HolidayCheck im Test

Bester Service, aber mit Werbung überfrachtet

 
  holidaycheck-kategoriesieger-testsiegel holidaycheck-logo

Mit der Gesamtwertung „gut” belegt Holidaycheck.de den zweiten Platz knapp hinter Tripadvisor. Bestnoten gab es vor allem für guten Service und für den klaren und einfachen Seitenaufbau. Weniger rosig sieht es dagegen in Sachen Content aus. Denn die Trennlinie zwischen Werbung und Inhalt ist häufig nicht ganz klar.
 

 

Getestet von FZE

David gegen Golitah

Im Vergleich zum Testsieger kommt Holidaycheck.de als Zwerg daher. Das zum Burda-Verlag gehörende Portal verfügt mit drei Millionen Hotelbewertungen nicht mal über ein Zehntel der Daten, die Tripadvisor seinen Nutzern zugänglich macht und doch kann es der Hoteltester mühelos mit dem Riesen aufnehmen.

Heiter bis wolkig: Klarer Seitenaufbau, aber unklarer Content-Bereich

Vor allem in der Inhaltsanalyse und der Usability überzeugt Holidaycheck.de mit guten Features. Die Startseite ist klar und ansprechend aufgebaut. Wer vorher noch nicht in Urlaubsstimmung war, wird spätestens hier mit dem Fernweh infiziert. Vor allem die Karte mit den beliebtesten Reisezielen ist ein nettes Gimmick. Die Aufteilung nach Paaren/Familien wirkt wegen der zu vielen Optionen hingegen unübersichtlich. Minuspunkte gibt es auch in Sachen Content. Hier ist häufig nicht erkennbar was Inhalt oder Werbung ist. Etwas zu aufdringlich für ein Bewertungsportal ist die Rubrik “Reise buchen”, die dem Nutzer als erstes ins Auge fällt und eher an ein Onlinereisebüro erinnert, als an ein Hotelbewertungsportal.

hotelbewertungsportale_holidaycheck_a

Wo Suchen Freude macht

Wer sich dennoch dafür entscheidet nach Hotelbewertungen zu suchen, wird nicht enttäuscht. Gerade in diesem Bereich kann Holidaycheck.de mit besonderen Features punkten. Die Hotel-Suche ist sichtbar am Kopf der Seite platziert. Die Ergebnisliste ist gut strukturiert und einfach erkennbar. Zudem überzeugt die übersichtliche Unterteilung in Regionen, Hotels, Hotelbewertungen, Schiffsbewertungen und Urlaubsbilder.

Auch mit der vielfältigen Sortierfunktion ist das Portal sehr nutzerfreundlich. Neben den normalen Sortiermöglichkeiten wie das „günstigste zuerst (Pauschalpreis)”, kann man sich die Ergebnisse auch nach „höchste Weiterempfehlungsrate zuerst” oder „mit den meisten Bildern zuerst” anzeigen lassen. Die Hotelbewertungen sind teilweise sehr ausführlich. Allerdings finden sich darin häufig Rechtschreibfehler. Wie bei dem Testsieger, findet sich auch hier keine Weiterleitungsfunktion. Lediglich mit einem I-like-Button von Facebook kann der Nutzer seinen Freunden zeigen, welches Hotel ihm gefällt. Ein gutes Kundenbindungsprogramm haben sich die Holidaychecker mit der kostenlosen Holidaycheck-Card einfallen lassen. So können die Karteninhaber am Reiseziel unterschiedliche Rabatte auf Ausflüge, Wellness-Anwendungen oder Restaurantbesuche nutzen.

Serviceoase Holidaycheck

Im Vergleich der fünf Hotelbewertungsanbieter schneidet das Portal am besten ab. Wer zum Beispiel Fragen oder Probleme hat und Rat sucht, ist bei Holidaycheck gut aufgehoben. So ist eine Anfrage zum User-Forum innerhalb von zweieinhalb Stunden direkt und problemlos beantwortet worden. Zudem gibt es  RSS-Feeds des Holidaycheck-Blogs.

Zum Vergleichstest

  HolidayCheck – Testbericht  
       
     
  Gesamtnote 2,3  
  Internetauftritt 2,3   3-5  
  Leistung 2,1   4-0  
  Service 3,1   2-5  
     
21. September 2010

Schlagworte:

     
     
   

Getestet.de Newsletter Anmeldung