Gingar.de im Test

Bester Internetauftritt im Test

 
 

Gingar Kategoriesieger

gingar

Bei Gingar.de findet der Nutzer eine aufgeräumte Seite, die auf den ersten Blick die wichtigsten Fragen beantwortet. Das gängige Konzept der vier Jahreszeiten oder Anlässe wie Weihnachten und Ostern wird hier durchbrochen und durch z.B. die Lichtspiel-Saison mit einem großen Angebot an Lampen oder die Matschfrei-Saison mit vielen Fußmatten ersetzt.

 
Getestet von Nv,Sp

Gingar.de wurde 1997 gegründet und hat seinen Sitz in Wedel bei Hamburg. Das Unternehmen richtet sich an Privatkunden, während die zugehörige Schneider Versand GmbH, die im gleichen Haus ihren Sitz hat, für die Belieferung von Geschäftskunden zuständig ist.

Gingar Startseite


Fazit Internetauftritt

Her mit der neuen Deko! Gleich auf den ersten Blick werden den Kunden hier ausgewählte Artikel aus verschiedenen Bereichen ansprechend präsentiert. Doch nicht nur die Optik überzeugt: Auch eher nüchterne Punkte wie Zahlungsarten, Gütesiegel und die Widerrufsbelehrung sind auf der Startseite zu finden.

Viele Rubriken führen schnell zum gewünschten Ergebnis, auch Neuheiten und reduzierte Artikel haben ihren eigenen Bereich. Filtermöglichkeiten auf den Übersichtsseiten sind ebenfalls reichlich vorhanden. Leider funktioniert die Suchfunktion nicht immer einwandfrei. So werden bei der Eingabe „Becher“ z.B. auch Weihnachtssterne oder Backbücher angezeigt.

Die Produkte selbst sind mit großen Fotos präsentiert, die Lieferzeit ist immer klar ersichtlich. Die Texte sind aber mitunter etwas kurz. Hier wären auch weitere Hinweise zur Pflege etc. wünschenswert. Nutzer können Bewertungen der Artikel hinterlassen.

Vorbildlich ist der Kundenbereich: Alle Daten sind leicht einsehbar und können problemlos geändert werden. Auch eine Abmeldung vom Kundenkonto ist direkt online möglich. Damit ist gingar.de Kategoriesieger im Bereich Internetauftritt.


Fazit Leistung

Das Sortiment von gingar.de ist umfangreich und bietet in den gängigen Kategorien eine gute Auswahl.

Bei der Bestellung wird der Kunde gut durch den Prozess geführt und bekommt vor dem Kauf noch eine Übersicht aller relevanten Daten. Bei der Eingabe der eigenen Daten muss man aber aufpassen: Wer eine zu kurze Postleitzahl eingibt, erhält sein Paket u.U. nicht, da dieser Fehler nicht erkannt wird. Wer lieber nur einmalig seine Daten angeben möchte, kann auch als Gast bestellen.

Leider fallen bei gingar.de unabhängig von der Höhe der Bestellung Versandkosten von 5,95 Euro an. Bei diesem Betrag mag sich mancher schon überlegen, ob er eine kleinere Bestellung überhaupt tätigen möchte. Der 24-Stunden-Service schlägt mit 12,80 Euro zusätzlich zu Buche. Retouren sind dagegen kostenlos möglich.

Geschenkgutscheine gibt es leider nicht. Auch ein Verpackungsservice wird nicht angeboten.


Fazit Service

Die Kontaktaufnahme mit gingar.de klappte reibungslos. Bei der telefonischen Frage war eine freundliche, kompetente Mitarbeiterin bereits nach 10 Sekunden am Telefon. Die Antwort auf unsere Testmail ließ 24 Stunden auf sich warten, war aber ebenfalls sehr nett und ausführlich.

Die Onlinehilfe gibt einen guten Überblick über die wichtigsten Fragen, so dass sich ein Anruf häufig erübrigt.

Ein nettes Feature sind die „Rezepte des Monats“, die gleich Lust aufs Kochen mit Zutaten der Saison machen. Toll wäre noch ein Live-Chat, bei dem man unmittelbar online Fragen stellen kann.

 

Fazit

Solider Shop mit gutem Angebot. Schade, dass die Versandkosten vergleichsweise hoch sind.

Testnote für gingar.de: 2,5 (gut)

Zum Vergleichstest

  Gingar.de Testbericht  
       
     
  Internetauftritt 1,9 4-0  
  Leistung 2,9 3-0  
  Service 3,0 3-0  
     

 

24. März 2015

Schlagworte: ,

     
     
   

Getestet.de Newsletter Anmeldung