Die-abnehm-seite.de im Test

Guter Content in mäßiger Verpackung

 
  die-abnehm-seite-testsiegel die-abnehm-seite-logo

Das beste Feature von die-abnehm-seite.de ist der kostenlose Diätcoach, mit dem jeder seinen täglichen Kalorienverzehr kontrollieren kann. Im Zusammenspiel mit dem Forum und den Anleitungen zur kalorienreduzierten Ernährung lässt sich daraus eine individuelle Online-Diät erstellen. Die eigentliche Website ist in die Jahre gekommen und bremst den Informationsfluss mit einem kantigen Layout, schlechter Navigation und viel zu viel Werbung.
 

 

Getestet von CMA

Die-abnehm-seite.de wird gemäß Impressum von Ute Zumbrink aus Hattingen betrieben und ist mit rund einer Sekunde Ladezeit bei DSL 1.000 sehr schnell auf dem Monitor. Allerdings ist Seite mit Werbung regelrecht zugepflastert. Über, unter, neben und in den Artikeln tummeln sich üppige Werbebanner und Textlinks. Selbst im Header der Startseite blinkt dem Besucher die Werbung eines Schönheitschirurgen entgegen, der auch sonst an mehreren Stellen im Portal wirbt und offensichtlich auch die Inhalte mancher redaktioneller Artikel geliefert hat. Doch der dort angepriesene Magenballon sollte für die Nutzer des Portals sicher die allerletzte Möglichkeit aus der Kalorienfalle darstellen.

Von Werbung durchlöchert wie ein Schweizer Käse

Ein wenig verwirrend ist der Seitentitel schon: „Feel good” liest man da direkt neben besagter OP-Werbung. Dass es eigentlich um Diäten und ums Abnehmen geht, erfährt der Nutzer erst, wenn er sich ein wenig genauer umschaut. Insgesamt überzeugt die Website optisch nicht: Hier wirkt nichts wie aus einem Guß. Unterschiedliche Schrifttypen und das durch Werbebanner durchlöcherte Seitenlayout machen es schwer, sich auf die Artikelinhalte zu konzentrieren. Selbst hinter einzelnen Wörtern im Fließtext verstecken sich aufploppende Werbebanner oder sogar -videos. Immerhin: Die Farbgestaltung wirkt an keiner Stelle übermäßig bunt.

Mit der heißen Nadel gestrickt

Der Content-Bereich ist sehr umfangreich: Vom Abnehmen im Urlaub bis zu Mode-Ideen für Mollige reicht die Themenpalette. Leider erscheinen viele der Artikel allzu voreilig veröffentlicht oder auch für Suchmaschinen überoptimiert worden zu sein. Kostprobe: „Der Wunsch schnell abnehmen ist gerade bei Frauen verbreitet”. Der Satz ist grammatikalisch falsch. Das wurde aber scheinbar billigend in Kauf genommen, um die Keywords „schnell” und „abnehmen” in genau dieser Kombination den Satz zu drücken. Interessanterweise liefert der verlinkte Artikel aber gar keine Lösung zu diesem Thema, sondern weist darauf hin, dass „schnell abnehmen” gar nicht gesund ist. Eine doppelte Mogelpackung also. Über 50 Diäten tummeln sich in der Rubrik „Abnehmen & Diät”. Jede Diät wird mit einem Fazit bewertet. Leser können allerdings selbst keine Bewertungen abgeben. Abgesehen von einer A-Z-Tabelle gibt es auch keine Sortierfunktion für die Diäten. Die Diätrezepte sind eher schmückendes Beiwerk (fürs Frühstück gibt es beispielsweise nur fünf Rezeptideen) und lassen sich anhand einer vorgegebenen Rubrizierung (Hauptmahlzeiten, Aufläufe, Fleischgerichte, Kuchen usw.) aufrufen, aber nicht sortieren.

Viele Goodies und die komplette Social Media Palette

Manche Bereiche des Diätportals hat offensichtlich seit Jahren kein Administrator mehr betreten. Beispielsweise gibt es eine Rubrik „Diät-Erfahrungsberichte”, die allerdings lediglich drei sehr alte Meinungen enthält. Der Navigationspunkt mit nützlichen Features ist hingegen gut bestückt: Besucher finden sowohl einen Kalorienrecher, einen BMI- und Kalorienverbrauchsrechner sowie Nährwerttabellen, die allerdings unpraktisch auf mehrere Seiten verteilt sind. Wer keine neuen Inhalte verpassen will, kann die Seiten als RSS-Feed abonnieren, den Newsletter bestellen oder Fan auf Facebook oder Follower auf Twitter werden. Über Facebook ist sogar ein rund achtminütiges „Lehrvideo” mit den Grundlagen kalorienreduzierter Ernährung abrufbar.

die-abnehm-seite_2

Die “Stars” im Abnehm-Forum können respaktable Erfolge vorweisen –
und Diät-Anfänger damit motivieren. (Quelle: Die-abnehm-seite.de)

Kostenloser Diätcoach mit Anbindung an die Community

Herzstück des Diätportals ist der Diätcoach. Der Name ist ein wenig irreführend, weil damit einerseits ein Diätberater bezeichnet wird, der bei der Wahl der richtigen Diät hilft und andererseits ein Online-Diätprogramm in einem gesonderten Bereich der Website. Letzteres besteht aus einer Art Lernprogramm, das dem Nutzer wichtige Informationen für eine gesunde und kalorienreduzierte Ernährung vermittelt sowie einem Diättagebuch. Mit Letzterem kann der persönliche Abnahmeerfolg erfasst und per Kalorientabelle und Energieverbrauchsrechner die tägliche Energiebilanz aufgezeichnet werden. Voraussetzungen für dieses wirklich gute Set von Ernährungstools ist eine Anmeldung im Forum. Hier lassen sich die eigenen Erfolge auch in Form von Diättagebüchern publizieren und in der Community gemeinsam Erfolge feiern. Es gibt sogar regelrechte Abnehm-Top-Ten-Listen. Die können sich als Turbo für die eigene Motivation entpuppen.

Trotz fehlendem Kontaktbereich kam die E-Mail-Antwort binnen 24 Stunden

Auch Die-Abnehm-Seite.de besitzt keinen offiziellen Kontaktbereich. Anders als bei Diaet.com wurde unsere Testmail an die im Impressum angegebenen Mailadresse jedoch nicht ignoriert. Innerhalb von 24 Stunden gab es eine schriftliche Antwort, die zwar sehr knapp ausfiel, aber die gestellten Fragen hinreichend beantwortete. Eine Hotline oder eine andere Telefonnummer wird aber nicht einmal im Impressum genannt.

Zum Vergleichstest

  Die-abnehm-seite.de – Testbericht  
       
     
  Gesamtnote 3,5  
  Internetauftritt 4,4   0-5  
  Leistung 3,0   3-0  
  Service 3,9   1-0  
     
 
5. Januar 2011

Schlagworte:

     
     
   

Getestet.de Newsletter Anmeldung