Abnehmen.net im Test

Bestes Diätportal im Vergleichstest

 
  abnehmen_net-testsieger-testsiegel abnehmen_net-logo

Unser Testsieger bei den Diätportalen ist zwar deutlich davon entfernt, perfekt zu sein, bietet aber dennoch die richtige Mischung aus seriösen Informationen, vielen praktischen Tipps rund um Diäten, Sport und gesunde Ernährung, ergänzt um Goodies für die Unterhaltung. Knapp am “gut” vorbeigeschrammt ist das kostenlose Diätportal vor allem aufgrund von Detailschwächen bei Bedienung, Navigation und Geschwindigkeit.
 

 

Getestet von CMA

Bereits beim ersten Blick auf abnehmen.net lässt sich die angestrebte Zielgruppe leicht erraten:  Das Diätportal richtet sich – wie fast alle Mitbewerber – vornehmlich an weibliche Besucher.

Kostenloses Diätportal mit Expertenrat

Der Look der Startseite wirkt ein wenig wie aus dem Website-Baukasten: viele Kästen und Teaser, das obligatorische Feature-Karussel mit den neuesten Artikeln und ein bonbonfarbener Pastelllook mit Rosarot und Babyblau als bestimmende Grundfarben. Fast könnte man denken, hier geht es eher um Windeln und Fläschchen. Doch ein Blick in den sehr ausführlichen Über uns-Bereich genügt –  und das Konzept der Website leuchtet jedem ein. Hier werden auch die „Experten” von Abnehmen.net vorgestellt: Ein Präventivmediziner, ein Fitnesscoach, eine Physiotherapeutin und mehrere Ernährungswissenschaftler präsentieren sich den Lesern. Die illustre Runde bewertet u.a. die vorgestellten Diätkonzepte. Das schafft Vertrauen und weckt die Hoffnung, es mit seriösen Artikeln zu tun zu haben. Tatsächlich sind die Beiträge überwiegend von guter bis sehr guter Qualität. Das Themenspektrum ist groß, so dass sich ein Blick in die Online-Hilfe als Startpunkt durchaus lohnt, wo die einzelnen Bereiche des Diätportals kurz vorgestellt werden. Diese und andere Standardfunktionen findet man aufgeräumt und jederzeit erreichbar im Footerbereich der Seite.

Viel Werbung, wenig Tempo

Werbung muss der Website-Besucher in mehreren Bereichen der recht umfangreichen Website ertragen. An vielen Stellen schmuggeln sich die Ads auch zwischen redaktionelle Beiträge und tarnen sich als Teaser oder objektive Artikel: Das kann zu Verdruss bei Nutzern führen, die sich wünschen, dass Inhalte und Werbung optisch klar getrennt werden. Außerdem behindert die geballte Werbepower zuweilen die Navigation und die Ladegeschwindigkeit der Startseite: Mit fast 10 Sekunden bei DSL 1.000 erhält Abnehmen.net die Rote Laterne in dieser Disziplin.

Diätportal mit über 50 Diäten mit Pro und Contra

Die Navigation ist gut gelöst: Das horizontale Menü klappt bei jedem der Hauptrubriken „Diäten”, „Abnehmen”, „Ernährung”, „Sport” und „Gesundheit” auf und offenbart diverse Untermenüpunkte. Hauptverantwortlich für das gute Testergebnis ist die Content-Auswahl. Diäten spielen dabei eine gewichtige Rolle: Weit über 50 verschiedene Konzepte sind dabei, werden ausführlich vorgestellt und von den „Experten” bewertet. Vor- und Nachteile kommen ebenso zur Sprache wie der typischerweise zu erwartende Gewichtsverlust. So erfahren die Leser beispielsweise, dass Formuladiäten (z. B. Slimfast) zwar schnelle Erfolge bringen, man aber bei der Anwendung rein gar nichts über eine gesunde und ausgewogene Ernährung lernt, was den gefürchteten Jojo-Effekt nach Ende der Kur begünstigt. Wer sich als Tester versuchen will, kann die Diäten anhand mehrerer Kriterien selbst bewerten.

Medien satt: Artikel, Videos und Social Media

In der Rubrik „Ernährung” geht es um gesunde Snacks und nachhaltiges Abnehmen.  Überhaupt bekommt man den Eindruck, dass im Magazinteil sehr auf das Thema „gesundes Abnehmen” geachtet wird: Auf Ernährungstipps und Veränderungen schlechter Essgewohnheiten legen die Herausgeber des Diätportals viel Wert. Auch die Sportsektion ist umfangreich: Sogar Fitnessvideos gibt es hier. Abnehmen.net besitzt auch einen eigenen Youtube-Kanal mit Kochvideos und betreut die Community außerdem mit Twitter-Tweeds und einer Facebook-Seite. Das Diätportal widmet sich dem Thema Abnehmen in seiner ganzen Bandbreite: Neben Diäten werden auch die Themen Schlankheits-OP, Diätgruppen  und Schlankheitsmittel aufgegriffen.

Abwechslungsreiche Goodies bei Abnehmen.net

Die Diätrezepte sind abwechslungsreich. Allerdings muss man den „Rezeptblog” mühsam durchscrollen, weil keinerlei Filtermöglichkeiten vorhanden sind. Dafür gibt es Hilfen, den inneren Schweinehund zu besiegen und z. B. die Herausforderungen opulenter Festmahle zu meistern und sich selbst zum Durchhalten der Diät zu motivieren. Die Goodies für Nutzer sind ebenfalls umfangreich: Quizze, Gewinnspiele, ein Newsbereich, Promi-Diäten, ein umfangreiches Lexikon von A wie Abnehmen bis Z wie Zuckerkrankheit und Schönheitstipps. Einen BMI-Rechener, eine Kalorienbedarfstabelle und einen Kalorienverbrauchsrechner sowie Buchtipps zu Diät- und Fitnessliteratur gibt es noch obendrauf.

abnehmen_net_2

Beliebte Diättagebücher: Abnehmen.net bietet ein aufgeräumtes Forum. (Quelle: Abnehmen.net)

Abnehmen.net  verfügt über ein gut durchorganisiertes Forum: Nutzer können sich über Diäten und Fitnesstipps austauschen, sich gegenseitig Mut zusprechen und von ihren Erfolgen und Misserfolgen berichten. Der kostenlose Log-in-Bereich ermöglicht unter anderem, eine Diätanalyse durchzuführen und ein Diät-Tagebuch zu veröffentlichen, das man wiederum mit anderen Mitgliedern teilen kann.

Frage zum Portal? Bei Abnehmen.net bekommt man schnell eine Antwort

Das Diätportal wird von der Berliner Econa AG betrieben, die sich auf profitable Internetseiten spezialisiert hat. Das vollständige Impressum listet E-Mail-Adresse, Telefon und Faxnummer. Auf der offiziellen Kontaktseite gibt es jedoch nur ein Webformular. Eine Servicenummer fehlt.  Im Test antworteten die Betreiber per E-Mail sehr schnell auf unsere schriftlich eingereichten Fragen: Binnen fünf Stunden hatten wir eine vollständige und ausführliche Antwort im Mailpostfach. Das ist die beste Leistung im Testfeld.

Zum Vergleichstest

  Abnehmen.net – Testbericht  
       
     
  Gesamtnote 2,6  
  Internetauftritt 2,7   3-0  
  Leistung 2,5   3-5  
  Service 3,7   1-5  
     
 
5. Januar 2011

Schlagworte:

     
     
   

Getestet.de Newsletter Anmeldung