Haushalt + Energie

Kleinanzeigen-Portale im Vergleich

kleinanzeigenportale_rubrik[1]
In jedem Haushalt sammeln sich Dinge an, die für den Sperrmüll zu schade sind, und noch gut zu Geld gemacht werden können. Wesentlich bequemer, als frühmorgens zum Flohmarkt zu pilgern, ist eine kostenlose Kleinanzeige im Internet.

Gleich zum Testsiegerbericht

  Testsieger_quoka[1]

Platz 1: Quoka.de – Kostenlose Kleinanzeigen im Internet

Der Testsieger quoka.de steht für das schnelle Suchen und Finden in aktuell rund 6,3 Millionen kostenloser Kleinanzeigen, die nicht nur aus dem eigenen System stammen: Es liefert auch Inserate aus einigen Partner-Portalen.

 
Weiter zum Testsieger
 
 
  Anbieter Internetauftritt (40%) Preis/Leistung (40%) Service (20%) Gesamtnote Link  
                 
  1 quoka_logo[1] 1,5
4-5
369 Punkte
1,7
4-0
358 Punkte
2,4
3-5
156 Punkte
1,8
Testbericht
883 Punkte
 
  2 dhd24_logo[1] 1,4
4-5
376 Punkte
2,1
4-0
333 Punkte
2,4
3-5
157 Punkte
1,9
Testbericht
866 Punkte
 
  3 markt_logo[1] 1,7
4-0
353 Punkte
2,1
4-0
330 Punkte
3,6
1-5
122 Punkte
2,2
Testbericht
805 Punkte
 
  4 kalaydo_logo[1] 2,0
4-0
337 Punkte
2,8
3-0
292 Punkte
1,8
4-0
175 Punkte
2,3
Testbericht
804 Punkte
 
  5 local24_logo[1] 1,9
4-0
345 Punkte
2,9
3-0
282 Punkte
3,6
1-5
122 Punkte
2,6
Testbericht
749 Punkte
 
  6 locanto_logo[1] 2,1
4-0
331 Punkte
3,3
2-0
258 Punkte
3,2
2-0
134 Punkte
2,8
Testbericht
723 Punkte
 
Getestet von Si

Im Gegensatz zu gebührenpflichtigen Auktionsplattformen sind Inserate in Online-Kleinanzeigenmärkten grundsätzlich kostenlos. Eine Ausnahme bilden in manchen Portalen Immobilien und Gebrauchtwagen: Anzeigen dieser Art können kostenpflichtig sein. Das Geschäft zwischen Anbieter und Käufer kommt erst nach Kontaktaufnahme per Mail oder Telefon bzw. bei der Übergabe der Ware zustande. Das minimiert alle Risiken und es gibt keinen Kaufzwang: Wird man sich an irgendeinem Punkt nicht handelseinig, sind die Verkaufsverhandlungen beendet und die Anzeige bleibt online, bis sich ein neuer Käufer findet. Dieser holt die Ware dann in der Regel selbst ab und bezahlt vor Ort, somit entfallen meist auch Verpackungs- und Transportkosten.

Schwerpunkt der Bewertung

Die Auswahl der Kleinanzeigen-Portale resultiert zum einen aus der Suchmaschinenrecherche, mit deren Hilfe die prominenten Akteure der Branche ermittelt werden. Zum anderen werden Verbraucherwünsche und Empfehlungen anderer Bewertungsportale berücksichtigt. In diesem Test wurden sechs Portale getestet, mit dem Ziel, herauszufinden, welche die besten Chancen bieten, nicht mehr benötigte Schätze schnell und bequem zu Geld zu machen oder auch selbst etwas Passendes für sich zu finden: quoka.de, dhd24.com, markt.de, kalaydo.de, local24.de und locanto.de

Bewertet wurden mit 40 Prozent unter anderem die Nutzerfreundlichkeit der Portale und die Suchfunktion. Weitere 40 Prozent werden für die Leistungen rund um das kostenlose Inserat erhoben. Mit 20 Prozent fließt der Kundenservice in die Bewertung ein, dazu zählen Erreichbarkeit, Antwortzeit auf Anfragen und die Online-Hilfe. Die Testergebnisse wurden im Zeitraum vom 03.03. bis 27.03.2014 ermittelt.

Platz 1: Quoka.com – Kaufen und verkaufen über private Anzeigen

Der Testsieger quoka.de steht für das schnelle Suchen und Finden in aktuell rund 6,3 Millionen kostenlosen Kleinanzeigen. Bei der Suche greift das System nicht nur auf die eigenen Inserate zurück, sondern sucht auch in anderen Portalen nach passenden Angeboten. Das führt fast immer zu einem sehr guten Suchergebnis und sorgt damit für eine hohe User-Zufriedenheit. Dafür muss der Nutzer allerdings auch viel Werbung aushalten und er sollte sich auch ohne Hilfe im Portal gut zurechtfinden können, da Supportanfragen hohe Telefongebühren verursachen können.
Quoka.de erreicht eine Durchschnittsnote von 1,8 und die Beurteilung “gut”. -> Hier zum Testbericht

quoka_home

Platz 2: Dhd24.com – Der heiße Draht

Dhd24.com kann im Schnitt auf mehr als eine Million kostenloser Kleinanzeigen aller möglichen Kategorien zurückgreifen, wobei man sich hier mit den Portalen deine-tierwelt.de und deine-womowelt.de zusätzlich zwei speziellen Schwerpunktmärkten widmet. Dhd greift bei der Suche auf die im eigenen System hinterlegten Kleinanzeigen zurück, behält sich allerdings vor, diese Internetanzeigen auch in über 50 Print-Magazinen sowie im Fernsehsender des Verlages zu veröffentlichen. Das kann die Verkaufschancen deutlich erhöhen. Es wird ein gewisser Support geboten.
Dhd24.com erreicht eine Durchschnittsnote von 1,9 und die Beurteilung „gut“. -> Hier zum Testbericht

dhd24_home

Platz 3: Markt.de – Der Marktplatz für Deutschland

Die Suche nach Schnäppchen kann auf markt.de sehr erfolgreich sein, weil das mehr als 2,4 Millionen Kleinanzeigen umfassende Portal mit anderen Anbietern kooperiert und Inserate zudem auch über private Facebook-Profile weit gestreut werden können. Bei Immobilien-Anzeigen kooperiert markt.de mit immowelt.de. Die Erstellung eigener Anzeigen macht hier besonders viel Spaß, zumal mit Prüfsiegeln und einer (kostenpflichtigen) Hotline auch viel für das Wohlbefinden der Nutzer getan wird. Das Mehr an Extras hat allerdings seinen Preis, denn die massive Werbung mindert das Stöber-Vergnügen zum Teil erheblich.
Markt.de erreicht eine Durchschnittsnote von 2,2 und die Beurteilung „gut“.-> Hier zum Testbericht

markt_home

Platz 4: Kalaydo.de – Stöbern auf dem virtuellen Flohmarkt

Kalaydo.de ist eine gute Wahl für alle, die sich für die Suche nach Düt un Dat etwas mehr Zeit nehmen mögen, denn in der Suchfunktion muss man schon hier und da etwas nachjustieren, um fündig zu werden. Die Suche gleicht einem Flohmarktbummel, auf dem ein feiner Spürsinn ebenso gefragt ist, wie eine gute Portion Glück. Inserate von Immobilienverkäufern, Vermietern und Arbeitgebern sind kostenpflichtig, ebenso Anzeigen im Gebrauchtwagenmarkt, sofern es sich um Lkw, Nutzfahrzeuge oder Wohnmobile handelt. Bei Fragen und Problemen wird ein recht guter Support geboten und auch auf die Sicherheit im Portal wird viel Wert gelegt.
Kalaydo.de erreicht eine Durchschnittsnote von 2,3 und die Beurteilung „gut“.-> Hier zum Testbericht

kalaydo_home

Platz 5: Local24.de – Kleinanzeigen aus den größten Portalen

Local24.de präsentiert zwar auch eigene Kleinanzeigen, dient ansonsten aber vor allem als Entree für andere Onlineportale. Bei der Suche kann es sich lohnen, etwas mehr Zeit zu investieren und im Zweifelsfall mit geänderten Suchbegriffen eine erneute Suche zu starten – das führt dann häufig doch noch zu einem zumindest ausreichenden Suchergebnis. Nutzer gehen auf local24.de kein Risiko ein, da sie auf dem Portal an keiner Stelle zur Kasse gebeten werden – auch nicht für Zusatzoptionen, die hier nämlich gar nicht erst angeboten werden. Support wird in begrenztem Umfang geboten.
Local24.de erreicht eine Durchschnittsnote von 2,6 und die Beurteilung „befriedigend“.-> Hier zum Testbericht

local24_home

Platz 6: Locanto.de – Kostenlose Kleinanzeigen aus aller Welt

Locanto ist eine kostenlose lokale Kleinanzeigenseite, die in 50 Ländern der Welt in fünf Sprachen angeboten wird und von einem kleinen Team betrieben wird, das „die beste Kleinanzeigenseite der Welt“ machen will. Die Ansätze sind gut, die Bedienung ist einfach, es gibt ein paar schöne Ideen wie das PDF mit QR-Code und Abreißzetteln, allerdings gibt es hier und da auch noch ein wenig Nachbesserungsbedarf. Das gilt für den Support ebenso wie für die etwas sperrige Suche, die noch zu keinem überzeugenden Suchergebnis führt, und für die Übersichtlichkeit, die unter der massiven Werbeflut deutlich gelitten hat.
Locanto.de erreicht eine Durchschnittsnote von 2,8 und die Beurteilung „befriedigend“. -> Hier zum Testbericht

locanto_home

Fazit

Die Chancen, im Internet „gefunden“ zu werden, wenn man etwas Schönes zu verkaufen hat, sind grundsätzlich gut, denn die kostenlosen Inserate erscheinen in den Google-Suchergebnissen häufig ganz oben. So ist auch für Suchende der schnelle und ergiebige Rechercheerfolg fast immer garantiert. Die größte Auswahl bieten hier quoka.de und markt.de, da diese Portale die Suche automatisch auch auf andere Anbieter ausdehnen und so in der Lage sind, das Maximum an Angeboten herauszuholen. Der Gratis-Aspekt hat allerdings auch seinen Preis: Fast überall wird der User mit Werbung geradezu überschüttet. Das mag als lästig empfunden werden, lässt sich aber unter Umständen auch zum Vorteil nutzen: Wenn die durchforsteten Kleinanzeigenseiten das Gesuchte nicht hergeben, führen vielleicht die danebenstehenden gewerblichen Anzeigen zum Erfolg.

8. April 2014

Schlagworte: , ,

     
     
 
  1. Peter sagt:

    Eine der ältesten Kleinanzeigenplattformen fehlt. http://www.Stadtlist.de

 

     
     
   

Getestet.de Newsletter Anmeldung