Gamigo.com im Test

Schöne Darstellung der Spiele

 
  plinga_Siegel_120

klingenbox_logoGamigo bietet eine ausführliche Darstellung der Browsergames. Hierzu findet der Nutzer gut beschriebene Texte und über ausreichend Bilder sowie Screenshots kann man sich zusätzlich einen guten Eindruck machen. Ein zusätzlicher Mehrwert könnte über den Service eingeräumt werden, wie beispielsweise durch die Funktion, seinen Account selber löschen zu können.

 
Getestet von Pj/Tb/Nv

Gamigo AG, der deutsche Anbieter von kostenlosen Browsergames mit Sitz in Hamburg, ist seit dem Jahr 2000 in der Games-Branche vertreten. Das Unternehmen hat sich nicht nur in Deutschland einen Namen gemacht, sondern ist auch in vielen anderen europäischen Ländern sehr beliebt. Nach eigenen Angaben haben sich mittlerweile über 10 Millionen Spieler bei Gamigo registriert.

Plus: Information

Die Spiele werden auf der Startseite in kleinen Teasern präsentiert. Vorgestellt werden sie mit dem Titel, einem Bild, der Kategorie und zwei Buttons: Information & Play now. Fährt man mit dem Cursor über das Bild, wechselt die Ansicht und ein kurzer Einführungstext und zusätzliche Screenshots erscheinen. Klickt der Spieler auf den Button „Information“, erhält er eine ausführliche Spielbeschreibung. Der Text enthält weitere Bilder und Informationen zum Genre und Ablauf des Spiels. Es gibt zu jedem Spiel eine eigene Homepage, die noch weitere Vorab-Informationen enthält. Darüber hinaus gibt es auf der Seite einen News-Bereich mit weiteren Infos rund ums Thema.

Plus: Angebot

Der Anbieter hat eine Reihe von interessanten Genres im Sortiment. Von Strategie, Aktion und Abenteuer bis hin zu Fantasy ist alles mit dabei. Ein Strategie-Spiel ist sogar mit echten Berühmtheiten ausgestattet. Hier kann der Spieler mit „Asterix und Friends“ sein eigenes gallisches Dorf aufbauen und viele Aufgaben in bekannter Optik bewältigt werden. Die Seite informiert auch schnell und eindeutig, dass im Laufe des Spiels zusätzliche Kosten entstehen können. Um den Spielablauf zu beschleunigen, ist es möglich, Items zu kaufen oder andere Features zu nutzen. Gut finden wir auch, dass der Anbieter eine E-Mail-Bestätigung eingeführt hat, somit können nicht so leicht andere User mit einer fremden Mail-Adresse spielen.

Gamigo_Angebot_400

 

Plus: Schriftlicher Support

Man kann Gamigo über ein Kontaktformular und eine E-Mail-Adresse kontaktieren und bekommt auch die Bestätigungs-Mail, dass eine Anfrage eingetroffen ist. So kann man sich sicher sein, dass das Anliegen auch bearbeitet wird. In unserem Test wurde uns auch schnell geantwortet und das Problem kompetent gelöst. In den FAQs findet der Nutzer einen Extra-Bereich für technische Probleme.

Plus/Minus: Online-Auftritt

Der Anbieter bietet seinen Spielern eine übersichtliche und gut strukturierte Seite. Mit wenigen Klicks erfährt der User mehr über das Portal. Das Angebot ist klar und verständlich und so steht dem Spielgenuss nicht mehr viel im Wege. Auf der Startseite werden so gut wie alle Spiele vorgestellt, aber für eine schnelle Suche wäre ein Gamefinder bestimmt von Vorteil.

Plus/Minus: Kundenbereich

Der User sieht auf einen Blick seine aktiven Spiele – von hieraus besteht die Möglichkeit, sein Passwort zu ändern, Gutscheine einzulösen oder auch sein Spiel-Konto aufzuladen. Etwas weiter unten auf der Seite wird dem Nutzer eine Auswahl an neuen Spielen gegeben. Die Spiele werden mit Bildern, teilweise mit einem Trailer und einem kurzen Text vorgestellt. Mit einem Klick gelangt man in den Spiel-Modus. Der Kundenbereich ist gut aufgebaut und strukturiert. Schade ist es, dass der Spieler seinen Account nur über den Support löschen lassen kann.

Plus/Minus: Community

Es gibt die Option, in einigen Spielen über einen Chat zu kommunizieren. Hier wird angezeigt, wie viele Gamer sich in dem Chat-Room befinden. Es ist nicht möglich, sich die Seiten von einzelnen Spielern anzuschauen und/oder mit ihnen in Kontakt zu treten. Bevor man sich für ein Spiel entscheidet, legt man auch eine Landauswahl fest, somit kann man sicher sein, dass in der gewünschten Sprache kommuniziert wird.

Plus/Minus: Nutzerfreundlichkeit

Es wird klar kommuniziert, dass die Anmeldung kostenlos ist und hierfür auch für viele Spiele kein Download nötig ist. Es ist möglich, sein Spiel-Konto gegen Bezahlung aufzuladen und somit können weitere Features genutzt werden, die den Spielablauf beschleunigen und/oder bestimmte Bereiche freischalten. Es ist nicht zwingend erforderlich für das Spielen sich mit Facebook zu verbinden, aber die Möglichkeit wird dem Spieler eingeräumt.

Minus: Telefon-Support

Es gibt bei Gamigo keinen Telefon-Support. Das ist natürlich sehr schade, aber da steht der Anbieter seinen Mitbewerbern in nichts nach. Denn hier hat keiner einen ausgewiesenen Telefon-Support. Nichtsdestotrotz finden wir es schade, dass sich die Kunden im Problemfall mit dem schriftlichen Support und/oder den FAQs zufriedengeben müssen.

Die Prüfkategorien

Zu beachten ist, dass hier lediglich eine Auswahl an Prüfkategorien in Textform online gestellt wird, als eine Art Zusammenfassung mit den wichtigsten Eindrücken, die für den User als erste Orientierung dienen soll. Die Benotung des Tests basiert auf einem umfassenden Testkatalog und einer einheitlichen Bewertungstabelle.

Fazit:

Das Angebot wird gut vorgestellt und auch in Sachen Genres bietet der Anbieter eine breite Palette an Spielen. Die Informationen und Spiel-Beschreibungen sind wirklich ausführlich, der Spieler kann sich vorab einen guten Eindruck über das Spiel verschaffen und muss es nicht erst ausprobieren, um zu merken, dass das Ganze vielleicht doch gar nichts für einen ist. Einen Telefon-Support sowie einen Live-Chat haben wir bei dem Anbieter vermisst.

Testnote für gamigo.com: 2,5 (gut)

Zum Vergleichstest

  Gamigo.com Testbericht  
       
     
  Internetauftritt 2,5 3-5  
  Leistung 1,4 4-5  
  Service 4,8   
     
21. Oktober 2014

Schlagworte: , , , ,

     
     
   

Getestet.de Newsletter Anmeldung