Diemer.de im Test

Gut für Individualisten

 
 

Diemer.de gehört wie auch faszinata.de zur K-Mailorder GmbH & Co KG. Allerdings existiert das zugehörige Ladengeschäft in Pforzheim bereits seit 45 Jahren. Der Sitz in der „Goldstadt Pforzheim“ garantiert laut Website einen guten Kontakt zu ortsansässigen Goldschmieden und Manufakturen. Außerdem werden die Produkte von den eigenen Goldschmiedemeistern geprüft.
 
 
Getestet von SP

Neben den im Sortiment befindlichen bekannten Marken bietet diemer.de vor allem die Möglichkeit, Schmuckstücke nach den eigenen, individuellen Vorstellungen fertigen zu lassen. Auch Reparaturen oder Gravuren werden angeboten.

Plus: Gestaltung

Der erste Eindruck der Seite ist der, dass hier eher hochwertiger Schmuck angeboten wird. Diamanten und Gold glitzern dem Betrachter entgegen. Es wird jedoch schnell klar, dass auch die trendigen Marken wie Pandora oder Esprit im Angebot sind. Die wichtigsten Informationen zu Zahlung oder Lieferung sind ebenfalls schnell zu finden.

Plus: Individuelle Anfertigungen und Gravuren

Unter dem Menüpunkt „Juwelierservice“ wird die Möglichkeit angeboten, Schmuckstücke individuell anfertigen zu lassen. Damit die Arbeiten auch tatsächlich den Wünschen des Kunden entsprechen, werden die Aufträge jedoch nicht über die Website angenommen, sondern in telefonischer Beratung besprochen. Auch Gravuren oder Reparaturen sind bei diemer.de möglich.

Plus: Teilzahlungsoption

Da es sich bei Schmuck teilweise um hochpreisige Artikel handelt, ist es hilfreich, dass bei diemer.de die Zahlung in Raten möglich ist. Verschiedene Laufzeiten sind wählbar. Die genauen (Mehr)kosten sind aus einer Tabelle ersichtlich, die sich in den AGB befindet. Aus dieser Tabelle lassen sich sowohl die Euro-Beträge als auch der effektive Jahreszins ablesen.

Plus: Service

Diemer.de bietet ein sehr umfangreiches Schmucklexikon an, in dem zu diversen Edelsteinen, Perlen, Diamanten etc. ausführliche Informationen gegeben werden. Zunächst werden allgemeine Themen wie Schliff oder Ursprung erläutert; es gibt aber auch zu verschiedenen Arten genaue Beschreibungen von Farbe und Form. Auch eine Ringgrößenberatung ist auf der Seite vorhanden.

Plus: Gutscheinaktionen

Für Kunden und Interessierte gibt es bei diemer.de bares Geld: Für die Anmeldung zum Newsletter wird ein Gutschein über 10,00 Euro ausgestellt. Und wer als Kunde einen neuen Kunden wirbt, bekommt sogar 50,00 Euro auf seine nächste Bestellung gut geschrieben.

Plus/Minus: Bestellvorgang

Die Bestellung bei diemer.de ist sehr übersichtlich. Es ist immer genau zu erkennen, an welchem Punkt des Prozesses man sich befindet. Außerdem werden Fehler in der Eingabe sowohl bei Mailadresse als auch bei falscher Postleitzahl erkannt. Auch das erforderliche Alter von 18 Jahren für die Bestellung wird geprüft. Allerdings ist die Auswahl der Zahlungsarten mit den Optionen Nachnahme, Vorkasse oder Kreditkarte eher mäßig. Hier wäre PayPal oder eine andere Internetzahlungsweise schön. Auch die Möglichkeit einer Expresslieferung ist nicht gegeben.

Plus/Minus: Kontakt

Der erste Versuch, die Hotline zu erreichen, schlug fehl. Nach 20 Sekunden kam der Hinweis, dass derzeit alle Plätze belegt sind. Die Verbindung wurde abgebrochen mit der Bitte, es später erneut zu versuchen. Im zweiten Anlauf klappte es dann, die Auskunft war auch in Ordnung, aber die Mitarbeiterin war sehr kurz angebunden. Auf die schriftliche Anfrage gab es eine Empfangsbestätigung und kurze Zeit später eine weitere Mail mit der Bitte um Geduld auf Grund hohen Mailaufkommens. Nach mehr als 72 Stunden war noch keine Antwort eingegangen.

Minus: Lieferkosten

Mit 4,95 Euro pro Lieferung, die bei jedem Warenwert fällig werden, ist diemer.de deutlich teurer als seine Mitbewerber. Außerdem wird ein Mindestbestellwert von 50,00 Euro gefordert.

Minus: Datenschutz

Die Datenschutzbestimmungen entsprechen den gesetzlichen Vorgaben, es wird auf die Verwendung der erhobenen Daten aufmerksam gemacht und der Einsatz von Cookies etc. beschrieben. Allerdings wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die Nutzerdaten an verbundene Unternehmen zu Werbezwecken weitergegeben werden können. Hier muss der User der Weitergabe ausdrücklich widersprechen.

Fazit:

Man merkt der Seite an, dass sie aus einem traditionellen Ladengeschäft entstanden ist. Das ist nicht schlecht, denn es wird teilweise Service geboten, der weit über andere Seiten hinausgeht. Andererseits sind Vorteile anderer Anbieter wie z.B. kostenlose Retoure hier nicht konsequent umgesetzt.

Testnote für diemer.de: 2,3 (gut)

Zum Vergleichstest

  Diemer.de – Testbericht  
       
     
  Gesamtnote 2,3  
  Internetauftritt 2,2   4-0  
  Leistung 2,1   4-0  
  Service 2,8   3-0  
     
27. November 2012

Schlagworte:

     
     
   

Getestet.de Newsletter Anmeldung