt, der ins öffentliche Netz eingespeist wird.

Die schlüssigste Homepage im Stromanbieter Vergleich

Nicht zuletzt versteht es LichtBlick, all dies auch auf seiner Homepage professionell zu präsentieren. Die Seite ist unter den sieben getesteten Homepages die umfangreichste und am schlüssigsten ausgestattet und gestaltet.

Der einzige echte Online-Shop im Stromanbieter Vergleich

Als einziger Anbieter verfügt LichtBlick über einen Online-Shop, der diesen Namen verdient. Weil LichtBlick, siehe oben, seit 2008 in den einschlägig informierten Kreisen ein Imageproblem hat, setzt das Unternehmen auf Merchandising und verkauft Shirts und Taschen mit Firmenlogo. Im Eigentlichen geht es aber um Hilfsmittel zum Strom- und Wassersparen – etwa die Multifunktionsbrause zu 29,90 Euro; Kunden erhalten vier Euro Preisnachlass.

Überzeugend ohne Mariniertheiten im Stromanbieter Vergleich

Bemerkenswert: LichtBlick kann überzeugen und kommt gänzlich ohne Sprüche und Mariniertheiten aus, der Anbieter verzichtet auf abgenudelte Bilder von „grünem Strom” und auf knallige Farben und Animationsmätzchen sowieso.

Zum Vergleichstest

  Lichtblick Strom Testbericht  
       
     
  Gesamtnote 2,4  
  Internetauftritt 1,8    
  Service 2,5    
  Preis 3,0    
     

 

22. März 2010

Schlagworte:

     
     
 
  1. Zara Amy sagt:

    ökonomisch und ökologisch trifft hier sehr gut zu. Das verrät auch der Ökostrommix. Angenehme Transparenz mit detaillierten Erklärungen – bei den meisten Ökostromanbietern wird noch nicht mal überhaupt Auskunft über den Ökostrommix gegeben. Dazu dann auch die Art des Ökostrommixes und die professionelle Enegiepolitik dieser Firma. Sehr gelungen.

  2. ökostrom vergleich sagt:

    Nice Blog,

    Ich habe dieses Blog hat es umfassende Informationen über die ökostrom vergleich zu lesen. Seine Energie hilft, die Art, wie wir Stromnetzes durch encironment erzeugen kann, das Beste aus der Natur zu erhalten.

    Thanks & Regards

 

     
     
   

Getestet.de Newsletter Anmeldung