Kaffeezentrale.de im Test

Solider Shop mit ein paar Makeln

 
  Kaffeezentrale.de Testsiegel

Kaffezentrale.de - LogoWer nach einer großen Auswahl verschiedenster Marken sucht, wird auf kaffeezentrale.de sicher fündig. Dem Shop fehlen allerdings einige Funktionen und Inhalte, sodass die Konkurrenz überwiegend besser abschneidet.

 
Getestet von Nv, Sl

Bereits seit 1999 existiert der Onlineshop von kaffeezentrale.de. Gestartet hat jedoch alles mit einem kleinen Fachgeschäft im Jahre 1991. Heute wird sowohl Kaffee als auch Zubehör verschickt. Seinen Sitz hat der Shop nach wie vor in Bochum.

Kaffeezentrale.de

 

Fazit Internetauftritt

Das Layout von kaffeezentrale.de ist in warmen Braun- und Beigetönen gehalten und Nutzer bekommen direkt den Eindruck in einem Kaffeeshop zu sein. Auf der im Footer verlinkten „Über uns“-Seite erfahren Kunden einiges über die Entstehung des Shops und die firmeneigene Philosophie. Im Header befindet sich eine Suchfunktion, die bereits bei der Eingabe Vorschläge für die Begriffsvervollständigung gibt. Die Suchergebnisse lassen sich auch noch weiter sortieren.

Das Einkaufen auf kaffeezentrale.de ist nicht nur dank der SSL-Verschlüsselung von Benutzerdaten sicher. Auch ein Trusted-Shops Testsiegel sorgt für zusätzliche Seriosität. Informationen zum Datenschutz, das Impressum und die AGB sind im Footer verankert und sind vorbildlich angegeben.

Da die kaffezentrale.de keine eigene Rösterei hat, sondern ein Shop, der sich auf den Verkauf von Kaffee spezialisiert hat, haben Kunden zudem die Wahl zwischen über 30 Marken. Das Angebot auf kaffeezentrale.de ist breit gefächert: Von Espresso über Maschinen bis hin zu Keksen. Die einzelnen Produkte sind ausführlich beschrieben. Zudem gibt es beim Kaffee grundsätzlich eine Eignungsempfehlung sowie eine Bewertung von Röstgrad, Cremabildung, Koffeingehalt und Bohnenbild. Schön wäre noch die Möglichkeit gewesen, Produkte bewerten oder auf einem Merkzettel speichern zu können.

 

Fazit Leistung

In der Kategorie Leistung belegt kaffeezentrale.de leider nur den vorletzten Platz. Zwar finden Schnäppchenjäger viele im Preis reduzierte Artikel, jedoch gibt es keinen Geschenkservice oder die Möglichkeit, Geschenkgutscheine zu erwerben.

Der Bestellvorgang verläuft intuitiv und einfach, leider ist es jedoch nicht möglich, als Gast zu bestellen. Auch die Plausibilitätsprüfung der persönlichen Daten lässt Optimierungen zu – hier sind theoretisch Bestellungen an Fantasieadressen möglich. Die Versandkosten belaufen sich auf 4,90 Euro. Ab einem Bestellwert von 30 Euro entfallen diese bereits.

Sollen Artikel retourniert werden, so steht ein Muster-Widerrufsformular bereit. Die Rücksendekosten müssen vom Kunden selbst getragen werden.

 

Fazit Service

Beim schriftlichen Service haben Kunden die Wahl, eine Mail zu schreiben oder das Kontaktformular zu nutzen. Bereits nach zwei Stunden erhielten wir auf unsere Testmail eine hilfreiche und freundliche Antwort.

Schön wäre es gewesen, wenn die Telefonnummer für den Kundenservice bereits im Headerbereich sichtbar wäre. Unser Testanruf wurde ohne Wartezeit freundlich entgegengenommen und kompetent beantwortet.

Wenn es neben dem Newsletter noch einen Blog geben würde, der die Kunden über Aktuelles informiert, wäre das besonders verbraucherorientiert. Ebenfalls sinnvoll wäre die Anpassung der Website für mobile Endgeräte.

 

Fazit

 

Insgesamt schneidet kaffeezentrale.de mit einer befriedigenden Note ab. Der Shop hat eine große Auswahl an Marken, jedoch gibt es in jeder Kategorie kleinere Makel, die kaffeezentrale.de nur auf dem vierten Platz landen lassen.

Testnote für Kaffeezentrale.de: 3,1 (befriedigend)

Zum Vergleichstest

  Kaffeezentrale.de Testbericht  
       
     
  Internetauftritt 2,5 4-0  
  Leistung 3,7 3-5  
  Service 3,1 3-0  
     
14. Juni 2016

Schlagworte: , ,

     
     
   

Getestet.de Newsletter Anmeldung