Brillen.de im Test

Den Durchblick behalten

 
  brillende_testsiegel

brillen.deMit Noten im Mittelwert ist brillen.de das Schlusslicht im Test. Dies hat weniger mit dem Sortiment zu tun, hier werden schlicht weniger verkaufsfördernde Maßnahmen angeboten, als bei der Konkurrenz.

 
Getestet von Cg

Die brillen.de Optik AG wurde 2012 in Wildau/Brandenburg gegründet und besteht aus einem Team von Optikern, Augenoptiker-Meistern und Vertriebspersonal. Brillen.de vertreibt seine Brillen über den Shop sowie über Partner-Optiker.

brillen.de

 

Fazit Internetauftritt

Die Farbgebung mit schwarzen und neon-grünen Elementen sticht sofort ins Auge. Die Navigation beinhaltet die wichtigsten Menüpunkte, die fehlende allgemeine Suche führte leider zu Punktabzügen.

Die Übersichtsseiten sind gut strukturiert und bieten viele Filtermöglichkeiten, damit die Brille auch den Wünschen entspricht und ins Budget passt.

Bei den Produktdetailseiten ist eine virtuelle Anprobe möglich. Auch kann man den Merkzettel nutzen oder seine Meinung zum Produkt online festhalten. Wunderlich ist, dass man die Marke bzw. den Herstellernamen nicht findet. Auch Angaben zum Gewicht fanden wir keine. Dafür aber eine Abbildung mit den genauen Maßen der Brille.

Man kann vor Bestellung bereits ein Kundenkonto anlegen, in dem man Daten ändern kann oder die Bestellhistorie einsehen kann. Eine Löschung des Accounts ist nur auf Anfrage möglich, nicht online.

 

Fazit Leistung

Die Auswahl an Brillen ist groß, im Vergleich zur Konkurrenz werden allerdings weniger Brillenarten angeboten u.a. keine Titan- oder Kinderbrillen. Freuen darf der Kunde sich laut Support über eine 25 Euro Prämie, wenn man einen weiteren Kunden geworben hat.

Leider bietet brillen.de keine Anprobe der Brillengestelle für zu Hause an. Bei der Bestellung fallen immer Versandkosten in Höhe von 4 Euro an. Eine Retoure ist nur im Falle einer Reklamation kostenfrei. Schickt man die Brille zurück, weil man sich mit den Werten geirrt hat oder das Gestell nicht gefällt, erhält man zwar den Kaufpreis zurück aber abzüglich einer Servicegebühr von 10€ bei Einstärkenbrillen oder 20€ bei Gleitsichtbrillen. Das Porto zahlt man auch. So erzählte uns das der Support. Im Shop gibt es eine Seite zur 100 % Zufriedenheitsgarantie, die besagt, dass man die Gleitsichtbrillen kostenfrei austauchen kann, bis man zufrieden ist. Hier sollte man sich die Option auf jeden Fall schriftlich geben lassen, damit man später keine rechtlichen Probleme hat.

Der Bestellprozess ist leicht nachzuvollziehen, hier wünscht sich die Redaktion eine Plausibilitätsprüfung der Kundendaten und die Erwähnung der Lieferzeit bei der Bestellübersicht.

 

Fazit Service

Der schriftliche Support antwortete nach 55 Stunden mit genauem Bezug auf unsere Fragen. Den Telefonsupport haben wir erst beim 5. Versuch erreicht, vorher wurden wir nach der Bandansage und anschließendem Klingelton aus der Leitung geschmissen, was wir für nicht kundenfreundlich erachteten.

Die Online-Hilfe ist gut umgesetzt, sowie auch das mobile Stylesheet für Handy-Nutzer. Darüber hinaus fanden wir einen Blog im Footer, der mit aktuellen Beiträgen trumpfen kann. Für mehr Punkte könnte man noch einen Live-Chat und einen kostenfreien Rückrufservice integrieren.

 

Fazit

Brillen.de ist sicherlich keine schlechte Wahl beim Brillen-Kauf. Im stationären Handel besser zu empfehlen, da der Kunde sich dort ohne Geldverlust die Brillengestelle anschauen kann. Online besteht noch Optimierungsbedarf, wenn der Shop mit den Erstplatzierten mithalten möchte.

Testnote für brillen.de: 3,3 (befriedigend)

Zum Vergleichstest

  Brillen.de Testbericht  
       
     
  Internetauftritt 2,9 3-0  
  Leistung 3,8 1-5  
  Service 3,2 3-0  
     

27. Januar 2015

Schlagworte: ,

     
     
   

Getestet.de Newsletter Anmeldung