Easyvoyage.de im Test

Flugsuche mit Reiseführer-Qualitäten

 
  Easyvoyage.de erhält im Test die Note Befriedigend (2,5)

 

Ein bisschen bunt, ein bisschen chaotisch, dafür aber liebenswert: So kommt die französische Reiseseite daher. Wer sich intensiv auf seinen Urlaubstrip nach Las Vegas, China oder in die Karibik vorbereiten will, findet hier haufenweise redaktionelle Inhalte. Wer nur kurz einen Flug buchen will, muss sich hier länger orientieren als bei den anderen Testkandidaten. Echte Schnäppchen gibt es aber trotzdem nicht.
 
Bericht: cma

Easyvoyage unterscheidet sich von allen anderen Testteilnehmern: Die Website ist nur in zweiter Linie ein Portal zur Flugsuche. Die in fünf Sprachen publizierte Internetsite versteht sich als eine Mischung aus Online-Reisemagazin – mit nach eigenen Angaben 23 festen journalistischen Mitarbeitern (zwei davon in Deutschland), einem Bewertungsforum für Hotels, einem Online-Reiseführer und eben auch Preisvergleichen von Flügen, Reisen und Hotels.

easyvoyage-screenshotFlüge buchen auf Französisch

Der Magazinstil der Internetseiten ist auf den ersten Blick etwas chaotisch – und auf den zweiten Blick auch: Hier ist so ziemlich jede Farbe vertreten, die moderne Monitore darstellen können. Kunterbunt präsentieren sich auch die Inhalte, die leider orthografische Fehler aufweisen. Zuweilen finden sich sogar Steuerzeichen im Text. Vielleicht liegt es daran, dass das deutsche Portal zumindest teilweise eine Übersetzung des ursprünglich französischen Webangebots ist?

Billigflüge und viel Werbung

Als Kontaktmöglichkeit sieht der Betreiber lediglich E-Mails vor: Per Klick auf den Link „Kontakt” im Footer öffnet sich sofort eine neue Mail im E-Mail-Programm. Hotline, Online-Hilfe und FAQ gibt es nicht, dafür aber eine kurze „Über uns”-Sektion und einen Newsletter. Grundsätzlich kann man Flüge direkt auf der Startseite suchen. Das sollte man auch tun, denn die eigens für den Flugpreisvergleich eingerichtete Sonderseite ist mit Werbung vollkommen überfrachtet. Hier finden sich auch etliche Links, die wie Schnäppchen aus dem Preisvergleich daherkommen, den Kunden aber beim Klick sofort auf eine Fremdseite entführen.

Gute Filtermöglichkeiten bei der Flugsuche

Die Flugsuche verläuft sehr einfach: Reiseziel und -datum, Anzahl der Personen und Klasse können vorausgewählt werden. In der Ergebnisliste, die standardmäßig nach Preisen sortiert wird, können die Ergebnisse jederzeit nach Flughafen, Abflug, Ankunft, Dauer, Airline und Preis sortiert werden. Im Seitenbereich der Ergebnisliste sieht alles tipptop aus: Per Schieberegler geht es dem Preis oder der Flugzeit an den Kragen, per Häkchen ändert man Fluggesellschaft oder Flughäfen. Leider können Hin- und Rückflüge nicht frei konfiguriert werden. Da hilft es auch wenig, dass Easyvoyage ein paar flexible Raten offeriert – seltsamerweise nur in den Abständen „+/- 2 Tage”, „+/- 8 Tage” und „+/- 1 Jahr”. Wählt man diese Option, ergänzt die Flugsuche à la française die Liste nicht, sondern man bekommt in einem kleinen Fenster eine Zusatzliste angezeigt. Mon Dieu, wer soll da noch durchblicken?

Keine Billigflüge, aber auch keine Wucherpreise

Wer buchen will, wird auf die externe Seite eines Reiseanbieters weitergeleitet, wobei die gewählten Daten übernommen werden. Bei der Anzahl der gefundenen Reiseverbindungen kleckert Easyvoyage nicht und gehört zu den beiden Flugsuchmaschinen mit der längsten Ergebnisliste. Bei den Preisen landen die Franzosen jedoch nur im Mittelfeld: Kein einziges Angebot bei unserer Stichprobe war ein Schnäppchen, allerdings waren die gefundenen Preise auch nie die teuersten im Testfeld.

Zum Vergleichstest

  Easyvoyage.de – Testbericht  
       
     
  Gesamtnote 2,5  
  Internetauftritt 3,0    
  Usability 2,6    
  Preis/Leistung 2,0    
     
8. Juni 2010

Schlagworte: , ,

     
     
 
  1. martin sagt:

    es wäre schön, wenn die gefundenen preise bei easyvoyage.de wirklich zum fremdanbieter übernommen werden würden …!? beim klick auf den preis wird man zwar zur fremdfirma weitergeleitet – jedoch stimmen dann weder die flüge, noch die preise überein. nicht mal annähernd … so stell ich mir einen preisvergleich bzw. eine preissuchmaschine definitiv NICHT vor! lg

 

     
     
   

Getestet.de Newsletter Anmeldung