Grafen-Tee.de im Test

Der zuverlässige, jedoch schweigsame Teeversender

 
 

Die Grafentees gibt es nur im Online-Shop und in gut sortierten Teeläden, außerdem werden die Sorten in Cafés und Restaurants ausgeschenkt. Im Internet macht der Shop einen bodenständigen und durchaus professionellen Eindruck. Schade nur, dass mit dem Kunden so gut wie gar nicht kommuniziert wird.
 
 
Getestet von Si

Gesellschafterin des Grafentee Teeversandhandels ist die Geral Handelsgruppe Beteiligungsgesellschaft mbH mit Sitz in Nordhorn. Das Lager befindet sich in Bocholt. Geschäftsführung und Vorstand liegen in der Hand von Jens Aldekamp.

Plus: Suchfunktion

Die Suche funktioniert soweit, die in der Fußzeile angebotene erweiterte Suche bietet aber keine wesentlich anderen Funktionen. Gefiltert werden kann nach den wichtigsten Kriterien wie Name, Preis, Relevanz und aromatisiert.

Plus: Bestell- und Lieferprozess

Der Zeitaufwand für die Bestellung ist gering. Direkt im Warenkorb werden die Kontaktdaten eingegeben und mit dem nächsten Klick ist die Bestellung schon abgeschlossen. Das birgt auch ein gewisses Risiko: Vor dem Absenden kann der Kunde seine Bestellung nicht noch einmal überdenken. Das Kundenkonto enthält alles, was nötig und sinnvoll ist. Die Lieferung erfolgte fünf Werktage nach der Bestellung und war inhaltlich in Ordnung. Kleine „Extras“ wie bei den Mitbewerbern gab es allerdings nicht.

Plus: Zahlung

Gezahlt werden kann per Sofortüberweisung, Kreditkartenzahlung, Nachnahme, Vorkasse und Paypal. Bestellmengen ab fünf Stück werden häufig günstiger angeboten (Staffelpreise), ab 50 Euro Warenwert werden automatisch 5 Euro Rabatt abgezogen.

Plus: Besonderheiten

Wer das Facebook-Profil von Grafentee kennt, weiß, dass darüber auch Tee-Schulungen angeboten werden, die über einen Youtube-Kanal aufgerufen werden können. Fragt sich nur, warum darauf im Shop in keiner Weise hingewiesen wird.

Plus/Minus: Bio-Siegel

Laut Öko-Kontroll-Nummer DE-ÖKO-026 ist die Certification Services International GmbH in Bremen die für grafen-tee.de zuständige Kontrollstelle. Diese Angaben lassen sich ebenso wenig nachvollziehen wie die anderen „Siegel“ (Shop Usability Award 2008 und Innovation Products Mittelstand 2008). Entsprechende Nachfragen, die Klarheit in diese Punkte hätten bringen können, wurden vom Kundenservice leider nicht beantwortet.

Plus/Minus: Sortiment

Das mehr als 350 Sorten umfassende Sortiment enthält unter anderem Darjeeling, Grünen/Weißen/Schwarzen Tee, Mate-, Rooibush-, Bio- und entkoffeinierten Tee sowie Spezialitäten aus Japan – die Auswahl ist im Vergleich zu den Mitkandidaten aber recht überschaubar, auch was das Zubehör (Dosen und Filter) betrifft.

Plus/Minus: Layout, Bedienerfreundlichkeit, Produktpräsentation

Das im Februar 2012 neugestaltete Portal wirkt etwas altbacken. Es weist keine Social Media-Verknüpfungen auf, obwohl es entsprechende Profile gibt. Die Darstellung der Produkttexte ist gut gelöst, die Fotos sind leicht vergrößerbar und in der Darstellung okay. Positiv:  Es gibt Zubereitungstipps für viele Sorten. Lieferzeit und Verfügbarkeit werden direkt am Produkt angezeigt. Negativ: Der am Produkt gesetzte Link zu „Schreiben Sie die erste Kundenmeinung“ funktioniert nicht.

Plus/Minus: Lieferzeiten und Versandkosten

Innerhalb Deutschlands werden für Lieferungen unter 30 Euro Bestellwert laut Versandkosten-Info 3,90 Euro (19 % MwSt. enthalten) berechnet. Tatsächlich wurden aber bei einer Bestellung 4,64 Euro Versandkosten (+ 19 %) im Warenkorb ausgewiesen. PayPal-Abrechnung und Bestellbestätigung stimmten auch nur in der Endsumme überein: die Versandkosten waren höher, die Produktpreise umso niedriger. Das führt beim Kunden zu großer Unsicherheit. Da die Tees nach der Bestellung frisch abgefüllt und verpackt werden, kann die Lieferung 2-4 Tage in Anspruch nehmen (Neukundenbestellungen zusätzlich 1-2 Tage).

Plus/Minus: Widerruf und Retoure

Es gilt das 14-tägige Rückgaberecht. Die Retourekosten sind bis zu einem Warenwert von 40  Euro vom Kunden zu tragen. 

Minus: Kundenservice

Unter dem Menüpunkt Kontakt wird nur ein Kontaktformular angeboten. Die übrigen Kontaktdaten stehen im Impressum. Der Kundendienst soll Montag bis Freitag von 8.30 bis 17.00 Uhr erreichbar sein.

Schriftlicher Service: Eine per Kontaktformular gestellte Anfrage wurde nicht beantwortet. Ebenso unbeantwortet blieb eine Mailnachfrage zum Liefertermin.

Telefonischer Service: Im Testzeitraum lief unter der Rufnummer ein Anrufbeantworter, mit dem ein Rückruf versprochen wurde. Dieser erfolgte leider nie. Der telefonische Service konnte so nicht abschließend bewertet werden.

Minus: Social Media & Co.

Grafen-Tee.de ist im Januar 2011 Facebook beigetreten, stellt aber vom Onlineshop keine Verknüpfung dorthin her. Das Portal wird nicht aktiv gepflegt, der letzte Eintrag ist aus Februar 2012. Die Zahl der „Gefällt mir“-Angaben ist daher mit gut 300 (Stand: 14.09.2012) recht gering. Das eigene Blog (grafen-tee.de/tee-blog) wird ebenfalls nicht aktiv bedient.

Fazit

„Der Kunde ist König – das ist bei uns keine leere Phrase“, schreibt der Betreiber von grafen-tee.de auf der Internetseite über sein Unternehmen. Schade, dass er seinem Grundsatz nicht treu geblieben ist – der fehlende Kundenservice ist das größte Manko dieses an sich vielversprechenden Portals, das bei genauerem Hinsehen etliche Minuspunkte kassieren musste. Ein fettes Plus gibt es aber auch: Wer größere Mengen kauft, kann von den günstigen Staffelpreisen profitieren.

Testnote für grafen-tee.de: 2,7 (befriedigend)

Zum Vergleichstest

  Grafen-Tee.de – Testbericht  
       
     
  Gesamtnote 2,7  
  Internetauftritt 1,9   4-0  
  Preis/Leistung 2,6   3-5  
  Service 3,9   1-0  
     
2. Oktober 2012

Schlagworte:

     
     
   

Getestet.de Newsletter Anmeldung