Test: Hotels buchen bei Booking.com

Grundsolide Buchungsplattform ohne Highlights

 
  booking.com erhält im Test die Note Befriedigend (2,7) Booking.com ist eine solide Buchungsplattform für Hotels. Das Portal ist in keiner der vier Testkategorien besonders herausragend, sondern bewegt sich im guten Durchschnitt. Das reicht nur für die Rolle als Schlusslicht. Lesen Sie im Testbericht, warum es booking.com aber eigentlich mindestens unter die Top-3 hätte bringen müssen.

 

 
Bericht: cma

Ein Koffer und eine Weltkugel: So einfach kann man den Inhalt einer Reisewebsite bildlich ausdrücken. Der erste Eindruck der Startseite von booking.com ist gut, der Farbmix aus Gelb und Blau wirkt frisch und stimmt auf den Urlaub ein. Für die Hotelsuche bietet die Plattform nach eigenen Angaben eine Auswahl unter rund 85.000 Hotels in 76 Ländern.

Rasante Website für die Suche nach Hotels

Auf der Startseite von booking.com ist alles auf die Buchung von Hotels ausgerichtet. Lediglich drei unscheinbare Menüpunkte leiten zu den Partnerangeboten, Unternehmensinfos und dem persönlichen Bereich für registrierte Mitglieder weiter. Eine Sitemap oder Onlinehilfe gibt es nicht, dafür aber eine Liste mit Fragen und Antworten (FAQ). Erfreulicherweise verzichten die Macher von booking.com auf Fremdwerbung sowie Banner und setzen auch Anzeigen mit Hinweisen auf das eigene Angebot sehr vorsichtig ein. Das zahlt sich bei der Geschwindigkeit aus. Die Website kommt selbst mit DSL 1.000 rasend schnell auf den Monitor.

Formular für die Hotelsuche mit vielen Funktionen

Das Suchfenster leuchtet dem Besucher in auffälligem Orange entgegen. Neben Drop-down-Menüs für das An- und Abreisedatum gibt es nur ein einziges Suchfeld, das aber unterschiedliche Anfragen aufnehmen kann: Hotelname, Region oder Sehenswürdigkeiten. Allerdings klappte die Suche nach Hotelnamen nicht immer auf Anhieb. Das traditionsreiche Berliner Hotel Adlon kannte die Suchmaschine nicht – wohl aber die Namensvettern in Österreich, Schweden und Italien. In der Ergebnisliste können die gefundenen Hotels per Klick weiter eingegrenzt werden, zum Beispiel nach der Sterne-Bewertung oder Hotelausstattung. Ein Preisrahmen für den Aufenthalt lässt sich nicht definieren. Dafür hat der Besucher freie Wahl bei der Sortierung der Ergebnisse. Die Startseite erlaubt auch die Suche nach einem Hotel per Weltkarte.

Übersichtliche Details und Bewertungen zu den Hotels

Die Hotelbeschreibungen sind sehr ausführlich und gut strukturiert. Infos zu den Zimmerkategorien fallen dagegen dürftig aus. Per Google Map kann die Umgebung des Hotels sondiert werden. Entfernungsangaben zu wichtigen Sehenswürdigkeiten fanden wir bei unseren Stichproben allerdings nicht. Booking.com bietet viel Platz für Gästebewertungen. Gut: Kommentare werden erst angezeigt, wenn mindestens fünf Reisende ihr Urteil abgegeben haben.

Hotelzimmer reservieren: Kreditkarte unbedingt benötigt

Die Reservierung eines Zimmers gibt bei booking.com keine Rätsel auf. Nach der Auswahl des Hotels und des passenden Zimmers sind noch drei Schritte nötig, um sich das Feriendomizil zu sichern. Booking.com benötigt unbedingt eine Kreditkarte, um die Buchung zu garantieren. Auch wenn explizit darauf hingewiesen wird, dass der Betrag nicht vorab belastet wird, können Reisende ohne Kreditkarte keine Reservierung durchführen.

Service: Keine Antwort vom Hotelportal

Das bestätigte uns auch die Mitarbeiterin im Callcenter der Buchungsplattform. Booking.com bietet eine kostenpflichtige Hotline (0,06 Euro pro Minute). Fürs Ausland stehen ebenfalls spezielle Telefonnummern zur Verfügung. Die Erreichbarkeit des Callcenters ist ausgezeichnet. Wer möchte, kann mit Mitarbeitern auch per Webformular oder E-Mail bzw. Fax in Verbindung treten. Zumindest in der Theorie: In unserem Test meldete sich booking.com selbst nach einer Woche nicht auf unsere Anfragen. Das gibt massive Abzüge bei der Servicenote. Schade. In Anbetracht der guten Ergebnisse in den anderen Testbereichen wäre sogar ein Platz unter den Top-3 möglich gewesen…

Zum Vergleichstest

  Booking.com Testbericht  
       
     
  Gesamtnote 2,7  
  Internetauftritt 1,7    
  Usability 2,6    
  Angebot 2,2    
  Service 3,5    
     

 

11. Mai 2010

Schlagworte:

     
     
 
  1. Matthias sagt:

    Mit meinen Erfahrungen rate ich zu kritischem Blick bei der Buchung und zu genügenden Vergleichen mit Hilfe des Internets. Eine Buchung verlief hervorragend. Hotel – Abwicklung alles in Ordnung. Bei einer zweiten Buchung gab es fehlerhafte Angaben bei der Ausschreibung, die bis heute nicht in der Homepageseite verändert wurden. Ich empfand keinen guten Umgang mit Kritik. Mir lässt es sich nicht erklären, dass hier keine Veränderungen vorgenommen werden von Regress ganz zu schweigen. Sollte ich bei Booking.com noch einmal buchen, dann müsste das schon ein sehr gutes Angebot sein, dass ich anderweitig so nicht erhalte.

  2. elisa sagt:

    Kann nur von Buchungen im nicht EU-Ausland abraten:
    auf der Seite sind irreführende und klein gedrückte Informationen über die Zahlung in der Landeswährung angegeben: Der Preis ist in EUR, gezahlt muss aber in der Landeswährung werden. Wer Deutsch kann, liest: der (auf der Seite groß angeschriebene) Preis in EUR muss in einer anderen Währung entrichtet werden. Es ist aber gerade umgekehrt: der nicht einmal angegebene Preis in der Landeswährung muss zum Tageswechselkurs in EUR über die Kreditkarte bezahlt werden!! Habe gegelaubt, Booking.com ist eine ernst zu nehmende Plattform – Konsumentenfalle!! Hat mich zusätzliche 180, EUR gekostet. Call Center schob mich zwischen verschiedenen Mitarbeitern herum, die mir alle in einem fehlerreichen Deutsch denselben Blödsinn erzählten.
    Nie wieder über Booking.com buchen.

  3. Patrick2205 sagt:

    Kann nur von Booking.com abraten, wenn man noch die Preisgarantie nutzen will. Habe mich direkt gemeldet mit allen erforderlichen Daten und die haben einfach ne volle Woche gewartet, bis das Hotel mit dem Preis hoch gegangen war auf der eigenen Seite und prompt kam dann die Absage. Hatte mich vorher schon 2 mal bei booking.com gemeldet und wurde nur auf später vertröstet. Nie wieder !!

 

     
     
   

Getestet.de Newsletter Anmeldung