BuyVip im Test

Satte Rabatte nur für Mitglieder des Shopping-Clubs

 
  buyvip_testsiegel buyvip-logo

Die BuyVIP GmbH ist eine hundertprozentige Tochter der BuyVIP S.L. Spain aus Madrid. Am deutschen Markt dürfte es der Ableger mit Sitz in Frankfurt/Main schwer haben. Denn auf der Internetseite des Shopping-Clubs fehlen so manche Details, die User hierzulande auf einer vertrauenswürdigen Website suchen. Sie sind erst auf den zweiten oder dritten Blick zu finden.
 

 

Getestet von ChH

Shopping-Club verspielt guten ersten Eindruck

Der Internetauftritt von BuyVIP rangiert im direkten Vergleich mit den fünf anderen Shopping-Clubs auf dem letzten Platz. Punktabzug gibt es weil einerseits ein Direktlink auf die Datenschutzerklärung fehlt und andererseits auch die Seite mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) erst über einen Umweg zu finden ist. Kein Wunder also, dass BuyVIP unter allen getesteten Shopping-Clubs das Schlusslicht in der Unterkategorie Usability bildet. Auf den vorletzten Platz kommt der Anbieter in der Kategorie Angebote unter anderem deshalb, weil der Shopping-Club kein Gütesiegel für sicheren Online-Handel präsentiert. Ein kleiner Lichtblick in diesem Bereich: Zur Sicherheit muss der Antrag auf die Mitgliedschaft vom Neukunden bestätigt werden bevor der Neukunde zu den Sonderverkaufsaktionen im Internet per E-Mail eingeladen wird. Und die Ladezeit der Startseite beträgt bei einer Verbindung mit DSL 1.000 nur 0,49 Sekunden.

buyvip-screenshotKein Anschluss unter Service-Nummer von BuyVIP

Positiv wirkt sich auf das Punktekonto von BuyVIP auch die Tatsache aus, dass die Mitarbeiter des Anbieters für Kundenanfragen nicht nur per Telefon oder per E-Mail zur Verfügung stehen. Daneben gibt es einen Blog als interaktiven Infokanal über Mode und mehr sowie zu den Hauptgeschäftszeiten einen Chat für allgemeine Fragen zum Service oder den Stand von Retouren. Dennoch belegt BuyVIP in der Kategorie Kommunikation in unserem Vergleichstest von sechs Shopping-Clubs den letzten Platz. Denn mit Hotline-Zeiten nur an Wertagen und nur von 8 bis 17 Uhr schneidet dieser Teilnehmer am schlechtesten ab. Wohlwollend haben wir zwar gewürdigt, dass BuyVIP statt unter einer Mehrwertnummer im Frankfurter Festnetz angeschlossen ist. Doch bei unserem Testanrufen an einem Mittwochnachmittag war unter dieser Nummer trotz mehrfachen Versuchen niemand zu erreichen.

Shopping-Club mit Problemen bei E-Mail-Anfragen

Schlechte Erfahrungen machten wir auch mit dem Service per E-Mail. Auf unsere Anfrage gab es keine E-Mail in Form einer automatischen Eingangsbestätigung zurück. Das erste Lebenszeichen kam erst nach mehr als drei Tagen. Die darin mitgeteilte Information beantwortete allerdings unsere Frage nicht. Dafür gab es selbstverständlich Punktabzug. Die Folge: In dem Test-Teilbereich Leistung/Angebot hat kein anderer Teilnehmer eine geringere Punktzahl. Das verdeckt ein wenig die teilweise guten Ansätze in der Kategorie Shop. Dort landet BuyVIP im Vergleich mit den anderen fünf Shopping-Clubs auf den dritten Platz. Denn das Sortiment ist mit Kleidung und Schuhen, Schmuck und Accessoires sowie Haushaltsartikeln relativ breit. Der Übersichtlichkeit halber sind die Produkte gut in Kategorien einsortiert. Außerdem akzeptiert BuyVIP neben Kreditkarten auch Zahlungen per PayPal. Als einziger Shopping-Club in unserem Vergleichstest bietet BuyVIP an, die Rechnung per Giropay zu begleichen. Das ist ein Online-Bezahlverfahren von Sparkassen, Volks- und Raiffeisenbanken, der Postbank und vier Privatbanken.

Hohe Rabatte im Shopping-Club BuyVIP möglich

Überraschenderweise liegt BuyVIP in einem Teilbereich des Tests ganz weit vorne. Bei den Preisen wäre BuyVIP beinahe an Zalando-Lounge (Platz eins) vorbeigezogen. Mit knappen Abstand auf den Sieger belegt BuyVIP zusammen mit dem punktgleichen Konkurrenten brands4friends Platz zwei. Im Vergleich mit den sechs anderen Shopping-Clubs ist die bei einem Test von uns ermittelte Ersparnis von 68,8 Prozent gut. Wer einen Freund als Neukunden wirbt, kann noch mehr Geld sparen. Denn er und auch der Angeworbene bekommen jeweils acht Euro auf ihren Kundenkonten gutgeschrieben. Problematisch könnte aber für Kunden mit kleinen Bestellungen sein, dass es einen Mindestbestellwert in Höhe von 13 Euro gibt. Noch tragischer für diese Kundengruppe: Die Versandkosten sind mit mindestens 6,90 Euro im Vergleich zu den fünf anderen Shopping-Clubs sehr hoch und können bei kleinen Einkäufen einen großen Teil der Gesamtkosten ausmachen.

 

Gegendarstellung von buyVIP

Am 16.08.2010 wurden wir anwaltlich aufgefordert, folgende Gegendarstellung zu veröffentlichen:

Der am 10. August 2010 auf der Internetseite www.getestet.de veröffentlichte Test “Shopping-Clubs im Vergleich enthält unrichtige Behauptungen, die ich wie folgt richtig stelle:

  1. Unwahr ist die Behauptung “ein Direktlink auf die Datenschutzerklärung fehlt”.

    Wahr ist, dass auf der Startseite www.buyvip.de ein unterstrichener Direktlink “Datenschutz” verortet ist.

  2. Unwahr ist die Behauptung “Denn mit Hotline-Zeiten nur an Werktagen von 8-17 Uhr schneidet dieser Teilnehmer am schlechtesten ab”.

    Wahr ist, dass ein ebenfalls getesteter Shopping Club einen telefonischen Kundenservice lediglich in der Zeit von Montag bis Freitag von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr anbietet.

Frankfurt am Main, den 16. August 2010
Mirco Egner, Prokurist BuyVIP GmbH

Zum Vergleichstest

  BuyVip – Testbericht  
       
     
  Gesamtnote 3,0  
  Internetauftritt 1,8   4-0  
  Leistung 4,5   0-5  
  Preise 2,1   4-0  
     
10. August 2010

Schlagworte:

     
     
 
  1. Elke Thomas sagt:

    Auch ich habe schlechte Erfahrungen mit Buyvip gemacht . Drei Stornierungen in zwei Wochen, kassiert wird aber bereits drei Wochen im vorraus. Sehr unseriös !!!!!!!!!!!!!!!!!!!

 

     
     
   

Getestet.de Newsletter Anmeldung